Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Albalonga

unregistriert

1

Sonntag, 9. Dezember 2012, 19:10

Challenge - Action Film

Challenge
[...]

Beschreibung: Ein sehr kurzer clip den wir auch ziemlich schnell gedreht hatten. Hat nicht viel story, wollte mich auch eher an Action Szenen rantasten. Ein kleines Problem war auch, das es am zweiten Tag geschneit hat, was man natürlich wenig sehen sollte. Für die Szenen in der Hütte hatten wir nur ein kleines Quenox Kameralicht, welches aber glücklicherweise hell genug war. Der Schnee von draußen hat ja auch noch ein bisschen rein reflektiert.

Meine Fragen wären zum einen wie ihr die Action Szenen findet, also ob die Musik passt, das timing usw. Zum anderen wie ihr die Beleuchtung und den Look in der Hütte findet. Haltet euch mit Kritik nicht zurück:) Ach ja und wie fandet ihr den Sound?



Infos zur Entstehung: Wir sind beide 15, und haben das an zwei Tagen gedreht (natürlich nicht zwei volle Tage, insgesamt 3-4 Stunden, also nichts großes). Bearbeitet habe ich es wobei ich viel wert auf den Sound und Sounddesign gelegt habe. (Is mir aber trotzdem nicht wirklich gelungen)
Kamera:Eos 600D
Sonstiges Equipment: Rode SVM, Quenox Videolicht, Manfrotto Stativ


Länge:

z.B. 1'45" Minuten

Stream:
z.B.

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 290

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 260

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 9. Dezember 2012, 20:29

Die Ergebnisse von Dir und Dein Alter finde ich sehr gut – aber das hab‘ ich ja schon mal erwähnt … Die Action-Szenen find‘ ich gelungen und die Musik passt gut dazu.

Für die Atmosphäre des Kurzfilms (Clips) hättest Du den Anfang ruhig etwas ruhiger angehen lassen können. Vielleicht mit einer Nahaufnahme vom Gewehrlauf des Schützens, oder wie der Schütze sein Opfer genau ins Ziel nimmt. Die Frage, ob es da unten der Richtige ist, klingt etwas banal. Als Alternative:

BRAVO EINS: Bravo eins an Basis.

BASIS (Off-Stimme): Hier Basis.

BRAVO EINS: Zielperson lokalisiert. Warte auf weitere Befehle.

BASIS (Off-Stimme): Bravo eins, schalten Sie das Ziel aus.

BRAVO EINS: Verstanden, Basis.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

cj-networx

unregistriert

3

Sonntag, 9. Dezember 2012, 20:46

Kann mich 7River anschließen.
Sehr cooles Video, Musik passte und die CC passte auch wunderbar.
Mit dem Funksprüchen wäre in der Tat alles besser rübergekommen wie 7River meint.
Ich hätte noch zusätzlich am Ende, wo der zweite Typ in den Raum reingeht, aufleuchtende Fades reingemacht, sprich 1 Sekunde wird das Bild gezeigt Sekunde später wirds dunkel und wieder hell usw. Damit könnteste mehr Dynamik und Spannung aufbauen können.

Albalonga

unregistriert

4

Montag, 10. Dezember 2012, 16:37

Danke:) ja das mit dem Handy kommt wirklich ein bisschen lächerlich... Danke für den Tipp cj-networx, werde mal bearbeiten und schauen wie das rüberkommt:)

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 10. Dezember 2012, 16:43

Schließe mich auch soweit den anderen an, sehr gut gemacht. :thumbup:

Nur kleine Sache. Jede Feuerwaffe hat einen Rückschlag, den man auch beim drehen nachstellen sollte. Damit wird die ganze Sache mehr real.

OliWe

Student.

  • »OliWe« ist männlich

Beiträge: 74

Dabei seit: 29. Januar 2012

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 10. Dezember 2012, 18:39

Kann mich den anderen auch anschließen.
Ihr habt die "Perfekte Stunde" super ausgenutzt bei den Außenaufnahmen und auch die Beleuchtung bei den Innenaufnahmen war sehr gut.
Die Effekte haben mich allerdings ein wenig gestört.
Die Titelsequenz fande ich mit dem Lens Flare ziemlich doof.
Ich weiß noch nicht genau, ob mich die Effekte gestört haben oder der Sound zu den Effekten. Muzzle Flashes sind ein klares Stilmittel und man kann sie beliebig variieren. Ich persönlich bin eher ein Fan von dezenteren Flashes, sprich die Schüsse von vorne hätte ich nicht zu krass gezeigt.

Also für den Anfang wirklich gut, besonders das Licht.

Einfach weiter machen und weiter Testen! ;)

Gruß, Oli!

"Eine Differenzierung zwischen Sound Effekten, Musik und Dialog ist Falsch. Es gibt nur eine Tonspur! Das zählt"

Albalonga

unregistriert

7

Donnerstag, 13. Dezember 2012, 16:22

Danke, werd ich berücksichtigen:)

Mr.Bombastic

unregistriert

8

Freitag, 21. Dezember 2012, 21:41

Sehr schön, mit welchem Programm hast du geschnitten?

Albalonga

unregistriert

9

Samstag, 22. Dezember 2012, 15:07

Danke, mit Lightworks:)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks