Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

pennypicker

unregistriert

1

Samstag, 1. Juni 2013, 15:09

FALL

Titel:
FALL (Part 2)

Beschreibung:
Herbstspaziergang über meinen Lieblingsfriedhof

Infos zur Entstehung:
Kamera: Sony Camcorder
Sonstiges Equipment: Teilweise Stativ
Schnittsoftware: Corel VideoStudio Ultimate X4

Länge:
6'51" Minuten


Stream:


Da gibts so einiges, was ich heute anders machen würde. Daher freue ich mich auch über harte Kritik.

*Video eingebettet*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (1. Juni 2013, 20:21)


7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 058

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 216

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 1. Juni 2013, 16:12

Sehr schöne Aufnahmen und Einstellungen. Ist ein sehr schöner, „chilliger“ Clip mit dieser Musik. Bei 5:07 dieses Kamerawackeln, wie ist es dazu gekommen? Zwei oder drei Mal wackelte es an bestimmten Stellen.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

shortcutcliffe

unregistriert

3

Samstag, 1. Juni 2013, 19:14

Nettes Video, hat mir gefallen. Für meinen Geschmack allerdings ein wenig zu eintönig. Immer nur Blätter... Auch hättest du ein wenig mehr unterschiedliche Perspektiven hineinbringen können. Von weit weg, von ganz nah, von schräg unten, von schräg oben, aus der Froschperspektive, eine statische, frontale Aufnahme etc.

Auch fand ich die Zeitrafferaufnahmen nicht ganz passend - Slow Motion hätte glaube ich besser zu der Atmosphäre gepasst.

Und könntest du mir bitte sagen, wie das Klavierstück ab 1:40 Minuten heißt?

pennypicker

unregistriert

4

Montag, 3. Juni 2013, 14:41

Das Klavirstück ist "La dispute" von Yann Tiersen. Die Kamerawackler und den Zeitraffer würde ich heute auch nicht mehr rein machen. Da war ich glaub ich überinspiriert durch den Vorspann der Serie "American Horror Story".

Ähnliche Themen

Social Bookmarks