Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Arda2013Ada

Registrierter Benutzer

  • »Arda2013Ada« ist männlich
  • »Arda2013Ada« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 221

Dabei seit: 17. Februar 2013

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 1. Mai 2013, 08:22

Silent Hill 0

SILENT HILL 0

Drehbuch: Katie Schönberg
Musik : Silent Hill 3/Movie
Schnitt/Kamera : Chris Faust
Schauspieler/innen : Chris Faust,Ada Jill

Inhalt : Jill ist auf der suche nach Ada , ihre Schwester die bei einem Unfall ums leben kam. Als Jill ein Brief findet , indem drin stand , das Ada in Silent Hill auf Jill wartete. Als Jill in Silent Hill ankommt .....





*Topic verschoben*
»Arda2013Ada« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20130429_194935.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Arda2013Ada« (5. April 2016, 17:36)


7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 290

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 260

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 1. Mai 2013, 08:53

Dieser „Paranormal Activity-Stil“ ist schon mal nicht schlecht. Aber Du hast wieder diese Format-Wechsel drin. Zu Beginn ist das Bild 4:3 und später springt es mitten im Film auf 16:9. Bei 2:33 Min. spiegelt sich der Kameramann/die Kamerafrau in der Haustür wider. Was Deiner Story fehlt ist eine klare Linie. Wieso ist sie jetzt in der fremden Stadt? Wie ist sie dahin gekommen? Ich kenne und hab' den Film von Christophe Gans gesehen und auch den ersten Teil vom Game gespielt (kann mich nur noch vage daran erinnern), aber irgendwie verschlägt es die Protagonistin in eine fremde, geheimnisumwitterte Stadt. Aber Ihr seid ja noch recht jung und habt Enthusiasmus. Nur nicht aufgeben ;-)
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Arda2013Ada

Registrierter Benutzer

  • »Arda2013Ada« ist männlich
  • »Arda2013Ada« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 221

Dabei seit: 17. Februar 2013

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 1. Mai 2013, 08:57

Dieser „Paranormal Activity-Stil“ ist schon mal nicht schlecht. Aber Du hast wieder diese Format-Wechsel drin. Zu Beginn ist das Bild 4:3 und später springt es mitten im Film auf 16:9. Bei 2:33 Min. spiegelt sich der Kameramann/die Kamerafrau in der Haustür wider. Was Deiner Story fehlt ist eine klare Linie. Wieso ist sie jetzt in der fremden Stadt? Wie ist sie dahin gekommen? Ich kenne und hab' den Film von Christophe Gans gesehen und auch den ersten Teil vom Game gespielt (kann mich nur noch vage daran erinnern), aber irgendwie verschlägt es die Protagonistin in eine fremde geheimnisumwitterte Stadt. Aber Ihr seid ja noch recht jung und habt Enthusiasmus. Nur nicht aufgeben ;-)

Ja , das liegt an der Kamera, aber wir kaufen eine neue :) Ja sie ist in der Stadt und sucht nach ihrer Schwester :) Alles wird in Teil 2 erklärt :) Keine Sorge ;)

matthias98

Matthias

  • »matthias98« ist männlich

Beiträge: 258

Dabei seit: 19. Februar 2012

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 1. Mai 2013, 13:09

Also ich will jetzt nicht irgendwie falsch rüberkommen, aber findet ihr es nicht etwas 'übertrieben' diesen Clip ins "Kleine Kino" zu stellen?

Ich bin auch erst 15 und ein Anfänger was das Amateurfilmen betrifft - Genau deshalb stelle ich meine Tests und Clips auch ins Testlabor oder in den Thread "Clips" !

Und wenn jemand eine Kritik schreibt dann finde ich es nicht okay zu sagen:

Ja , das liegt an der Kamera, aber wir kaufen eine neue


Ihr seit auch erst 14 also versucht beim nächsten Mal auch einfach wie ich den Fehler zu unterbinden :D


lles wird in Teil 2 erklärt Keine Sorge


Naja gut, aber es ist trotzdem nicht sehr 'unterhaltsam' wenn man beim ersten Teil keinen Plan hat was man da überhaupt ansieht & um was es geht - es ist sehr verwirrend.
Wenn ich mir Iron Man ansehen und da kennt sich keiner aus, dann können sie auch nicht sagen alles wird im 2ten Teil 'erklärt' :D
(Schlechtes Beispiel ich weiß)

Liebe Grüße
Matthias :)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Arda2013Ada

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 1. Mai 2013, 18:13

Ja , das liegt an der Kamera

Entschuldige bitte, aber das stimmt nicht. Es liegt nur an dem, der die Kamera bedient. Das gehört auch zum Filme machen, dass man, sollten solche Fehler passieren, in den saueren Apfel beißt und alles nochmal macht.

Was den Film angeht, kann ich mich meinen Vorrednern anschließen. An Story konnte ich nicht mehr erkennen, als dass da jemand irgendwen irgendwo sucht und vor irgendwas davon läuft. Ziemlich wirr, das alles...
Auch wenn nicht alles glücklich aussieht, find ich es sehr gut, dass ihr so viel mit den Kameraeinstellungen rumprobiert habt. Da hätte man es sich auch wesentlich leichter machen können.
Für Teil 2 geb ich euch mal ein paar Kleine Tipps, mit denen ihr schon deutlich mehr raus holen könnt:
Der Kameramann muss lernen, wie die Kamera funktioniert. Eine neue zu kaufen, löst das Problem nicht. Kauft euch für den Anfang lieber ein billiges Videostativ für 15-20 Euro. Filmt nach Möglichkeit immer vom Licht weg und seht zu, dass ihr so wenig Himmel wie möglich im Bild habt. Und rückt die Darsteller nicht immer so doll in die Mitte des Bildes. Es ist viel interessanter, wenn wichtige Objekte eher bei den Dritteln des Bildes zu sehen sind (goldener Schnitt).

Der Schnitt ist, gemessen am Rest, auch OK. Allerdings ist es eine Totsünde, mitten im Wort zu schneiden. Musste das denn sein?

Sehr bemerkenswert fand ich, dass es mir tatsächlich einen kleinen Schockmoment verpasst hat, als da jemand hinter dem Auto hervor sprang. Das ist für mich die gelungenste Stelle im Film, in der Bild und Ton wirkungsvoll kombiniert wurden.

Was mich jetzt allerdings nochmal zusätzlich verwirrt: Hattest du nicht noch vor ein paar Tagen eine Laufzeit von ~40 Minuten angekündigt? Was ist mit dem Rest passiert? Da waren die ganzen Trailer ja fast länger als der Film.

Für einen ersten Versuch, ist der Film schon ganz nett, wenn auch nicht gut. Ich denke mal, das ist dir selber schon klar und nicht zu hart, wenn man es ausspricht. Jetzt ist nur wichtig, dass jeder neue Film nochmal viel besser als der davor wird. Lerne aus den Fehlern, die man dir nennt und wiederhole sie einfach nicht, dann wird alles gut. :)

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 1. Mai 2013, 19:33

Stimme meinen Vorrednern soweit zu.

Nur frage ich mich, was soll ein Film mit 40 Min.!? Schon in den 3 Min. ist kaum Spannung vorhanden. Wie soll dies erst in 40 Min. aussehen.
Warum macht ihr nicht einen Film mit 10 – 15 Min. der auch sehr viel Arbeit und Freude macht und Spannung beinhalten kann, die der Spielzeit angemessen ist. Also ich sehe in einem Film mit 40 Min. keinen Sinn.

Hier darf man schon sagen: „Weniger ist mehr“.

matthias98

Matthias

  • »matthias98« ist männlich

Beiträge: 258

Dabei seit: 19. Februar 2012

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 1. Mai 2013, 20:27

PS.: Antworten --> Gewünschten Text markieren --> Zitieren --> Textstelle zitieren ! :)

shortcutcliffe

unregistriert

8

Mittwoch, 1. Mai 2013, 20:51

Der Übergang zwischen den einzelnen Szenen war ziemlich schlecht. Manchmal war noch ein "Stop" des Kameramanns drin, manchmal guckt das Mädchen noch einen Moment erwartungsvoll in die Kamera, bevor sie anfängt zu spielen und manchmal ist das Klicken der Kamera noch drin, wenn man einen Knopf drückt. Das alles hätte man ganz leicht im Schnitt herauslöschen können und schon wäre der Verlauf viel flüssiger gewesen.

Bei der Dialogszene ist mir aufgefallen, dass ihr es mit einer Point-Of-View Aufnahme gemacht habt, in der die sprechende Person direkt in die Kamera guckt. Kann zwar Absicht sein um an das Erlebnis eines Computerspiels anzuknüpfen, ist aber im Film sehr unüblich. Besser wäre, wenn ihr die sprechende Person leicht schräg von der Seite aufnehmt, während sie ihren Gesprächspartner (der nicht im Bild ist) ansieht - und nicht die Kamera. In die Kamera gucken ist generell eine Todsünde beim Film, bis auf ein paar ganz wenige Ausnahmen.

Ihr nehmt den Ton mit dem Mikro eures Camcorder auf. Deshalb ist der Ton sehr leise und man versteht einige Textzeilen nicht gut. Also würde ich raten, dass ihr bei den nächsten Szenen mit Dialog die Schauspieler möglichst nah an die Kamera (und damit an das Mikrofon) bringt. Außerdem vor jedem Satz tief Luft holen und extra deutlich sprechen, gerade bei Außenaufnahmen.

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich

Beiträge: 721

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 2. Mai 2013, 14:06

Gut viel kann man nicht dazu sagen. Den Verbesserungsvorschlägen meiner Vorredner kann ich mich nur anschließen.
Es sind erste Gehversuche. Aber ihr müsst noch einiges lernen. Guckt euch mal im Forum um. Hier stehen viel Sachen drin die euch weiter helfen sollten. Aber es fehlen einfach noch völlig die Grundkenntnisse. Ich bin mal gespannt wie viel ihr dann in eurem zweiten Film umsetzt. Vielleicht sollten das nächste mal auch ein paar Leute mehr mitspielen. Das macht alles ein bisschen interessanter.

Arda2013Ada

Registrierter Benutzer

  • »Arda2013Ada« ist männlich
  • »Arda2013Ada« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 221

Dabei seit: 17. Februar 2013

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. Mai 2013, 14:16

Da det Film so schlecht war , werden wir nach Silent Hill : Broken Dreams ein Remake machen :)

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 2. Mai 2013, 14:25

werden wir nach Silent Hill : Broken Dreams ein Remake machen

Oh weh, bitte schießt euch doch nicht so sehr darauf ein. Ihr werdet in zwei Wochen noch nicht so viel besser sein, dass man da gravierende Unterschiede erkennen kann. Ich halte die Idee für absolute Zeitverschwendung. Versucht doch lieber, mal was Eigenes zu machen. Bestimmt kriegt ihr ein paar gute Ideen für Filme, wenn ihr euch einfach mal hin setzt und ein Bisschen rum spinnt. Ihr könnt ja ruhig einen bekannten Film als Vorbild nehmen, aber macht es doch bitte nicht so offensichtlich und traut euch mal, ganz eigene Wege zu gehen. ;)

Arda2013Ada

Registrierter Benutzer

  • »Arda2013Ada« ist männlich
  • »Arda2013Ada« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 221

Dabei seit: 17. Februar 2013

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 2. Mai 2013, 14:46

Es tut uns wirklich leid , dass der Film so schlecht war :( Aber der zweite Teil wird besser , versprochen .

matthias98

Matthias

  • »matthias98« ist männlich

Beiträge: 258

Dabei seit: 19. Februar 2012

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 2. Mai 2013, 14:50

Es tut uns wirklich leid , dass der Film so schlecht war Aber der zweite Teil wird besser


Ich glaube du hast nicht verstanden was pikk versuchte dir mitzuteilen. Wenn ihr selbst sagt der Film war nicht gut, dann könnt ihr nich in 2 Tagen einen neuen 20 minütigen Film drehen und glauben dass er um Welten besser wird. Einfach üben und irgendwann wird er auch besser ;)

Aber das was ihr macht ist die falsche Einstellung...

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Arda2013Ada

Arda2013Ada

Registrierter Benutzer

  • »Arda2013Ada« ist männlich
  • »Arda2013Ada« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 221

Dabei seit: 17. Februar 2013

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 2. Mai 2013, 15:08

Könntest du uns Tipps geben ?

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 2. Mai 2013, 15:20

Ich glaube du hast nicht verstanden was pikk versuchte dir mitzuteilen.

Richtig, ich wollte euch jetzt nicht madig machen. Ganz ehrlich, meine ersten Versuche sahen noch viel schlechter aus und da war ich schon 10 Jahre älter als du. Manche Leute sind dafür geboren, aber Normalerweise dauert es Jahre, bis man vernünftige Filme produzieren kann. Das ist auch überhaupt nicht schlimm. In ein paar Jahren lachst du dich tot über "Silent Hill 0" und dann machst du ein Remake, das ein himmelweiter Unterschied zum ersten Versuch wird. Aber wie gesagt erst in Jahren. Egal wie wenig Geduld du im Moment hast, die wirst du einfach haben müssen, wenn irgendwann mal richtig gute Filme machen willst.

Ich wollte dich nur ermutigen, lieber eigene Ideen umzusetzen, als dich weiter auf diese Fan-Film-Geschichten zu versteifen. So ein Film hat halt immer den Nachteil, dass er sich mit dem Original messen muss und da bist du eben einfach noch nicht so weit.
Stell dir deine eigenen Anforderungen, erdenke deine eigenen Geschichten und lerne unterwegs, wie man das gelungen umsetzt. Auch wenn ich mich aus sowas eigentlich gerne raus halte, finde ich es richtig, dir zu sagen, dass du momentan den falschen Weg einschlägst. Und das ist wirklich nur gut gemeint. :)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Beaverlicious

HornkleeTV

Hell van Sing

  • »HornkleeTV« ist männlich

Beiträge: 564

Dabei seit: 10. August 2012

Hilfreich-Bewertungen: 96

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 2. Mai 2013, 20:35

Alles braucht Zeit. Ich würde zwischendrin eher mich mal an andere Kurzfilme wagen, die vielleicht nicht ganz so kompliziert umzusetzen sind. Horrorfilme sind schon eine ziemlich komplexe Sache wenn man sie wirklich fies gruselig umsetzen will.
"Zeit ist Geld." - "Warum bin ich dann immer pleite?"
Quelle: Lyrialia (Werk: Er, Ich und das Irgendwann)

Arda2013Ada

Registrierter Benutzer

  • »Arda2013Ada« ist männlich
  • »Arda2013Ada« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 221

Dabei seit: 17. Februar 2013

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 5. April 2016, 17:37

EILMELDUNG: Könnt ihr bitte den Kanal Arda2013Ada Melden, da diese Videos uns peinlich sind und wir weder Das Passwort oder Email wissen. Danke!

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 688

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 488

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 6. April 2016, 20:10

Das wird nichts bringen, da YouTube nur einschreitet, wenn etwas gegen deren Regeln verstößt. Und das tut euer Kanal nunmal nicht.

Wende dich halt an den Support von Google (YouTube).

Ähnliche Themen

Social Bookmarks