Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

JakobLetsTalk

unregistriert

1

Dienstag, 8. Januar 2013, 13:40

Misson: Search and Destroy - Kurzfilm

Hey zusammen,
ich bin ja eher der Typ der gern Video passend zu Musik schneidet und nicht so derjenige, der sich auf Kurzfilme spezialisiert. Trotzdem habe ich mich das erste Mal an einen 2 Min Film gesetzt wo ein bisschen Action vorkommt. Nach rund 2 Stunden Dreh mit meinen Freunden, ich selbst dieses mal zum Großteil vor der Kamera, und 4 1/2 Stunden Schnitt mit Motion 5 und Final Cut Pro X sind wir ersteinmal zu diesem Ergebnis gekommen. Ich werde werde ähnliches in naher Zukunft noch mal machen und versuche mich Stück zu Stück zu verbessern. Um zu wissen an was ich noch pfeilen muss, brauche ich Eure Meinung und Kritik!

Hier das Ergebnis:


*Video eingebettet und Thread verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Guitar_TT« (8. Januar 2013, 15:02)


Nukaclear

unregistriert

2

Dienstag, 8. Januar 2013, 14:51

Also, wenns dein erstes ist, ist es nicht so schlecht :)

Vor allem die Idee mit der zerschossenen Scheibe ist cool :)

Kritik:

Das dumme bei eigenständigen Kurzfilmen ist, dass sich oft der Sinn nicht ergibt. So auch hier.
Beinah alles rund um die Waffen ist unecht. Das Mündungsfeuer,oft der Sound,der manchmal auch nicht synchron zur Waffe ist.Auch Handhabung der Waffe..

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 550

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 208

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. Januar 2013, 02:15

Jo, wärste mal lieber beim Videoschneiden geblieben.

Nein, ganz so schlimm ists natürlich nicht. Einige Kritikpunkte hat dir Nukaclear ja schon aufgezählt.
Das mit der Scheibe finde ich nicht nachvollziehbar. Wieso ist eine Scheibe im Wald? Ich nehme einfach mal an, dass das die Kamera sein sollte. Dann müssten im Bild aber Risse zurückbleiben und vor allem fliegen die Scherben so als sei die Scheibe einen Meter vor der Kamera.

Was soll der Abspann? Mir fällt kein passenderes Wort ein, deshalb nenn ichs mal pussyhaft. Was soll so ne Entschuldigung, stehst du nicht zu deinem Werk? Außerdem ists irgendwie heuchlerisch; wenn du wirklich davon ausgehst, dass jemand daran Anstoß finden könnte und dir so was wirklich leid tut, hättest du es gar nicht erst gebracht. Nech.

Sehe jetzt erst, dass das zu Clips verschoben wurde. Die Verlinkung ist wohl noch im Kleinen Kino, da hab ichs nämlich gefunden.

Joa, fürs nächste Mal einfach ein bisschen mehr Handlung einbauen. Schießerei im Wald ist so innovativ wie Mutterwitze. Und einfach mehr zeit in die Planung investieren, dann wird das schon.
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN und nur wenn eine Verfilmung wahrscheinlich ist.

kein Moviemaker, doch wie Blender ein Tool
#HSis

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

HD

Social Bookmarks