Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

phunthomas

unregistriert

1

Mittwoch, 25. Juni 2014, 22:54

58m Highline aus der Luft gefilmt

Hier kein kurzer Zusammenschnitt des Materials was wir von einer 58m langen Highline aufgenommen haben. Sorry für den ruppigen Schnitt, aber das ist leider nicht mein Spezialgebiet ;)


Infos zur Entstehung:
Kamera: BMPCC mit 3 Achs Gimbal
Sonstiges Equipment: Oktokopter
Schnittsoftware: Resolve Lite

Mehr infos unter www.aero-vista.de

Stream:


CaaOss.TV

unregistriert

2

Donnerstag, 26. Juni 2014, 08:04

Das spektakuläre Material weckt sicher bei einer großen Mehrzahl der Zuschauer (mich eingeschlossenen) gesteigertes Interesse, zieht ihre gesammelte Aufmerksamkeit auf sich und sorgt für Nervenkitzel, damit hebt es sich schon mal von der Masse ab, was positiv zu bewerten ist.

Der ruppige Schnitt ist bei diesem Video auch nicht das Problem, sondern dass ihm die Auflösung am Ende fehlt, nämlich die Ankunft des Protagonisten auf der anderen Seite der Schlucht. Dadurch lässt es den Zuschauer eher enttäuscht mit offenen Fragen zurück.

Offene Fragen ansich sind nicht grundsätzlich als Nachteil zu werten, im hier dargestellten Kontext aber schon.

Aus Kritikersicht stellt sich vor allem eine Frage, nämlich ob beim offenen Ende eine tiefere Intention dahinter steckte oder schlicht das passende Material für den befriedigenden erwartungsgemäßen Abschluss fehlte?

3

Donnerstag, 26. Juni 2014, 08:36

Ich stimme meinem Vorposter zu. Das Video ist absolut genial! Aber ich denk mir so die ganze Zeit: "Na schafft ers? Schafft ers?" Und dann beim nächsten Schnitt ist er wieder 5m weiter hinten. Dann wieder kurz vorm Schaffen und dann Schnitt, wieder 20m weiter hinten und da denk ich mir so: alter?!?! :D

Schneid noch rein wie er drüben ankommt, bzw schneid ihn nicht immer 5-20m zurück und das Video ist perfekt.

Mal ne Frage: Wie bekommen die Slackliner immer ihr Seil über die Schlucht? Rüber werfen geht ja schlecht :D

CaaOss.TV

unregistriert

4

Donnerstag, 26. Juni 2014, 09:06



Mal ne Frage: Wie bekommen die Slackliner immer ihr Seil über die Schlucht? Rüber werfen geht ja schlecht :D


Letztes Jahr habe ich ein großes Werbebanner zwischen weiter auseinander liegende Balkone gespannt, dafür habe ich eine dünne Dekoschnur an eine kleine gefüllte Plastiktrinkflasche gebunden, diese von einem Balkon zum anderen rübergeworfen und dann die dünne Schnur an das dicke Halteseil gebunden und dieses hat dann ein Helfer auf dem anderen Balkon damit rübergezogen.

Nehme mal an, dass man für solche Aktionen wie im Video ähnlich vorgeht, evtl. schießen die auch eine erste dünne Schnur mit einem Bogen oder ein Armbrust o.ä. rüber.

guterrat

Registrierter Benutzer

  • »guterrat« ist männlich

Beiträge: 101

Dabei seit: 10. April 2012

Wohnort: Aldenhoven

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 27. Juni 2014, 18:33

Hallo,
mich hat der Video-Clip begeistert. Ganz tolle Aufnahmen,
einfach genial.

Gruß
Jupp

phunthomas

unregistriert

6

Montag, 30. Juni 2014, 09:12

Freut mich zu hören, dass clip gefällt. Das Jan in dem Video nie auf der anderen Seite ankommt liegt daran, dass er es leider nie ganz geschafft hat. Eine so lange Highline zu laufen ist extrem schwer.
Danke für eure Tips, werde bei Gelegenheit den Clip nochmal überarbeiten. In der Zwischenzeit habe ich schon mal einen groben Schnitzer beim colour grading behoben. Jetzt ist das Video nochmal schärfer und vor allem natürlicher.

Verwendete Tags

highline, Oktokopter

Social Bookmarks