Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

joerg

Filmstube Köln

  • »joerg« ist männlich
  • »joerg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 119

Dabei seit: 28. Dezember 2009

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 26. Januar 2015, 18:45

To Take Heart - 99Fire-Films

Titel: To Take Heart

Stream:


Beschreibung:
Ein Mann liegt im Bett und träumt von seiner Traumfrau aus dem Park. ... Um Ihr Herz zu erobern muss er sich allerdings etwas einfallen lassen.
Entstanden im Rahmen des 99Fire-Films 2015.

Sonstiges:
Besonders Dank an das Cafe, in dem wir die Schlußszene Drehen durften.
Und sicherlich ist dem ein oder anderen wieder auf gefallen, dass ich wiederum nicht vor der Kamera zu sehen bin.

Cast:
Darstellerin: Claudia Kiraly
Darsteller: Rudolf Schlosser

Crew:
Drehbuch: Rudolf Schlosser
Kamera: Jörg Zimmermann
Schnitt: Jörg Zimmermann, Rudolf Schlosser
Produktion: Filmstube Köln
Musik: Roommates von The Mess ist Mine
Regie: Claudia Kiraly, Rudolf Schlosser

Infos zur Entstehung:
Kamera: Samsung VP-HMX 20 C
Sonstiges Equipment: Zoom H2n, Mikrofon, Hackenporsche als Produktionsfahrzeug
Schnittsoftware: Magix Video De Luxe

Länge: 1'56" Minuten

Viele Grüße
Jörg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joerg« (26. Januar 2015, 19:42)


  • »Steckdosenteufel« ist männlich

Beiträge: 140

Dabei seit: 29. November 2011

Wohnort: Dresden

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 26. Januar 2015, 21:49

Hi,
also die Idee ist ähnlich wie die von uns zum letzten Thema. Von daher kann ich an der ja nicht viel meckern ;-)


Negativ fiel mir das schlechte Bild im Dunkeln auf, aber das wird wohl der Kamera zu lasten gelegt sein und nicht wirklich euer Verschulden sein.
Die Darsteller sind mir manchmal zu aufgesetzt. Finde sie trotzdem irgendwie gut.
Die Hintergründe der Außenaufnahmen haben mir sehr gefallen.

Das Hashtag am Ende im Cafe fand ich ja noch clever, aber die "Erklärung" dazu blöd. Hättet sie mal bei der Jahreszeit niesen lassen können "Häschtäg" > "Gesundheit" ;-)
Immer lustig eure Filme zu schauen.

mfg
der Stedo

Social Bookmarks