Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Don Nobbi

unregistriert

1

Samstag, 5. Oktober 2013, 10:29

Kurze Kochsendung über den Schwäbischen Kartoffelsalat und wie man ihn herstellt.

Titel: Kartoffelsalat mit Wiener Würstchen.

Beschreibung:
Ich mache hin und wieder Kochsendungen, weil mit Kochen einfach Spaß macht. Über die Kochsendungen habe ich leider bisher noch nicht viel Feedback bekommen. Ich denke es gibt noch einiges zu verbessern, was man aber häufig nicht selber sieht.

http://youtu.be/8w__l_T-H4k

Infos zur Entstehung:
Kamera: Olympus E-510
Sonstiges Equipment:Camcorder CANON LEGRIA HF R106
Schnittsoftware: Microsoft Moviemaker
Sonstige Software:Magix Musikmaker

Länge: 5'22''

HobbyfilmNF

unregistriert

2

Samstag, 5. Oktober 2013, 12:08

Das hat mir ganz gut gefallen auch wenn mich drei dinge gestört haben.
1. Das Letterbox Format.
2. Der Ton war nicht so besonders gut.
3: Das ich nichts vom Essen abbekomme.

:)

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

CanonCamer (MB-Film)

Registrierter Benutzer

Beiträge: 120

Dabei seit: 28. Juni 2013

Hilfreich-Bewertungen: 23

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 5. Oktober 2013, 13:01

Moin,
hat mir ganz gut gesellen, sehr sympathisch gemacht.

Das eben schon erwähnt Letterbox-Format (schwarze Balken am Rand) musst du wegkriegen, ich denke das liegt daran, dass du 4:3- (Kartoffelfotos) mit 16:9-Material gemischt hast. Achte darauf, dass alles das gleiche Seitenverhältnis hat (die Kartoffeln passend zu beschneiden schadet denen ja nicht).

Ich bin vom Intro nicht besonders überzeugt. Wirkt (für mich) wenig ansprechend. Mach es deutlich kürzer und versuche, irgendwie Pepp reinzukriegen, evt. auch ein Foto von dir mit irgendwelchen kreativen Effekten oder sowas einzubauen. Die ruhige Musik ist sehr schön, aber meiner Meinung nach umspannend. Im Abspann ist sie ok.

Ich habe dich mal abonniert und bin gespannt auf die nächsten Episoden!

Schöne Grüße und Guten Appetit
Matthias

Verwendete Tags

kochen

Social Bookmarks