Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

cj-networx

unregistriert

1

Freitag, 3. September 2010, 21:44

Promotion-Video (SnapThat!-Programm)

Hallo ihr Lieben!

so kurz vor den Nominierungen :D wollte ich mal mein neues Clip zeigen.
Es handelt sich um ein Promotion-Video zu meinem eigens entwickelten Programm SnapThat!.
Das Programm ist eine Art PostIt für den Desktop, und soll effektiv aber auch versteckt im Hintergrund laufen können (ist übrigens ein Vorteil ggü andeern PostIt Programmen die im Netz kursieren).

Zum Video:
Leider kann man aus meiner "Billig-Cam" von Praktika nicht viel rausholen. Daher hatte ich große Schwierigkeiten mit dem Flimmern/Bildrauschen und dem automatischen Zoom der Kamera, den man anscheint leider nicht abschalten kann. Und das wäre auch jetzt meine große Frage, wie man bei unqualitativen Rohmaterial dieses Bildrauschen evtl mit After Effects beseitigen kann? hab schon überall so bischen geschaut, aber nirgends was passendes im Netz finden können.

Ich hoffe der Clip gefällt euch, wollte ein wenig Humor miteinbringen.

Hier nun das Promotion- Video



Das Programm SnapThat!:


Ursprünglich war ein Sprecher zum Clip gedacht, doch der ist leider Aufgrund einer Erkältung ausgefallen^^ (Stimme weg), für den Sprecher hatte ich mir auch paar witzige Ideen einfallen lassen.


für alle die gern bessere Qualität und höhere Auflösung sich anschauen wollen: Download (720x576)
Viel Spaß beim schauen ;).

Hier ist nochmal das Programm zum testen wer will ;)

Kritik ist erwünscht.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »cj-networx« (3. September 2010, 22:43)


Grrenscrren

unregistriert

2

Freitag, 3. September 2010, 21:52

Super Video :thumbsup:
Das Motion Tracking hat ein wenig gehackelt, aber das ging schon gut :)
So schlimm fand ich das Flimmern nicht.

Magst du das Programm zum Download stellen? :D (Aber das soll auch das gleiche können wie im Clip ! :P )

__Johnny__

unregistriert

3

Freitag, 3. September 2010, 22:04

Hi,

hat mir auch gut gefallen, nur der Sprung von Kamera auf Desktop(hoffe du verstehst was ich meine) fand ich nicht so gelungen.

Aber trotzdem super!

Ist das Visual BAsic oder? :?:


MfG
Johnny

cj-networx

unregistriert

4

Freitag, 3. September 2010, 22:13

@Johny:
Joa hatte bei der StudentenVersion von VisualStudio 2008 die VisualBasic Variante als Oberfläche ausgewählt, da ich Basic beim Abi hatte^^.

mello

kindheitstrauma.com

  • »mello« ist männlich

Beiträge: 156

Dabei seit: 15. August 2010

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 4. September 2010, 01:04

Fands auch gut, nette Idee.

Der Sound ist allerdings ziemlich leise und dieser "Lensflare"-ähnliche Effekt wenn die Postits am Bildschirm verschwinden wirkt auf mich irgendwie billig. Den würd ich einfach ganz weglassen.

(... und wenn du es am Ende als Werbetrailer raushaust würd ich die Credits am Ende auch weglassen und nur die Webseite einblenden wo man das Programm bekommt. ;-))
kostenlos, aber nicht umsonst: www.kindheitstrauma.com

HTS_HetH

unregistriert

6

Samstag, 4. September 2010, 11:50

Die IDee ist ganz gut, aber die Ausführung ist noch argh hakelig. Der Clip ist deutlich zu lang für den geringen Informationsgehalt. Das Programm selbst wird kaum gezeigt / erklärt in seiner Funktion. Das ganze PostIts Verschwinden usw. kann man extrem einkürzen und dafür lieber die Benutzung deines Tools mehr in dne Vordergrund stellen. Für einen Werbeclip fehlt hier einfach der Pepp. Das ganze müsste komprimiert in max. 30 - 45 Sekunden dargeboten werden.

cj-networx

unregistriert

7

Sonntag, 5. September 2010, 00:35

@Heth
Danke für die Tipps.
In der Tat war mein Ziel bei einer Minute zu bleiben. Jedoch haben Credits was abgenommen.
Naja wegen dem geringen Infogehalt... das Programm bietet ja auch nicht sonderlich viel :D (Nur Speicherung+Verstecken), daher wollte ich auch eher Schnitt, Effekte und Leistung des Darstellers (meine Wenigkeit) in den Vordergrund bringen. UND eine Priese Humor reinbringen (falls es auf irgendeine Weise gelungen ist ;)). Mit den PostIts wollte ich einfach den Eindruck erwecken , das das die Hauptfunktion des Programms ist. Obs um jeweils 1 Sekunde verkürzt, die gleiche Wirkung hat wie im jetzigen Beispiel weiß ich leider nicht.

Trotzdem Danke an bisherigen Kommentare!
Auch wenn ich bei Awards sicherlich überhaupt nix abräumen kann :D DABEI sein ist alles! (*Sportsgeist*)
Aber man entwickelt sich zum Glück^^!

8

Sonntag, 5. September 2010, 13:18

Zum Video:
Leider kann man aus meiner "Billig-Cam" von Praktika nicht viel rausholen. Daher hatte ich große Schwierigkeiten mit dem Flimmern/Bildrauschen und dem automatischen Zoom der Kamera, den man anscheint leider nicht abschalten kann. Und das wäre auch jetzt meine große Frage, wie man bei unqualitativen Rohmaterial dieses Bildrauschen evtl mit After Effects beseitigen kann? hab schon überall so bischen geschaut, aber nirgends was passendes im Netz finden können.

Schau Dich mal nach NeatVideo um (http://www.neatvideo.com), das ist meiner Meinung nach das beste Plugin bez. Bildrauschen - da kannst du eine Menge rausholen. Wir haben das für unser Projekt ebenfalls genutzt, weil wir aufgrund der Nachtaufnahmen auch extrem mit Bildrauschen Probleme hatten und unsere Kamera für solche Zwecke überfordert war.

Von dem Programm gibt es auch eine Demo zum Testen, leider ist die Profi-Vollversion für HD nicht ganz billig; kostet um die 99$ - aber es lohnt sicht!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks