Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Uhl

Registrierter Benutzer

  • »Uhl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 401

Dabei seit: 15. Juli 2013

Wohnort: Wien

Frühere Benutzernamen: UhlFilms

Hilfreich-Bewertungen: 57

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. November 2014, 19:47

Der Traum von einer kinderfreundlichen Welt

Dieser kurze Spot ist im Rahmen des "Kinder-Rechte-Spot" Wettbewerb des BMFJ entstanden und ist einer meiner ersten Versuche in 2D-Animation, was sagt ihr dazu?

Infos zur Entstehung:
Animation in Motion 5, Sounddesign in Logic Pro X und endgültiger Schnitt in Final Cut Pro X

Stream:

Uhl

Registrierter Benutzer

  • »Uhl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 401

Dabei seit: 15. Juli 2013

Wohnort: Wien

Frühere Benutzernamen: UhlFilms

Hilfreich-Bewertungen: 57

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 28. November 2014, 16:41

Hat niemand was zu sagen?

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 389

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1220

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 28. November 2014, 17:05

Tjaaa.. Irgendwie gibts noch nicht so viel zu sagen. Wirkt irgendwie kindgerecht, vom Stil, mit einem Hauch South Park. Inhaltlich fehlt noch ein Schluss. Ich persönlich würde diese leichten Schatten rausnehmen. Wenn 2D, dann auch richtig.

HareMadeFilms

Registrierter Benutzer

  • »HareMadeFilms« ist männlich

Beiträge: 345

Dabei seit: 5. Februar 2010

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 28. November 2014, 18:10

Joaaah... also rein animationstechnisch finde ich´s in Ordnung, aber wirklich sehr sehr spartanisch. Zum Vermitteln der Botschaft reicht´s aber natürlich aus.

Die Botschaft kommt auch letztlich durchaus herüber, allerdings finde ich, dass man das stärker "filmisch" hätte umsetzen sollen. Zum einen ist die Internetseite insofern nicht ganz gelungen, als das dort zu sehende Bild (Junge sitzt an einem Tisch) nicht mitteilt, worum es geht. Dazu muss man erst den Text unter dem Bild lesen, filmisch wird das nicht umgesetzt (z. B. Kind mit rotem Fleck im Gesicht oder blauem Auge oder dergleichen). Die andere Stelle, an der ich Verbesserungsbedarf sehen würde ist, dass ich beim ersten Ansehen gar nicht wahrgenommen habe, dass der Junge von der Frau geschlagen wird, weil ich den Ton zu leise eingestellt hatte, und ohne Ton kann man das eher nur erahnen als wirklich "sehen". Die Handbewegung der Mutter als solche ist nicht so ganz eindeutig, da die beiden Figuren ohnehin so "herumzappeln".

Ansonsten finde ich es in Ordnung - kurz, knapp, mit eindeutiger Botschaft. Es fehlt vielleicht ein wenig der "Clou". Wenn das Ganze wirklich im Kopf des Zuschauers hängenbleiben soll, müsste man sich noch irgendetwas "Besonderes" überlegen. Im Übrigen ist der Film aber - im Rahmen seiner spartanischen Machart - optisch durchaus gut gelungen.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 389

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1220

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 28. November 2014, 18:48

Ich glaube mir ist das ganze zu steril, zu clean, zu sauber, zu wenig "lebend".

Zitat

Wenn das Ganze wirklich im Kopf des Zuschauers hängenbleiben soll, müsste man sich noch irgendetwas "Besonderes" überlegen.


+1

Uhl

Registrierter Benutzer

  • »Uhl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 401

Dabei seit: 15. Juli 2013

Wohnort: Wien

Frühere Benutzernamen: UhlFilms

Hilfreich-Bewertungen: 57

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 28. November 2014, 20:46

okay, danke schon mal!
Dazu muss man erst den Text unter dem Bild lesen, filmisch wird das nicht umgesetzt
Das stimmt, dass die Lösung mit dem Text nicht optimal ist hab ich mir selbst auch schon gedacht.
Die Handbewegung der Mutter als solche ist nicht so ganz eindeutig, da die beiden Figuren ohnehin so "herumzappeln".
Hmm ok danke, auch gut zu wissen.


Ist ja wie gesagt mein erstes Video in 2D-Animation, also freut es mich schon mal wirklich dass ihr die Animation "in Ordnung" findet! :thumbsup: Die Schatten sind wahrscheinlich Geschmackssache, ich habe sie halt dazu gegeben damit sich die Objekte ein bisschen besser vom Hintergrund abheben...
Dieser spartanische Stil ist jetzt natürlich vor allem so weil ich mich eben bisher kaum mit dieser Technik auseinandergesetzt habe, das war für den Anfang das einfachste und das einzige was ich mich getraut habe auch wirklich umzusetzen. Mal schaun, vielleicht mach ich ja noch weiter in die Richtung.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks