Du bist nicht angemeldet.

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 471

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 5. Juni 2010, 15:15

Hochzeitsfilm Mai 2010

Ich wollte heute mal das erste Hochzeitsfilmchen welches ich gefilmt habe mal präsentieren.
Gefilmt habe ich Anfang Mai in der Kirche und anschließend auf der Feier mit einer Canon XH-A1s.

Geschnitten habe ich dann eine Woche lang am Film.
Das Paar war anschließend sehr begeistert, und jetzt möchte ich eure Meinungen hören. Was gefällt euch, was nicht, wo kann ich etwas verbessern evtl. auch an der Kameraführung oder gab es da auch gute Einstellungen usw.

Ich persönlich bin sehr zufrieden damit. Ich wurde gefragt von den Leuten ob ich filmen mag obwohl ich das noch nie gemacht hatte und hab es einfach mal auf mich zu kommen lassen, ich wusste auch nicht wie ich da an den Schnitt rangehen soll und dafür bin ich da eigentlich schon sehr zufrieden, aber nun schauts euch selber an.



In HD bei Vimeo

HobbyfilmNF

unregistriert

2

Samstag, 5. Juni 2010, 16:34

Schöne Aufnahmen. Du hast das mit der Hand gefilmt denn man merkt das du kein Stativ benutzt hast. Ich schaue mir sowas immer gerne an. Habe leider einen Kritik punkt: Am Anfang bei der Rede ist die Musik etwas zu laut im gegensatz zum gesprochenen. Da hätte man die Musik absenken können. Aber im großen und ganzen ist das für das Ehepaar eine schöne Erinnerung an einen ganz besonderen Tag in ihrem leben. Unbekannter weise wünsche ich dem Ehepaar alles gute und mögen sie glücklich den rest ihres gemeinsamen Lebens zusammen verbringen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »HobbyfilmNF« (5. Juni 2010, 17:05)


Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 471

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 6. Juni 2010, 20:33

Erstmal vielen Dank an Hobbyfilm für deine Kritik.
Zur Lautstärke der Musik am Anfang ist mir persönlich gar nicht so aufgefallen, liegt aber wahrscheinlich daran dass ich die Rede halt irgendwann dann schon in und auswendig konnte und dann einfach nicht mehr richtig drauf geachtet habe ob man das als ersthöhrer vll. doch nicht ganz so gut versteht. Aber Ich habe die Musik da schon ganz leise gemacht.. hm.
Ich habe schon ein Stativ benutzt, nur halt nicht immer. In der Kirche bin ich meistens rumgelaufen und da wollte ich nicht immer das Stativ mitschleppen, aber selbst in der Kirche kannst du hier einige Stativaufnahmen sehen, sowie auch hinterher beim Fest.
Aber ja ich muss aufpassen dass ich nicht so viel wackele.

Aber schön dass es dir gefallen hat.


Ansonsten scheut euch nicht hier was dazu zu schreiben. Kritik hilft immer ;) ;)

NO!R

Theater!

Beiträge: 302

Dabei seit: 24. Juni 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 6. Juni 2010, 20:58

Schönes Ding. Versuch vielleicht nächstes mal die Belichtung besser zu machen. Manche szenen waren unterbelichtet.
Sonst hast du ein Gespür für schöne Bilder (z.B. die Szene mit den Ringen). Musik wahl ist gut nur wie erwähnt zu laut.

HobbyfilmNF

unregistriert

5

Sonntag, 6. Juni 2010, 21:04

Fast hätte ich es vergessen, mir hat auch gefallen das du mit der Cam in Bewegung bist (leider manchmal etwas schnell und wie du selber sagtest wackelig). Ein Bekannter von mir dreht hauptsächlich Hochzeiten und der bleibt mit seinem Stativ immer an einer Stelle (eine einstellung) das ist sehr langweilig!
ps. Das war eine schöne Braut :love:

Thom 98

unregistriert

6

Sonntag, 6. Juni 2010, 21:18

Das waren echt nur 6 Minuten?...mir kam es länger vor! Und ich glaube hier liegt auch schon das Problem was ich mit dem Video hatte: Es war zu lahm. Nicht zu lang, zu lahm. Und zwar vom Schnitt her. Die Musik ist absolut großartig, nur leider passt sie nicht zu Kameraarbeit. Größtenteils hast du sehr dynamische Bewegungen, du läufst gerne herum und zusammen mit den vielen Rack-Zooms hätte man das sehr viel schneller schneiden müssen. Entweder langsame, ruhige Shots mit weniger hecktischen Bewegungen oder eine schnellere Musik und somit mehr Spielraum für schnelle Cuts!
Die Bilder an sich gefallen mit teilweise sehr. Besonders die Außenaufnahmen mit Stativ sind wunderbar mit schöner Tiefenunschärfe und netten Farben/Highlights. Besonders negativ ist mit leider die Rede aufgefallen. Die war nicht nur zu dunkel, da hat auch der Bildausschnitt nicht gestimmt: Viel zu viel Headroom - Hast du wohl gemacht um nicht die Köpfe der Zuschauer mit rein zu bekommen. Guter Gedanke, dann aber ranzoomen und den Redner wieder vernünftig plazieren (eher so wie bei 0:59). Vom Ton her fand ich sie aber ok, also ich hab accoustisch alles verstanden...
Die "Jetzt alle fürs Familienfoto aufstellen"-Sequenz gegen Ende ab 4:37 fand ich sehr schön. Diese lange Kamerafahrt um alle herum als sie sich aufstellen war sehr gut, passt nur wieder nicht zum Lied und zum vergleichsweise langsamen Schnitt.
Was noch?...mir ist oft aufgefallen, dass du zu spät geschnitten hast. Oft hätten nur ein paar Frames gereicht um einen Wackler im Bild zu vertuschen. Ich weiß natürlich nicht wie viel Spielraum du noch hattest bei den einzelnen Takes (ob vielleicht vorher noch viel wackligere Passagen drinn waren), aber so ein Wackler direkt vor dem Schnitt macht diesen sehr bemerkbar - so richtig "in-your-face". Bei schnellen Schnitten bringt das manchmal dynamik - wenns sowieso die ganze Zeit wackelt, dann darf es das auch beim Schnitt. Bei solch langsamen Schnitten sollte sowas verschieden werden. Versuche das nächste Mal die Schnitt sauber zu halten. Einfach ein paar Frames wegnehmen und wenns von der Zeit nicht pass, dann nimm 95% Zeitlupe - merkt kein Mensch, fühlt sich aber besser an.
Allgemein sind Zeitlupen in solchen Videos immer angebracht. Nicht übertreiben natürlich, aber hier und da vielleicht.
Dann der Text: Die Titles haben mir nicht sonderlich gefallen. Ich denke hier wäre eine simplere Font angebracht gewesen. Und dieser Glow zusammen mit dem metallic/inverted/whatever Look gefiel mir auch nicht. Ist aber nur meine Meinung...
Habs mir während dem Schreiben nochmal angeschaut, jetzt kommen die Kleinigkeiten:
Bei 0:55, was is das fürn komisches Hintergrundgeräusch. Hört sich an als wäre jemand gestolper. Das stört die Atmosphäre irgentwie...
Meiner Meinung nach BSPs für zu spät geschnitten: 1:19, 1:30, 2:03, 2:51, 4:48 (hier ist mir besonders aufgefallen, dass dort nicht nur am Ende der einen Einstellung ein leichter Wackler ist, sondern auch am Anfang der andere - und beide sich in entgegengesetzte Richtungen, was das Wackeln am Schnitt noch verstärkt)
Der Typ mit seinem kleinen Urlaubscamcorder hinten links ab 4:03 nervt ;)

Ich geb zu, so schlecht wie meine ausführliche Kritik hier vielleicht andeutet war es definitiv nicht! Fürs erste Mal wars sogar verdammt gut, weiter so!
Hoffe einfach du kannst mit der Kritik was anfangen und versuchst das nächste Mal drauf zu achten. Film hat nunmal seine 24 Bilder in der Sekunde und für uns Filmemacher gilt es zu erreichen, dass auch jedes einzelne davon perfekt ist und da hin gehört!

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 471

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 6. Juni 2010, 22:01

@ Thom 98:

Wow... eine solange gute Kritik. Schön dass du dir soviel Zeit genommen hast

Zitat

Die Bilder an sich gefallen mit teilweise sehr. Besonders die Außenaufnahmen mit Stativ sind wunderbar mit schöner Tiefenunschärfe und netten Farben/Highlights.

Das hört sich doch schonmal gut an

Zitat

Die "Jetzt alle fürs Familienfoto aufstellen"-Sequenz gegen Ende ab 4:37 fand ich sehr schön. Diese lange Kamerafahrt um alle herum als sie sich aufstellen war sehr gut, passt nur wieder nicht zum Lied und zum vergleichsweise langsamen Schnitt.

Hm, da fand ich jetzt dass es schon zum Lied passt.. dann hab ich ich da wohl vertan.

Zitat

Besonders negativ ist mit leider die Rede aufgefallen. Die war nicht nur zu dunkel, da hat auch der Bildausschnitt nicht gestimmt: Viel zu viel Headroom - Hast du wohl gemacht um nicht die Köpfe der Zuschauer mit rein zu bekommen. Guter Gedanke, dann aber ranzoomen und den Redner wieder vernünftig plazieren (eher so wie bei 0:59). Vom Ton her fand ich sie aber ok, also ich hab accoustisch alles verstanden...

Hm ja, zu Dunkel ging leider nicht zu ändern und nen extra Licht hatte ich auch nicht dabei.
Du hast Recht ich wollte die Zuschauer nicht drin haben, vorallem alle Leute die Fotos und so machen nicht. Aber muss ich mir dann nächstes mal anders überlegen wie ich da filme. Ich wollte eigentlich eine andere Rede reinschneiden, die richtig gut war und da waren die Bilder auch schöner, nur leider wurde da mit nem Mikrofon gesprochen und die Boxen waren hinter der Kamera und man hat einfach gar nichts verstanden.

Zitat

Einfach ein paar Frames wegnehmen und wenns von der Zeit nicht pass, dann nimm 95% Zeitlupe - merkt kein Mensch, fühlt sich aber besser an.

Auf die Idee bin ich nicht gekommen. Hätte Hier und da sicherlich geholfen.

Zitat

Bei 0:55, was is das fürn komisches Hintergrundgeräusch. Hört sich an als wäre jemand gestolper.
Ja da ist ein Kind gegen das Stativ gelaufen ... Konnt ich dann nicht rausschneiden das Geräusch.


Zitat

Der Typ mit seinem kleinen Urlaubscamcorder hinten links ab 4:03 nervt ;)


Jup, ist mir aber auch hinterher erst aufgefallen und ich fand einfach dass diese Aufnahmen aber ins Video gehören, weil das der kleine Bruder von der Braut gestaltet hat mit diesem Herz da und da dachte ich dass es für das Paar sehr schön wäre die Aufnahmen zu haben.

Zitat

Ich geb zu, so schlecht wie meine ausführliche Kritik hier vielleicht andeutet war es definitiv nicht! Fürs erste Mal wars sogar verdammt gut, weiter so!
Hoffe einfach du kannst mit der Kritik was anfangen und versuchst das nächste Mal drauf zu achten


Danke, die Kritik hat mir sehr geholfen. Ist auch immer gut wenn man negative Sachen gesagt bekommt.


Zitat

Schönes Ding. Versuch vielleicht nächstes mal die Belichtung besser zu machen. Manche szenen waren unterbelichtet.
Sonst hast du ein Gespür für schöne Bilder (z.B. die Szene mit den Ringen). Musik wahl ist gut nur wie erwähnt zu laut.


Belichtung ging wie gesagt meist nicht anders. Ansonsten Danke.

Social Bookmarks