Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 2 603

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 6. Januar 2010, 20:11

Burlesque ist eine Art Striptease, eine Art erotischer Tanz, aber dies steht alles in Wikipedia.


Was genau soll das sein? Sorry, aber ich habs nicht genau verstanden und unter Wikipedia finde ich nur diesen Link! ;(
http://de.wikipedia.org/wiki/Burlesque

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 130

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 347

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 6. Januar 2010, 20:39


23

Mittwoch, 6. Januar 2010, 20:44

mit erstklassiger Besetzung durch Topschauspieler entstanden ist.

haben sich aber sehr zurückgehalten und das Top nicht so raushängen lassen, wäre auch unangenehm für die anderen gewesen, so waren alle schlecht.
Nur mal der Vollständigkeit halber, wer waren die Topschauspieler?

wer weiß, ob der Film auch so gut geworden wäre

... nun ja ein Versuch wäre es wert

und dann trifft die Mafiosis schon die Rache.

... so einen Sch... habe ich schon lange nicht gesehen

24

Mittwoch, 6. Januar 2010, 21:42

Genau so genial wie Jörgs Antwort jetzt...
Die Genialität und den Kultstatus muss mir noch jemand erklären... der war nämlich bis heute absolut nicht nachvollziehbar für mich!

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 862

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 287

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 6. Januar 2010, 21:49

Die Genialität und den Kultstatus muss mir noch jemand erklären... der war nämlich bis heute absolut nicht nachvollziehbar für mich!

Dito. Da er sich und seine Filme ernst zu nehmen scheint, das Niveau aber dermaßen tiefliegt, dass es fast mit der Infinity-Reihe (die stellenweise besser gemacht ist) gleichziehen kann, komm ich nicht umhin den Film als lächerlich zu befinden.

Frederik Braun

unregistriert

26

Mittwoch, 6. Januar 2010, 22:29

@ Carli:
Nur so am Rande: Das "genial" in meinem Satz war nicht ganz ernst gemeint...

Hindenburg Films

unregistriert

27

Mittwoch, 6. Januar 2010, 22:50

Und so schlimm ist Infinity nun wirklich nicht! Infinity ist schließlich mit voller Absicht Sinnlos und von der Qualität her sind einige Folgen meiner Meinun nach wirklich gut. Der Rest ist Geschmackssache ;)

28

Mittwoch, 6. Januar 2010, 22:56

@ Carli:
Nur so am Rande: Das "genial" in meinem Satz war nicht ganz ernst gemeint...
Sorry dann hab ich das wohl etwas fehlgedeutet ;). Ich mein einen Kultstatus genießt er doch nun wirklich und woher das kommt, das fände ich interessant.

MichaMedia

unregistriert

29

Donnerstag, 7. Januar 2010, 02:19

Diesen Status hat ihm die Gemeinde des Bereichs AF gegeben, weil man immer zu lästert und redet über ihn. Dadurch hat er auch sein Ziel erreicht, jeder wird immer wieder seine Filme sich anschauen, um über die Fehler und Sonstiges her zu gehen. Seine Nicht-Antworten zur Kritik reizen jeden, da weiter zu bohren, und das von Film zu Film.

Und ich möchte auch nicht wissen, wie viele Postings noch durch sein Schweigen hier folgen werden.

Man kann sich auch einen Namen machen, wenn man nur totale Scheiße abliefert, Berühmtheit ist kein Multiplikator von GUT!

Beiträge: 2 603

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

30

Donnerstag, 7. Januar 2010, 02:23

Ich kann einfach nicht nachvollziehen, wie ein Mensch so viel schlechte Kritik missachten, so viel Hass völlig ignorieren und trotzdem noch unbeholfen und unverbesserlich mit seiner Sache weitermachen kann, ohne auch nur einen Hauch von Bedenken an seinem Schaffen zu zeigen... :?:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Birkholz Productions« (7. Januar 2010, 13:51)


Marcus Laubner

unregistriert

31

Donnerstag, 7. Januar 2010, 10:15

Diesen Status hat ihm die Gemeinde des Bereichs AF gegeben, weil man immer zu lästert und redet über ihn. Dadurch hat er auch sein Ziel erreicht, jeder wird immer wieder seine Filme sich anschauen, um über die Fehler und Sonstiges her zu gehen.

Ich widerspreche, ich hab von dem armen Mann vorher nur in dem SAM-Beitrag (was sich heutzutage alles Bericht schimpfen darf :rolleyes: ) was gehört und das auch nur zufällig, ansonsten ist er mir gänzlich unbekannt und ich werd auch den Teufel tun, mir noch einen Film von ihm anzusehen. So viel Langeweile hab ich dann doch nicht. Die Spannung bei einem neuen Projekt, ob sich das Team weiterentwickeln konnte, ist hier ja gleich null, da man einen Fortschritt bei Jörg ruhigen Gewissens ausschließen kann.

32

Donnerstag, 7. Januar 2010, 11:44

Ich sag mal, die einen haben Neonsalmler, die anderen Koi.
Die einen machen so was und die anderen sind Schauspieler, jeder lebt in seiner Welt.
Bei Ausagen wie: Schauspieler muss man nicht lernen, das bekommt man bei Dreh mit (oder so ähnlich) und dann die Demonstration der Mimik (Stirnrunzeln) da tut mir dieser Mensch schon wieder leid.
Das soll´s nun aber gewesen sein, meinerseits muss zum Schauspielunterricht :D

HTS_HetH

unregistriert

33

Donnerstag, 7. Januar 2010, 12:44

Ich möchte euch bitten, die Diskussion wieder mehr auf den hier vorgestellten Film zu lenken und nicht die Person dahinter. Solche Sachen haben hier ansich nichts verloren. Wer eine Kritk zum Film posten möchte, kann dies gerne tun. Ungeachtet dessen, wie Leute hier im Forum agieren, kann man dennoch versuchen ein wenig Respekt aufzubringen und sich auf den vorgestellten Film konzentrieren.

joerg

Filmstube Köln

  • »joerg« ist männlich
  • »joerg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 113

Dabei seit: 28. Dezember 2009

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

34

Donnerstag, 7. Januar 2010, 17:50

Eigentlich muss man sich auch mit bei meinen Team für den Film bedanken.

Zur Auswahl standen zum Dreh an Cams meine Canon MV 890 und die Cam von Frickeltech, die Aiptek AHD Z 500. Doch leider hat mich mein Team überstimmt, somit ist mit der Aiptek gedreht wurden. Der Ton wurde jedoch extern auf genommen.
Gedreht wurde in HD in einer Auflösung von 1280x720

Also wie gesagt, zu Handlung, Inhalt, Idee und Script zum Drehbuch und Film hatte ich als Teamsprecher nichts zu sagen, da hat mich wieder das gesamte Team überstimmt.

Ansonsten, schaut man sich Filme bei sogenannten Schnellfilmfestivals an, obwohl mindestens 720 Pixel Breite vorhanden sein sollten, so gibt es sicherlich auch Teams, die Drehen mit Cams mit einer Auflösung von 640x480 und sogar zum Teil auch mit Handy-Kameras, um nur einmal auf sich auf der Leinwand aufmerksam zu machen.

Jörg

tomatentheo

unregistriert

35

Donnerstag, 7. Januar 2010, 20:32

Doch leider hat mich mein Team überstimmt, somit ist mit der Aiptek gedreht wurden. Der Ton wurde jedoch extern auf genommen.

Tja, deswegen gibts bei meinen Filmen keine Demokratie. Aber auch eine RED hätten dem Film nicht weitergeholfen. Kann man nicht vorher mal über mögliche Storys sinnieren? Selbst der gute alte Hordes scheißt aus der Hüfte durchgeknalltere Sachen ab. Naja, Ich zitiere immer wieder gerne aus dem Wired Magazin "Hi-Def DSLRs May Be Cheap, But Talent Is Priceless".
Also wie gesagt, zu Handlung, Inhalt, Idee und Script zum Drehbuch und Film hatte ich als Teamsprecher nichts zu sagen, da hat mich wieder das gesamte Team überstimmt.

Pöhse, ganz pöse. Hat aber was von der Wahl zwischen Pest und Cholera. :D

Ansonsten, schaut man sich Filme bei sogenannten Schnellfilmfestivals an, ..., so gibt es sicherlich auch Teams, die Drehen ..., um nur einmal auf sich auf der Leinwand aufmerksam zu machen.
Klingt nach eurem Team und den anderen vierzig auf den hinteren Plätzen.

Eigentlich müsste man vom AFF aus mit mehreren Teams bei einem solchen Festival mitmachen, nur um den Leuten zu zeigen, wo der Hammer hängt. Leider kann ich meine Zeit nicht so einteilen, wie ich das will. ;(

36

Donnerstag, 7. Januar 2010, 21:21

Ich möchte euch bitten, die Diskussion wieder mehr auf den hier vorgestellten Film zu lenken

Sorry, ich dachte das hätte ich, kommt nicht (nie) wieder vor :whistling:

MichaMedia

unregistriert

37

Freitag, 8. Januar 2010, 01:38


Eigentlich müsste man vom AFF aus mit mehreren Teams bei einem solchen Festival mitmachen, nur um den Leuten zu zeigen, wo der Hammer hängt. Leider kann ich meine Zeit nicht so einteilen, wie ich das will. ;(

Was bitte ist das für eine Aussage?
Das AFF ist eine Anlaufstelle für Jeden mit diesem Hobby, von Beginner bis zum Semiprofi, wenn da nun mal was schlechtes bei rum kommt, können wir es kritisieren, vielleicht auch zur Person zum teil, aber bitte nicht solche Aussagen, welche die User des AFF „falsch“ darstellt, das es in diesem Bereich die Macht darlegt.

Für Jörg ist es extrem schwer, lineare Verläufe der Film Erstellung zu behandeln, dennoch hat er es geschafft, vom Selbstfilm zum Dreidarsteller Team zu schaffen, unabhängig vom Resultat, was so einige hier bei weitem nicht schaffen.

Ich sehe schon, auch mit erheblichen Hürden, das Jörg da eine andere Richtung geht und sich bessern will, im Filmtechnischen Sinne, das sollte man auch mal vor Augen halten, selbst wenn man seine Werke nicht kennt, aber gerade dann sollte man sich mit der Person wo befassen, bevor man Urteilt.
Ich kenne Jörg schon einige Jahre und habe ihn schon zwei mal filmisch auf die Schippe genommen, ich könnte nicht behaupten das er es mir Übel nahm.

@Marcus Laubner, du hast nicht in dem Bericht erfahren, das er es war, sondern hier durch das Forum, und du musst Dir auch kein Teufel tun, um ältere Beiträge von ihm zu sehen, aber es steht dir kein Recht zu einen Beitrag eines Users, so wie eine offizielle Geschichte als Urteil für alles zu seiner Person zu bilden, selbst wenn Du damit richtig liegst.
Heiko hat es schon gut gebremst, es geht hier um ein filmisches Werk, nicht um eine Person, egal wie die Diskussionen dazu sind.

Mr Dude

unregistriert

38

Freitag, 8. Januar 2010, 11:20

Um mal wieder etwas filmerische Kritik in den Thread zu bringen:

Ich hab mir das Teil angeschaut und finde es besser als ältere Werke von/mit Jörg (mal abgesehen von Chorambo^^). Es wurde schon alles notwendige gesagt: Schlechet Darsteller, zu lange Verfolgungsjagt, die durch die wenig spannende Musik erst Recht kaput gemacht wird. Die vorgespulten Einstellungen kommen auch ziemlich schlecht, weil die Kamera ZU sehr wackelt...

Aber einwas wurde nicht gesagt: Wenn er sagt "Mann hat die nen Arsch", dannn möchte ich auch diesen sehen, aber in dem Moment als er es sagte, zeigte sie ihre Vorderseite... Da hätte man auf andere Dinge eingehen können, aber nicht auf ihren Hintern^^ Aber gemessen an den sonstigen Problemen die der Film hat, ist das natürlich Krümelkackerei...

tomatentheo

unregistriert

39

Freitag, 8. Januar 2010, 17:24

SAorry für Off Topic:
Was bitte ist das für eine Aussage?
Das AFF ist eine Anlaufstelle für Jeden mit diesem Hobby, von Beginner bis zum Semiprofi, wenn da nun mal was schlechtes bei rum kommt, können wir es kritisieren, vielleicht auch zur Person zum teil, aber bitte nicht solche Aussagen, welche die User des AFF „falsch“ darstellt, das es in diesem Bereich die Macht darlegt.

Ich schau in jedem Jahr sporadisch in verschiedene Festivalergebnisse rein und bin jedes mal wieder erschüttert, was da bis auf ganz wenige Ausnahmen für Schrott angeboten wird. Ich hatte mal irgendwo eine englischsprachige Seite von solchen Festivalergebnissen, bei denen zumindestens die Top 3-5 einen wirklichen Anspruch an Umsetzung und Story hatten. Deswegen meine launige Ansage, mal sowas über eine Community auf einen anderen Level zu heben.
Anyway, just my 2 cents.

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 096

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

40

Samstag, 9. Januar 2010, 12:28

Sorry an Heth.
Ich hatte die Vorherige Unterhaltung überlesen...

Ähnliche Themen

Social Bookmarks