Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

frickeltech

Registrierter Benutzer

  • »frickeltech« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Dabei seit: 11. Februar 2011

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 11. Februar 2011, 16:28

Coffeeflash (99Fire-Films)

Hallo,

ich möchte Euch Heute einen Film vorstellen. Gedreht habe ich mit dem Team Filmstube Köln. Gedreht haben wir einen 99-Sekunden-Clip im Rahmen des 99Fire-Films im Jahr 2011. Wir sind leider nicht in die Top-99 gekommen, dafür zählt für uns, 'Dabei sein ist alles'.

Bitte bedenkt das wir nur wenige Tage Zeit hatten und vorher absolut Nichts vorbereiten haben, Storry, Dreherlaubnis, Besetzung, ect. haben wir erst nach Bekanntgabe des Thema "Alles Gute beginnt mit einer Tasse Kaffee" erledigen können, und verpflegen und schlafen mussten wir ja zwischendurch auch noch ;)

So, nun zu unseren Film:
Inhalt: Der Duft aus einen Becher Cafe.
Technisches: SDHC, 3MOS, 16 : 9, 02/2011
Camcorder: Panasonic AG-HMC-41E
Schnitt-PC: AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core 5600 mit 2900 MHz, 4072 MB DDR2-RAM
Schnitt-Software: MagixVideoDeLuxe 2008
Länge des Filmes: Abgabeversion = Internetversion 01:56 min, Director's Cut 03:06 min

Schauspieler: Kersin Graf, Claudia Kiraly, Brigitte Schiffer, Dirk Brüggen, Jörg Zimmermann
Idee+Drehbuch: Gunda Aurich
Technik: Dirk Brüggen, Hajo Schneider
Musik: Rüdiger Schmidt, Dirk Brüggen
Regie: Gunda Aurich

Hier kommt zuerst die Abgabeversion = Internetversion


Hier kommt nun das Director's Cut


Viele Grüße
Dirk - Alias Pitchfork Pittiplatsch Frickeltech
http://www.frickeltech.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »frickeltech« (11. Februar 2011, 18:31)


HumanHamsterHybrid

unregistriert

2

Freitag, 11. Februar 2011, 17:25

Die Idee ist nett, aber bitte gönnt euren männlichen Schauspielern mal eine Weichspülung, die sind vieeeeel zu steif.
Der "Superman" sollte auch seine Augenbrauen besser kontrollieren, das sieht viel zu anzüglich aus. Und warum steht sein Schreibtisch in der Ecke? Da wirkt Mr. Human-Resources-Manager wie ein gefangenes Tier....

Olli

Free Tibet!

  • »Olli« ist männlich

Beiträge: 461

Dabei seit: 23. Januar 2006

Wohnort: Lübeck

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 11. Februar 2011, 17:43

Das einzige, was diesen Clip von den anderen der Filmstube Köln unterscheidet ist die neue Frisur von Jörg. Ehrlichgesagt kein Wunder, dass ihr es nicht unter die 99 Besten geschafft habt.
:thumbsup:

4

Freitag, 11. Februar 2011, 17:50

Lol ohne mir irgendwas durchzulesen oder das Video anzuschauen ,wusst ich das es ein Film von Joerg und FIlmstube Köln ist.
Mich hat einfach diese Wucht von Links erschlagen . :D
Das einzige, was diesen Clip von den anderen der Filmstube Köln unterscheidet ist die neue Frisur von Jörg. Ehrlichgesagt kein Wunder, dass ihr es nicht unter die 99 Besten geschafft habt.
Seh ich fast genauso . Wobei ich bilde mir ein filmerisch ist es ein klein wenig besser . :)
Aber wiso sitzt ein Chef von einer firma in einem Superman t-shirt an einen Schreibtisch? das geht doch garnicht :D

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 11. Februar 2011, 18:12

Liege ich richtig in der Annahme, dass die Reaktion der Dame beim zweiten Chef nicht gespielt war?

joerg

Filmstube Köln

  • »joerg« ist männlich

Beiträge: 122

Dabei seit: 28. Dezember 2009

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 12. Februar 2011, 11:45

Das einzige, was diesen Clip von den anderen der Filmstube Köln unterscheidet ist die neue Frisur von Jörg.

Mit der neuen Frisur fühle ich mich einfach besser, sehe gleich 10 Jahre jünger aus.
Lol ohne mir irgendwas durchzulesen oder das Video anzuschauen ,wusst ich das es ein Film von Joerg und FIlmstube Köln ist.

Mit 'Joerg' (oder mit mir) hat der Film absolut nichts zu tun, sondern einzig und alleinig mit der Filmstube Köln. Ich habe rein lediglich in diesen Film nur mit gespielt. Die 'Filmstube Köln' war nur die Namensgeberin des Teams.
Und erstmals hat die 'Filmstube Köln' eine RegisseurIn über Movie-College, Dubbing und diverse Foren gesucht, und letztendlich eine Regisseurin gefunden, von der die Idee ud das Drehbuch stammt und die Regie geführt hat.

Viele Grüße
Jörg

tomatentheo

unregistriert

7

Samstag, 12. Februar 2011, 16:20

Aber wenigstens wissen wir nun, das es nicht an der fehlenden Regie lag, das Eure Filme so sind wie sie sind.
Und Jörg, jeder weiß, das Du die Filmstube bist. So wie jeder weiß, das Clark Kent Superman ist.

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 550

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 208

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 12. Februar 2011, 18:26

Spoiler Spoiler


Und Jörg, jeder weiß, das Du die Filmstube bist. So wie jeder weiß, das Clark Kent Superman ist.

WAS CLARK KENNT IST SUPERMAN?!


Ich kapier den Film nicht? Was soll der Typ im Clark-Kent- äh, Supermankostüm und wieso tanzen seine Augenbrauen wie Raver auf einer Raveparty. Wieso geht die zweite Frau durch die Tür, aus der die erste rauskam, landet dann aber in einem ganz anderen Raum. Was sind das für seltsame Jobs, für die sie sich bewerben.

Diese Fragen lassen mich so fassungslos zurück, dass ich Punkte und Fragezeichen miteinander vertauscht habe, so verwirrt bin ich?
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN und nur wenn eine Verfilmung wahrscheinlich ist.

kein Moviemaker, doch wie Blender ein Tool
#HSis

9

Samstag, 12. Februar 2011, 21:03

Ich kapier den Film nicht?

Also soooo schwer zu verstehen ist der Film auch nicht. Erinnert mich irgendwie an die Produktionen Ende der 70er/ Anfang 80er. Irgendwie schräg aber dennoch auf eine gewisse Weise unterhaltsam ...auch wenns nicht der Inhalt, die Kameratechnik, die Musik, die Schauspieler und die Location auch nicht ist ... aber dennoch .... was ist es wohl warum ich mir die Filme von Jörg besonders gerne ansehe? :)

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 688

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 488

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 25. September 2011, 17:28

Handwerklich war es relativ gut gemacht. Die Story fand ich etwas seltsam. Verstanden habe ich sie schon, aber ich finde, die Pointe macht nicht wirklich Sinn.

Bis auf die zwei männlichen Darsteller war das Schauspiel gut.

Unrealistisch war die Kleidung des 1. Chefs und an der untypischen Tür (die Stahltür) stand irgendwas mit "Clubraum" oder so. Hätte man ja wenigstens überkleben können.

Social Bookmarks