Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

djathlon

unregistriert

1

Freitag, 19. März 2010, 05:51

"Der Heizer" - ein humoristischer Action-Dreiteiler

Hallo allerseits,
wollte euch einmal den Heizer vorstellen, ein Dreiteiler, wovon jedoch der erste Teil eher nicht ernst zu nehmen ist. Teil 2 & 3 sind schon als richtige kleine Filmchen zu betrachten. Hier gibts sie zu sehen: http://www.heizer-der-film.de/

In Unterscheid zu vielen hier vorgestellten Filmen lag das Budget bei 0€. Jeder Teil war also im Grunde nur eine Wochenend-Produktion (jedenfalls was das Filmen selbst angeht). Bitte bedenkt dies bei eurem möglicherweise vorhandenen Anspruch an Perfektion, die natürlich bei uns kaum gegeben ist. Es ging nur um den Spaß dabei :)

Achja, was ich grad sehe: Bitte in den "Showroom" verschieben! Danke!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »djathlon« (19. März 2010, 06:08)


Mr Dude

unregistriert

2

Freitag, 19. März 2010, 23:17

Sooo.... Hab mich mal durch Teil 1 und den Anfang von teil 2 gekämpft.

1. Willkommen im Forum
2. Leute ihr habt ein massives Interlacing-Problem... Ich würde euch empfehlen im Schnittprogramm mal zu gucken, ob ihr das ganze progressiv, also mit Vollbilder ausrendern könnt - Dieses ständige Streifenziehen ist echt belastend.
3. OMG. Sorry, dass ich eurem Film keine größere Chance gegeben habe. Vielleicht mach ich das mal, wenn ich mehr Zeit und Bock hab, aber insgesamt hapert es echt an allen Ecken und Enden... Unverständliche Dialoge (wahrscheinlich größtenteils improvisiert, oder?) das Mikro der Kamera kam da nicht immer mit, weil recht viel genuschelt wurde hatte ich den Eindruck. Die Zusammenhänge wurden mir dadurch nicht so wirklich klar.
Beim Schnitt: Bitte nie innerhalb der selben Einstellungsgröße schneiden.... Stellt die Kamera um, geht näher ran, weiter weg - was auch immer, aber nicht so, wei bei "Ich ruf jetzt meinen Homey an" oder was der da sagt XD Und bitte auch keinen Zoom. Das bringt zwar Bewegung rein, macht es aber nicht gerade besser, wenn es so verwackelt ist und völlig Grundlos passiert. Von den Kostümen und dem Drehort muss man ja gar nicht erst anfangen... In meinem ersten Film (einer Geschichtsparodie) hatte König Salomo auch einen Radiowecker im Hintergrund und ein Bettlaken als Kutte. Ich denke so fangen wir alle an :D Vieles wirkte auch wei gedreht und sofort nach dem ersten Take genommen... zumindest wenn jemand lacht, dann sollte man es wiederholen...

Nicht nachlassen! Dialoge und Kamerapossitionen im Voraus genauer durchdenken und proben und ruck zuck sieht man große Schritte. :thumbsup:

PS: Mein Opera ist auf eurer Website 3 Mal abgeschmiert? Sowas ist mir noch nie passiert... Was habt ihr da im Quelltext? :D ?(

djathlon

unregistriert

3

Sonntag, 21. März 2010, 04:20

Hehe, alles klar, danke fürs Feedback!
In der Tat sind die Dialoge grundsätzlich improvisiert, und ja, auch wurden viele Dinge nach dem 1. Take genommen, wie gesagt, eine Spaß-Produktion, wo der Dreh in pro Teil grad mal 1-2 Tagen abgeschlossen war.

Evtl. schaust du dir noch den 3. Teil an, der Jahre nach dem 1. & 2. gedreht wurde und sicherlich auch viele Fehler aufweist, aber insgesamt vermutlich doch etwas professioneller und ernster entstanden ist. Vielleicht gefällt dir der ja etwas besser? ;-) Auch die Drehorte sind hier interessanter :)

4

Sonntag, 21. März 2010, 12:17

Zoomen kannst Du, wenn z.B. das Telefon klingelt und z.B. der Blick auf´s Telefon gerichtet werden soll...
Also Dialog, Telefon klingelt (liegt auf dem tisch), leichter Zoom auf den Tisch bzw. Telefon, Dialog.
Wobei jedes Komma einen Schnitte bedeutet.
Also nur bei Dingen, wo der Zuschauer seine Aufmerksamkeit auf was bestimmtes richten soll.
Dieses sollte dann aber auch ein wichtiges Detail sein und für die Handlung wichtig sein.
Einfach so mal zoomen geht gar nicht.


Und so geht De-Interlacing...

5

Sonntag, 21. März 2010, 19:46

Also war schon lustig (manchmal sicher ungewollt) und ich muss sagen, dass eurer dritter Teil technisch wirklich ein ganz wenig besser ist als die ersten beiden. Eben die oben schon genannten Sachen (Schnitt von 2 gleichen Kamereinstellung, Zoom und patzer im Take) gehn gar nich :D .
Kauft euch erst mal ein Stativ ich glaub das hilft schon einmal, da ja offensichtlich immer jemand die Cam in der Hand halten musste.

Bei so einer Länge von Film, könnte man sich schon vorher mal ordentltich Gedanken machen wie man was dreht (Organisatorisches Zeug, Drehorte, Kamereinstellungen, bzw n Skript oder sowas zu erstellen.. auch wenn der Film nur zum Spaß is. Aber ihr wollt ja auch sicher, dass die Leute eure Filme bis zum Schluss was den meisten hier sicher schwer fällt... und ich habs auch nich geschfft.

Habt ihr eventuell ein Programm mit dem ihr bisschen was an der Farbe bzw Kontrast .... Farbkorrektur machen könnt ?

Aber da euch ja der Spaß an erster Stelle ( das is ja das wichtigste :thumbsup: ) werdet ihr denk ich mal hier nur solche Antworten bekommen.
Wenn ihr in Sachen Technik doch was rausholen wollt dann probiert euch erst mal weiter an kleinen Kurzfilmen oder Clips.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks