Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

hulahoop_katomania

unregistriert

1

Montag, 17. Mai 2010, 13:10

Der Prediger - Kurzfilm - Hardcore Peosie

" Der Prediger " - Kurzfilm 2010 HIGH QUALITY
Von den Visionauten der HULAHOOPgang





Länge : 3.28 min

Kritik und Interpretationen sind erwünscht.
Vielen Dank fürs anschauen

*Verschoben, da Mindestangaben für kleines Kino nicht erfüllt wurden*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HTS_HetH« (17. Mai 2010, 13:25)


Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 17. Mai 2010, 13:32

Erst mal: Schade dass ihr euern Kurzfilm nicht besser vorstellt.

Zum Film: Technisch war der einwandfrei. Da kann man gar nix meckern. Besonders hat mir die Beleuchtung, der Schnitt und die Musik am Ende gefallen. Fett war auch das Abseilen von dem einen Typen!

Meckern kann ich nur beim Schauspiel. Der Dialog am Anfang wirkte sehr gestellt und die runtergepitchte Stimme vom "Boss?" fand ich auch nicht gut.

Was soll man zur Story sagen? Interpretieren sagst du? Das wird schwer... Vielleicht soll der Film die Sinnlosigkeit, die manche Menschen in ihrem Leben sehen, wiederspiegeln, sodass man sich "auch gleich die Kugel geben kann"!?!^^

EDIT: Zu eurem Videotitel auf Youtube: Überprüft lieber noch Mal die Rechtschreibung. Peosie hab ich nämlich noch nie gehört! ;)

sollthar

unregistriert

3

Montag, 17. Mai 2010, 15:22

Hmmm... Ganz offensichtlich habt ihr einen Kamermann, der weiss, was er tut. Leider ist er mit Abstand das Stärkste an dem Film. :(
Schauspielerisch gibts nicht viel her, im Schnitt werden einige böse technische Fehler gemacht (Achse gebrochen, Narration unterbrochen etc), Ton is ok und euer Skriptdepartment... Naja. Hatte wohl grad nix zu tun. :)

Schade, tolle Bilder, aber der Rest fällt da leider ab. Freu mich, wenn inhalt um Umsetzung auf dem Niveau der Kadrierung und Beleuchtung sind. Dann gibts einen super Kurzfilm. :thumbsup:

cj-networx

unregistriert

4

Montag, 17. Mai 2010, 22:21

Moinsen.
fand dem Clip etwas verstörend.
Von technischer Sicht und Musik wars zwar vollkommen in Ordnung, aber zuerst dachte ich an ne verstörte Komödie, danach aber ging die Tendenz bei mir einfach nur zu reiner Verstörtheit. Naja mein Geschmack wars nicht wirklich.
Hoff aber das der fertige Film besseres versprechen kann ;)


hmm mehr fällt mir leider dazu nichts mehr ein was ich noch schreiben könnte zur Kritik.

Gruß

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 17. Mai 2010, 22:47

Hoff aber das der fertige Film besseres versprechen kann ;)


Das war doch nicht etwa nur ein Ausschnitt, oder? :P

hulahoop_hajo

unregistriert

6

Dienstag, 18. Mai 2010, 17:10

HAHAHAHAH.. neee.. das ist einfach alles! kurzfilm halt!

kritik ist immer erwünscht.. ;)

sollthar

unregistriert

7

Dienstag, 18. Mai 2010, 18:08

Zitat

kritik ist immer erwünscht..
In Form von "Schreibt ruhig was ihr wollt, wenn ihr wollt, mit ists' eh wurscht" oder mehr "damit ich mich weiterentwickeln kann, da ich mir auch zu Herzen nehme, was geschrieben wird"? ;)


Zitat

kurzfilm halt!
Wie genau ist das gemeint? Wenn ein Kurzfilm für ein Filmausschnitt gehalten wird, dann hat das nichts mit dem Medium "Kurzfilm" zu tun, sondern dann stimmt einfach was am Aufbau nicht. Aber vielleicht hab ich dich da auch eben missverstanden.

hulahoop_hajo

unregistriert

8

Dienstag, 18. Mai 2010, 22:18

mit kritik meine ich ehrliche meinungen.... nur so kann man sich weiter entwickeln. deshalb immer her mit euren meinungen.

kurzfilm = kurzer film.... das hier ist wohl eher ein "clip" ein kurzer clip.. vielleicht kurzclip? hehe...

zum aufbau, bzw. entstehung: samstag nacht,.. kletterausrüstung in den kofferraum, irgendwo hinfahren.. zufällig plastikspielzeug in form von waffen dabei und ne videokamera. sonntag nacht zusammengeschnitten und montags früh morgens online.

ein paar ideeen, 95% improvisation, den rest habt ihr ja gesehen. ;)

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 22. Mai 2010, 17:27

Ich finds cool! Wie macht man eigendlich das so, dass man wenn der eine redet, von der einen Seite filmt und anderstrum, ohne das man die 2te Kamera sieht? Oder wenn man nur eine benutzt, muss man dann immer stoppen oder so? Weil sonst kommen ja immer solche "Stocker" rein wenn man redet. Auf jedenfall ist es in dem Film oder Clip (was auch immer) gut gemacht.

Ich blick zwar den Sinn davon nicht wirklich, aber die Kameraführung ist auch cool.

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

Social Bookmarks