Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich
  • »JoJu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 18. Juni 2013, 16:21

RÜCKWÄRTS - One Shot Reverse Film + Behind the scenes

Entstehung und Handlung:
"Rückwärts" ist ein vergleichsweise kleines und spontan entstandenes Filmprojekt unserer Underground Film Group. Inspiriert wurden wir durch einen kleinen Clip der rückwärts gedreht und später umgekehrt wurde. Der hierdurch entstandene Effekt reizte uns sehr und so beschlossen wir ein ähnliches Video zu machen und noch mit einer kleinen Story zu versehen. So ist in unserem Film die Entwicklung eines Menschen vom Kind zum Erwachsenen zu sehen. Dabei haben wir auch versucht ein bisschen mit Metaphern zu arbeiten.





Equipment:

Canon EOS 600D
Tamron 17-50mm 2.8
Glidecam HD 2000


Screenshot(s):





Länge:

3:40 Minuten

Kompliziert wurde das Ganze an der Stelle, wo alle Bewegungsabläufe rückwärts gedacht werden mussten. Auch die Story vorwärts und das Bewegen rückwärts zu denken war 1A Gehirntraining für uns alle.

Wir freuen uns natürlich wie immer sehr über Kritik und Anregung. Mich würde auch interessieren was ihr zu der Idee und der Umsetzung selbiger denkt.

Viel Spaß, JoJu

Edit:

Behind the Scenes:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »JoJu« (15. August 2013, 19:17)


L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 550

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 208

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 18. Juni 2013, 16:32

Sind diese reverse movies jetzt wieder in Mode? Ich mag die sehr, habe aber lange keinen neuen mehr gesehen (allerdings auch nicht gezielt Ausschau gehalten).

Ist das wirklich nur ein long take oder gab es versteckte Schnitte? Ist in jedem Fall sehr beeindruckend.
Die Musik fand ich auf Dauer ein wenig nervig.
An einer Stelle merkt man, dass der Hauptdarsteller mit diesem vor-/rückwärts etwas durcheinander kommt (bevor/nachdem (wie mans halt sehen möchte ;) ) er sich von der Frau trennt).

Aber insgesamt wirklich eine sehr gute Leistung und sicher auch eine große Herausforderung beim Dreh, an der ihr gut gewachsen sein dürftet. :) :thumbsup:
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN und nur wenn eine Verfilmung wahrscheinlich ist.

kein Moviemaker, doch wie Blender ein Tool
#HSis

Maxi Wolti

unregistriert

3

Dienstag, 18. Juni 2013, 16:35

Finde ich gut umgestzt. Kann mir vorstellen, dass das nicht so ganz einfach war das in einem durch zu filmen ;)

Die Schritte wirken zwar niiht ganz sooo echt aber klar irgendwie geht es dann halt auch nicht anders :D

Finde die Idee aber echt gut und die dann auch gut umgesetzt!

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich
  • »JoJu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 18. Juni 2013, 16:45

Ist das wirklich nur ein long take oder gab es versteckte Schnitte?


Nein, wir haben tatsächlich alles in einem Shot gemacht. Hat aber einige Übung und letztendlich auch Takes gebraucht.

Danke für eure Kritik!

JoJu

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

L Lawliet

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 990

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 320

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 18. Juni 2013, 18:42

Mir hats auch gut gefallen :) Ich überlege grad, ob und wie man etwas mehr von dem Rückwärts-Effekt profitieren könnte. Mir fällt aber grad nichts konkretes ein. Wie viele Takes waren es am Ende?

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich
  • »JoJu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 18. Juni 2013, 18:49

Danke!
Nun, mehr vom rückwärts-Effekt mitbekommen hätte man, wenn wir mehr Sachen zerstört oder durch die Luft geworfen hätten. Oder was meist du mit profitieren? Generell lässt sich der Effekt natürlich für Sprünge auf hohe Objekte einsetzen...

Ich glaube wir haben 6 oder 7 Takes gemacht. Erstaunlicherweise kamen aber am Ende nur der Zweite und der Letzte in Betracht und wegen der Lichtverhältnisse und einiger anderer Kleinigkeiten haben wir uns für den Zweiten entschieden...

btw: hat jemand das schonmal gehabt, dass Anmerkungen bei YouTube für die Öffentlichkeit nicht zu sehen waren? Oder braucht das Ganze ein bisschen?

JoJu

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Selon Fischer

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 550

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 208

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 18. Juni 2013, 18:50

Ich überlege grad, ob und wie man etwas mehr von dem Rückwärts-Effekt profitieren könnte.

Ich wieß nicht genau, was du mit profitieren meinst, aber ein beliebtes "Stilmittel" solcher Filme ist es, ein Element vorwärts laufen zu lassen, während der restliche Film rückwärts läuft. Wenn man das richtig macht, sieht es sehr faszinierend aus.
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN und nur wenn eine Verfilmung wahrscheinlich ist.

kein Moviemaker, doch wie Blender ein Tool
#HSis

RubicsCube

unregistriert

8

Dienstag, 18. Juni 2013, 18:54

Nicht schlecht. Die verschiedenen Herausforderungen (langer Take, Rückwärts) habt ihr auf jeden Fall gut gemeistert. Ich fand auch die "Geschichte" ganz schön erzählt.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 990

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 320

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 18. Juni 2013, 18:59

Nein, ich hab mich blöd ausgedrückt! :D Ich meinte, wie man den Effekt noch mehr im Film hätte einsetzen können. JoJu hat mich glücklicherweise verstanden :rolleyes: Der Tag war lang :)

edit: hast du die Anmerkungen auch ganz sicher gespeichert? :D

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich
  • »JoJu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 18. Juni 2013, 19:09

hast du die Anmerkungen auch ganz sicher gespeichert?


Ja, gespeichert und auf "Veröffentlichen" geklickt. Wenn ich über den Kanal angemeldet bin kann ich die Anmerkungen auch sehen, aber sobald ich mich abmelde sind sie nicht mehr da... Komische Sache!

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich
  • »JoJu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 18. Juni 2013, 21:46

Okay, das mit den Anmerkungen hat offensichtlich nur ein bisschen gedauert. Oder sind bei jemandem keine Links zu den beiden anderen Videos (bzw. nur zu MARIE)?

Danke nochmal für die bisherige Kritik!

JoJu

Mr. B

Registrierter Benutzer

  • »Mr. B« ist männlich

Beiträge: 480

Dabei seit: 26. Oktober 2009

Wohnort: Schweiz

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 18. Juni 2013, 23:12

Wow, nicht schlecht, dafür hätte ich wohl um einiges mehr Takes gebraucht ^^ Den Efffekt muss ich auch mal irgendwo einsetzen, wirkt so schön surreal :)

HobbyfilmNF

unregistriert

13

Mittwoch, 19. Juni 2013, 07:52

Sehr schöner Film.
Das nachts nochmal auf der Supporter meile gedreht mit einigen Bierflaschen die du werfen lässt und dann ist es legendär :-)

Musikalisch fand ich das übrigends sehr passend :thumbup:
Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen.
Toller Film , mach weiter so.

Thoody

Amateur

  • »Thoody« ist männlich

Beiträge: 73

Dabei seit: 11. Juli 2012

Wohnort: Wuppertal

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 19. Juni 2013, 09:37

Also mir gefällt der Film auch sehr gut! Hut ab und so :)

Albalonga

unregistriert

15

Mittwoch, 19. Juni 2013, 11:53

Wow gefällt mir sehr gut! :) Einer der wenigen Filme die ich hier ohne vorspulen komplett angeschaut habe. Sieht auch ganz witzig aus beim laufen und man muss auch erstmal überlegen um was geht. Die Musik fand ich auch passend.

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich
  • »JoJu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 19. Juni 2013, 15:22

Danke für euer Lob. Interessant, dass die Meinung zu der Musik so auseinander geht. Wir hatten in der Gruppe auch schon Diskussionen...

JoJu

GTYT_Films

Registrierter Benutzer

  • »GTYT_Films« ist männlich

Beiträge: 44

Dabei seit: 19. Juli 2012

Wohnort: Bayern

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 5. Juli 2013, 14:03

Sehr gut gelungen, vor allem wenn man bedenkt, dass es ein One-Take ist.


Ich überlege mir gerade wie ich den Effekt in ein Musikvideo einbauen könnte, ich hoffe du hast da nichts dagegen aber hat mich inspiriert ;)
meine Band: www.snumen.de // Youtube: snutv.snumen.de

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich
  • »JoJu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 12. Juli 2013, 14:18

Natürlich hab ich nichts dagegen. Freut mich dass es dir gefallen hat. Sag mal Bescheid wenn du da was mit gemacht hast, interessiert mich wie du das umsetzt!

JoJu

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich

Beiträge: 721

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 13. Juli 2013, 11:35

Sehr sehr gut umgesetzt! Hab schonmal einen ähnlichen Versuch gesehen aber der hat leider nicht so gut ausgesehen! Bin auch Grade am überlegen wie ich es in meine Projekte einbauen kann :)
Weiter so!

Aljoscha

unregistriert

20

Dienstag, 23. Juli 2013, 13:22

Extrem gut, hat mir sehr gefallen :) Auch die Musik
Allerdings konnte man ab und zu den Schatten von dem Kameramann sehen (ab 2:09...), das kam dann nicht mehr ganz so professionell rüber, aber naja war trotzdem sehr schön anzusehen.

Verwendete Tags

Kurzfilm, Rückwärts

Social Bookmarks