Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Aljoscha

unregistriert

1

Donnerstag, 20. Juni 2013, 19:28

Prism-Skandal + BND Internetüberwachung

2. Show von der PrivVideos Show
Hier unser nächster Beitrag für die Show. Ich weiß nicht ganz, ob das hier rein gehört, weil es ja an sich kein Kurzfilm oder sonst was ist, aber ich wusste nicht, wo sonst damit hin!
Ich hoffe es gefällt euch und ihr schreibt ein paar Kritiken!
Ich finde das Thema unglaublich wichtig und denke alle sollten darüber informiert werden. Wäre schön, wenn ihr auch etwas zu dem Thema schreiben könntet, wenn es euch interessiert, hier drunter oder unter das Video.
Wenn das Video hier falsch gepostet wurde, bitte bescheid sagen, ist ja eigentlich ein -Film- Forum. :D

Entstehung:


Wir wollten unsere eigene kleine Show machen, in der wir für uns wichtige Themen behandeln, die euch eventuell auch interessieren könnten. Möchten auf Dinge aufmerksam machen usw.

Titel:
Prism-Skandal + BND Internetüberwachung

Länge:
6:11 Minuten

Stream:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Aljoscha« (20. Juni 2013, 19:36)


7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 290

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 260

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 24. Juni 2013, 17:05

Solange es Personen gibt, die das Internet für ihre kriminellen Machenschaften nutzen, wird auch ein gewisses Maß an Überwachung notwendig sein. Da diese Tendenz jedoch steigend ist, ist diese Maßnahme irgendwie auch wieder nachvollziehbar. Vor allem sind Kontrollen unabdingbar, wenn es um Menschenleben geht. Anhand gezielter Überwachung konnten zudem schon Straftaten vereitelt werden. Tatsachen wie etwa „Pädophile nutzen gezielt Chat-Rooms, um minderjährige Opfer zu finden“ oder „Täter kündigte seine Tat im Internet an und ist durch Gewalt verherrlichenden Beiträgen auffällig geworden““ sind nur die Spitze des Eisberges ... Das World Wide Web ist verdammt groß und wenn da rein niemand ein wachsames Auge drüber hat und mal nach dem Rechten sieht, wer weiß, wo das eines Tages enden wird. Natürlich darf die Kontrolle nicht zu weit gehen, wie das ja in gewissen Ländern der Fall ist, wo etwa die Presse- und Meinungsfreiheit eingeschränkt werden. Da das Internet ja mittlerweile Teil unserer Gesellschaft ist und auch eigentlich kein rechtsfreier Raum darstellt, muss auch dort die Einhaltung von bestehenden Gesetzen kontrolliert werden. Vielleicht ähnlich wie es die Polizei im realen Leben auch macht.

Mal am Rande: Ich spiele hin und wieder gerne Computer- und Videospiele, na ja, auch „Ego-Shooter“. Ich sehe bei Games garantiert nicht alles so eng ... Trotzdem gibt es für mich auch gewisse Grenzen. Aber wenn ich sehe, dass auf YouTube Ausschnitte und ganze Videos (Longplays/Lets Plays) eines menschenverachtenden Spiels hochgeladen sind (seit Jahren schon), das in mehreren Ländern auf dem Index steht, und zum Teil auch verboten und beschlagnahmt ist - und das auch aus einem sehr guten Grund - auch hier bei uns in Deutschland -, frage ich mich, wie das sein kann? (Musik-) Videos werden bei uns sofort gesperrt, wegen irgendwelchen Copyright-Gründen, aber so etwas können z. B. Minderjährige hier seelenruhig bestaunen, oder was?! Auch geben die Kommentare darunter einem schon erheblich zu denken. Eigentlich ist das hochladen von Videos indizierter Filme oder Spiele nicht rechtens – und müssten demnach sofort gelöscht werden. Und ich weiß nicht, ob Kinder solche Games unbedingt sehen müssen. Ebenso gibt es Personen, auf die solche Games Einfluss haben und die damit nicht richtig umgehen können. Soviel zur Kontrolle.

100 Millionen Euro sind doch Peanuts. Die Öffentlich-Rechtlichen kassieren jedes Jahr 7,5 Milliarden.

Warum hast Du diesen Beitrag nicht hier in diesem Tread gepostet?

Die Telekom will alle (er-)drosseln! - PrivVideos Show
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Es haben bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

L Lawliet

Social Bookmarks