Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Grandpa

unregistriert

1

Sonntag, 25. August 2013, 10:35

228 - Heimat ist ein ferner Ort


Story:

Ein humanoider Forschungs-Roboter steht auf dem Mars. Er hat Angst und fühlt sich einsam.
Beim Blick in den galaktischen Sternenhimmel stellt er seine Mission in Frage.



Info:
Alles wurde zu 100 Prozent am Computer generiert. Bei der komplett künstlich erstellten Animation ging es darum,
mittels digitaler Text-to-Speech-Software „menschliche“ Gefühle zu erzeugen.

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Grandpa« (25. August 2013, 15:36)


7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 900

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 191

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 25. August 2013, 15:40

Finde ich richtig atmosphärisch und eine sehr coole Idee. :D
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

steven_skywalker

unregistriert

3

Sonntag, 25. August 2013, 21:45

War mal was anderes, ich fand's ansprechend. Hat mir gefallen :-)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks