Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Wizzard Pictures

unregistriert

1

Sonntag, 5. Februar 2012, 13:04

Shortfilm - Leg deine Maske Ab - Kurzfilm von Wizzard Pictures

Filmtitel:
Leg deine Maske Ab - Kurzfilm von Wizzard Pictures

Beschreibung:
In einer dystopischen Welt, in der sämtliche Emotionen unterdrückt werden und Nächstenliebe ein Fremdwort ist, lebt Greg.
Jeden
Tag sieht er das geleiche Leid: Menschen werden ausgeraubt, ihnen
passieren Missgeschicke, niemand empfindet Mitleid für sie.
Eines Tages wird ihm alles zu viel und er beginnt die Probleme selbst in die Hand zu nehmen.

Filmlänge:
2:14 Minuten

Stream:
z.B.


Ich habe dieses Projekt extra nicht in den Thread von 99FireFilms getan, da unser Clip denke ich weniger zum Thema passt. Nachdem wir nämlich die Story sehr oft umwälzen mussten, kam dieser Film dabei raus. Dennoch finde ich, hat es der Film verdient ans Publikum zu kommen.
Desweiteren ist der Film in dem kleinenKino Showroom, da einfach so viel Arbeit in dem Projekt steckt, dass es nicht gerecht wäre ihn als ein "spontanen" Clip abzustempeln.

Viel Spaß beim ansehen.
Wizzard Pictures

*Topic verschoben, da aufgrund der Kürze der Zeit nicht von einem aufwendigen Projekt ausgegangen wird*
»Wizzard Pictures« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild1.jpg
  • Bild2.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (5. Februar 2012, 14:21)


OliWe

Student.

  • »OliWe« ist männlich

Beiträge: 74

Dabei seit: 29. Januar 2012

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 5. Februar 2012, 14:02

Mein erster Eindruck war relativ negativ. Das liegt aber höchst wahrscheinlich daran, dass ich solche Art von Film nicht sonderlich mag.
Ich probiere trotzdem eine objektivere Kritik zu verfassen.

Ich fande die Idee wirklich gut. Sie ist zwar wie in allen anderen Filmen für den 99Fire Award, die ich bisher gesehen habe, aufgebaut, dass am Anfang eine "negative" Stimmung herrscht und um Ende es erst zum "Lachen" umschwenkt. Dies war also nichts besonderes, sollte allerdings als negativer Kritikpunkt zählen, weil man nur 99Stunden Zeit hatte.

Die Idee, die Menschen, die keine Emotionen zeigen, mit einer Maske rumlaufen zu lassen, war ebenfalls sehr gut, allerdings kam sie meiner Meinung nach nicht sehr gut zur Geltung. Das hätte man noch ein wenig stärker ausbauen sollen.
Wohingegen das Kostüm vom "Smiley-Man" ziemlich lächerlich fande, welches aber hier auch wieder auf den Aspekt der Zeit zurückzuführen sein kann.

Auch der "schlechte" Zustand der Gesellschaft, hätte sich farblich besser absetzen können. Allgemein habe ich keine starke farbliche Gestaltung bemerkt.
Licht habt ich denke ich auch nicht stark eingesetzt, welche mich persönlich aber nicht sehr stark gestört hat.

Zur Kameraarbeit: Ich fande sie nicht sonderlich gut, allerdings gibt es wesentlich schlechteres. Die meisten Aufnahmen waren eine totale oder ein Detail. Da hätte man sich mehr Mühe geben können.
Der Sound war vor allem an den Stellen, wo sich Der "Smiley-Man" umzieht nicht sonderlich passend. Da hätte ich entweder einen anderen oder gar keinen Sound genommen.

Zusammenfassend würde ich für meinen Teil sagen:
Idee war ziemlich gut, die Umsetzung wies, wahrscheinlich aus Zeitmangel, starke Defizite auf.


Gruß, OliWe!

"Eine Differenzierung zwischen Sound Effekten, Musik und Dialog ist Falsch. Es gibt nur eine Tonspur! Das zählt"

Wizzard Pictures

unregistriert

3

Mittwoch, 8. Februar 2012, 21:03

Danke schonmal für dein doch sehr ausführliches Feedback.

Social Bookmarks