Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tonangler Supreme

unregistriert

1

Samstag, 18. Dezember 2010, 19:02

Imagefilm - KAME AUDIO TONSTUDIO featuring THE FRIGHT

Ich möchte hier einen kleinen Imagefilm vorstellen den ich im rahmen eines praktikums absolviert habe.
das ganze wird von der band the fright gefeaturt um den werbecharakter in den hintergrund zu rücken.
dies ist mein erster imagefilm und wurde in einem sehr knappen zeitrahmen produziert.

PS: das gehampel am ende nich ernst nehmen, das IST einfach nur trashy... :-D

hier zum stream:



*Topic wegen fehlender Mindestangaben verschoben, außerdem Video-Tag eingefügt*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (18. Dezember 2010, 19:14)


Movie Visions

Sandwichmaker

  • »Movie Visions« ist männlich

Beiträge: 1 118

Dabei seit: 12. Juli 2006

Wohnort: Ludwigsburg

Frühere Benutzernamen: MovieVision

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 18. Dezember 2010, 21:53

Werbecharakter in den Hintergrund rücken? Gehampel nicht ernst nehmen, weil "trashy"?! Also ich bitte dich, präsentiert man so einen Imagefilm? Imagefilme sollen doch werbewirksam sein, wieso sollte man das in den Hintergrund schieben? Um den Werbecharakter der Band in den Fordergrund zu rücken? Find das äußerst merkwürdig...
Es soll doch offensichtlich um das mobile Studio gehen richtig? Wieso kommt SOWAS nicht groß in den Titel? Das ist innovativ und das macht den Audio Engeneer scheinbar zu was besonderem (zumindest suggeriert das dein Imagefilm, ich persönlich finds höchst unprofessionell) und schlussendlich gehts auch darum, dass Leute bei dem Herrn was produzieren lassen, oder nicht?
Also ganz ehrlich, mir konnte der Film nicht gefallen. Er spricht meiner Meinung nach nur eine bestimmte Zielgruppe an (und zwar Rock-Bands), er zeigt leider unzensiert, dass der Audio Engeer leider nicht so viel drauf hat und er spricht den Kunden nicht direkt an. Was wenn das jetzt ein Seniorenchor sieht, weil die Mitglieder auf der Suche nach einem Studio für eine Aufnahme sind? Oder ein MC, der ein paar Beats aufnehmen will, aber nicht das Equipment dafür hat? Ich glaube die werden ganz schnell wieder abschalten. Natürlich kann ich weiter denken und sagen: "Klar, der nimmt selbstverständlich nicht nur Rock auf." Aber allein schon, dass ich diesen Schritt tun muss, spricht nicht für das Video. Ich möchte doch mehr über den AE erfahren und nicht über die Band. Da nervt es echt ungemein, immer diese Musik hören und fast einen Schreck vor diesen geschminkten Gestalten bekommen zu müssen. Ich spreche aus der Sicht des Konsumenten.
Die Audio-Aufnahmen sind leider qualitativ nicht wirklich hochwertig und die Abmischung letztendlich sehr enttäuschend. Der Fehler ist, dass das knallhart gezeigt wird. Ein etwas erfahrenerer Musiker wird das merken und dann ebenfalls gleich abspringen.
Tut mir Leid, aber wie du sicherlich merkst, habe ich schon grundsätzlich was gegen das Konzept dieses Imagefilms. Ich möchte das an der Stelle nicht weiter ausführen, weil ich sonst vermutlich noch seitenlang schreiben würde, was mir daran nicht passt.

Nun zu technischen Seite des Imagefilms: Es war nicht überragend und jetzt auch nichts besonderes. Die Schwarz-Weiß-Shots finde ich völlig unnötig und unpassend und die Stimmen waren grundsätzlich zu leise und unverständlich (Stichwort: nervige Rockmusik). Vorallem den Leadsinger der Band hat man nie verstanden. Da geht also definitiv auch noch mehr.

Ich möchte jetzt nicht solche Kommentare lesen wie "Nur weil du keine Rockmusik magst" und "Du hast doch bloß was gegen die Band". Meine subjektive Meinung über die Musik tut hier nichts zur Sache, das weiß ich, aber allein schon, wenn ich mich deswegen beschwere, ist das doch ein Zeichen, dass der Film nicht jeden anspricht. Das ist der Punkt. Wäre die Rockband als Beispiel aufgeführt worden von mehreren Aufnahme-Sessions, hätte ich dagegen rein garnichts. Aber sie so in den Fordergrund zu stellen, finde ich mehr als kontraproduktiv für den AE.

Also bei mir hat das garnicht gewirkt sorry. In meinen Augen ein fehlgeschlagener Imagefilm.

Greetz,

Movie Visions

3

Sonntag, 19. Dezember 2010, 12:18

Für mich wirkt das eher wie eine Dokumentation über die Band und die Erstellung ihres neuen Songs, einen Imagefilm würde ich das nennen. Hätte nicht in deinem Text gestanden, dass es ein Imagefilm ist, hätte mich das Logo am Ende irritiert, weil ich eigentlich nichts über die Firma, über ihr Produkt lerne.

Eine Rockband nutzt ihr Studio ist das einzige, was ich lerne. Ist die Band so eine gute Referenz? Ich kannte sie nicht und innerhalb dieser 4(?) Minuten waren sie mir auch nicht wirklich so sympatisch das ich sagen würde, wenn die das nutzen, will ich auch dahin.

Die Musik war natürlich viel zu laut, das Gesprochene hab ich zu maximal 40% verstanden, zudem klang der Text des Chefs der Firma sehr auswendig gelernt an. Bei einer normalen Diskussion, in der er etwas über sein Studio erzählt, hätte das alles natrlicher geklungen, aber dafür brauch man vielleicht auch etwas Erfahrung, immerhin war es ja dein erster Imagefilm.

Bleib dran und setz dich auf den Stuhl von dem Chef der Firma. Findet er wirklich, dass sein Produkt gut dargestellt wird? Sind alle Sachen die ihm wichtig sind vertreten? Hebst du das einzigartige an seinem Produkt hervor?

Mr Dude

unregistriert

4

Sonntag, 19. Dezember 2010, 12:54

So, da konnte ich mir den Clip auch nochmal in einer höheren Lautstärke anhören und finde, dass der Clip wirklich eher ein Making of eures Albums ist, als ein Imagefilm für Kame Audio. Mir hat er trotzdem gefallen und das sage ich nicht nur, weil ich in den Credits stehe :D

Der Sprecher stört mich am Clip am meisten. Der klingt irgendwie nach Regionalfernsehen; so flach und ausdruckslos. Wenn das Video eine Rockband vorstellt, die nur aus gestörten Gestalten wie ihr es seid besteht, dann muss der Sprecher doch auch etwas peppiger klingen und nicht so sachlich, schlicht und langweilig.

Tonangler Supreme

unregistriert

5

Sonntag, 19. Dezember 2010, 17:15

danke an die konstruktive kritik. für die leute dies etwas falsch verstanden haben: imagefilm und werbefilm sind 2 paar schuhe... und darauf möchte ich auch keine sinnlosen kommentare und ausführungen hören weil das die debatte etwas verfehlen würde. technische kritik ist mir hier wichtig!
die sache mit dem sprecher war ja eigentlich gewollt, sollte etwas SENDUNG MIT DER MAUS- charakter dadurch bekommen. leider kommt das auch nicht wirklich an, schade.

...finds nur echt lustig manche kommentare zu lesen. die wirken so als wurden die richtig mit wut im bauch geschrieben :-D

mal sehen was dieses digitale kompendium der unendlich filmerischen weisheit noch so für mich bereit hält! ;-)

CHEERZ

Mr Dude

unregistriert

6

Sonntag, 19. Dezember 2010, 17:29

Dieser "Sendung mit der Maus Charakter" ist vor allem deshalb flöten gegangen, weil's dafür zu sachlich war. Ihr hättest da wohl auch andere Bilder wählen müssen und den Sprecher etwas kinderfreundlicher erzählen lassen müssen. Also mehr zuspitzen...

PS: Ja ich bin zu faul das per ICQ zu sagen XD

Tonangler Supreme

unregistriert

7

Sonntag, 19. Dezember 2010, 17:39

@dude: man sollte seine geistigen ergüsse schon hier mit allen geistigen ergießern teilen ;-)

das forum ist sich zumindest seiner tradition treu geblieben den neuen mit allem was er macht erstmal ordentlichst zu zerpflügen :-D

..aber ich passe mich an...mal schauen was dieser mr. dude so für scheißfilme produziert...hab nämlich grad richtig wut im bauch :-D ... was?! auch noch aus sachsen... na dann aber erst recht! ;-)

HobbyfilmNF

unregistriert

8

Sonntag, 19. Dezember 2010, 18:24

Geile Musik :thumbsup:
Leider ist das Gesprochene nicht so gut zu verstehen.
Die Hintergrund Musik hättest du dort wo gesprochen wird etwas mehr absenken können.

9

Sonntag, 19. Dezember 2010, 18:50

Wenn ich gemeint war, es war keinesfalls meine Absicht dich komplett zu zerpflügen ;) Ich hab allerdings, wenn ich das so sagen darf, einige Erfahrung mit Imagefilmen machen dürfen und finde daher einfach, dass du das Thema an sich leider etwas verfehlt hast.

Nichts destotrotz will ich dich nicht entmutigen. Aber vielleicht nächstes mal eher ne "richtige" Doku über die Band drehen, weil das könnte dann interessant werden ;)

Movie Visions

Sandwichmaker

  • »Movie Visions« ist männlich

Beiträge: 1 118

Dabei seit: 12. Juli 2006

Wohnort: Ludwigsburg

Frühere Benutzernamen: MovieVision

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 19. Dezember 2010, 19:34

Wenn ich gemeint war, es war keinesfalls meine Absicht dich komplett zu zerpflügen ;) Ich hab allerdings, wenn ich das so sagen darf, einige Erfahrung mit Imagefilmen machen dürfen und finde daher einfach, dass du das Thema an sich leider etwas verfehlt hast.

Nichts destotrotz will ich dich nicht entmutigen.

Dito in allen Punkten.
Nicht gleich beleidigt sein. ;) Mir ist sehr bewusst was ein Imagefilm ist, da brauchst du mich nicht zu belehren. Wir haben unsere ehrliche Meinung geschrieben und ich denke nur das bringt was. Ich könnt auch schreiben: "Mwoah coole Mucke und geile teure Technik die man in dem Film sieht", aber das bringt niemanden weiter. Ich würde dir zu Herzen legen wollen, Kritik auch einfach mal anzunehmen. ;) Ich hab meinen Post nicht mit der Intention geschrieben, den "Neuen" fertig zu machen. Einen weiß-gott-wie-lang aktiven User hätte ich genau so "zerpflügt", wie du es liebevoll nennst. :) Ich habe versucht konstruktiv zu sein. Das kannst du nun annehmen, oder auch nicht.
Und ja, ich gebe zu, meinen Schreibstil ziemlich offensiv gehalten zu haben, weshalb er scheinbar den Eindruck erweckt hat, ich sei "wütend" gewesen. ^^ Aber es war in dem Moment einfach meine Art meinen Standpunkt klar zu machen. Sorry wenns böse rübergekommen ist.

Greetz,

Movie Visions

Mr Dude

unregistriert

11

Sonntag, 19. Dezember 2010, 19:47

Ich möchte jetzt nicht solche Kommentare lesen wie "Nur weil du keine Rockmusik magst" und "Du hast doch bloß was gegen die Band". Meine subjektive Meinung über die Musik tut hier nichts zur Sache, das weiß ich, aber allein schon[...]


Ein Satz wie dieser suggeriert, dass du ihn von vorn herein als Kritikunverträglich einstufst, das war denke ich weniger Hilfreich.

Movie Visions

Sandwichmaker

  • »Movie Visions« ist männlich

Beiträge: 1 118

Dabei seit: 12. Juli 2006

Wohnort: Ludwigsburg

Frühere Benutzernamen: MovieVision

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 19. Dezember 2010, 20:03

Das war mehr auf alle bezogen. Es könnte ja sein, ein anderer User schreitet ein und bringt dann eben solche Argumente. Ist vermutlich schwer nachvollziehbar, aber das war nicht explizit an ihn gerichtet. 8|

Aber du hast grundsätzlich schon recht. Diese Form der präventiven Rechtfertigung war nicht wirklich von Nöten.

Mr Dude

unregistriert

13

Sonntag, 19. Dezember 2010, 20:11

Manchmal löst man halt leider Streit aus, weil man versucht ihn zu vermeiden :D

Social Bookmarks