Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

joerg

Filmstube Köln

  • »joerg« ist männlich
  • »joerg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 113

Dabei seit: 28. Dezember 2009

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 28. Dezember 2009, 20:22

Das Dach ist Undicht

Hallo,


die Filmstube Köln präsentiert den Actiongeladenen Kurzfilm "Das Dach ist Undicht", welcher im Rahmen der Cologne47Elf mit erstklassiger Besetzung durch Topschauspieler entstanden ist. Regie hat dieses mal eine Regisseurin geführt.

Entstanden ist der Film natürlich in Teamarbeit, der Teamsprecher hatte natürlich bezüglich Inhalt, Drehbuch und Handlungsablauf nichts zu vermelden, wer weiß, ob der Film auch so gut geworden wäre, wäre der Film nach der Idee des Teamsprechers entstanden.

Zum Dreh des Filmes haben sich natürlich Filminteressierte mit gleichen Interessen zusammen gefunden.


Inhalt: Die Mafiosis erpressen von einen gefesselten Opfer den Fluxkompensator. Kurze Zeit spaeter sind die Mafiosis abgelenkt, dem Opfer gelingt die Flucht, eine spektakulaere Verfolgungsjagd beginnt. Waehrend der Verfolgungsjagd verlieren die Mafiosis ihr Opfer, finden es tanzend auf dem Dach bei einen Burlesque-Tanz wieder, und dann trifft die Mafiosis schon die Rache.

Und falls wieder Fragen auf kommen bezüglich Jörg-Film, Nein, es ist kein Jörg-Film, sondern ein Filmstube Köln Projekt!


Und hier der Film:
Arcor / Atom / Bebo / Bendecho / Blip / Break / Clipfish / Cliphost24 / Clipmoon / Clipser / Clipta / CollegeHumor / Current / CyCast / Dailymotion / Desimad / Facebook/Gruppe / Facebook/Page / Filmcommunity / Filmupload / Focus / GMX / Kewego / KinoKabaret / LiveVideo / Lokalisten / Luegmol / MegaVideo / MeinKöln / MetaCafe / Miloop / Motionbox / MySpace / MyVideo / Netlog / NicoVideo / RheinVideo / Sevenload / Spike / StupidVideos / TV1 / TVB / Uploaded / Veoh / Viddler / VideoCommunity / Vimeo / Vodpod / Web / Wildscreen / Yahoo / Youtube / Zeec

Viele Grüße
Jörg

Fehlende Mindestangaben => Topic verschoben

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »joerg« (6. Januar 2010, 18:42)


NHP

Registrierter Benutzer

  • »NHP« ist männlich

Beiträge: 365

Dabei seit: 31. März 2008

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 28. Dezember 2009, 20:50

JÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖRG!!!!

Made my day...

Olli

Free Tibet!

  • »Olli« ist männlich

Beiträge: 462

Dabei seit: 23. Januar 2006

Wohnort: Lübeck

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 28. Dezember 2009, 23:24

Haha. :D So geil! Anti ist garkein Ausdruck für den Film. :D
:thumbsup:

4

Montag, 28. Dezember 2009, 23:38

OK haltet mich für blöd aber irgendwie hab ich das nicht kapiert. ?( Trotzdem schön mal wieder den Jörg zu sehen. Und ihr hintern war wirklich nicht schlecht. Aber das nächstemal mit Tanga bitte... :love:

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 29. Dezember 2009, 00:09

Entstanden ist der Film natürlich in Teamarbeit, der Teamsprecher hatte natürlich bezüglich Inhalt, Drehbuch und Handlungsablauf nichts zu vermelden, wer weiß, ob der Film auch so gut geworden wäre, wäre der Film nach der Idee des Teamsprechers entstanden.


Soo gut wäre er bestimmt nicht geworden. Doch gleich von Anfang an, da ich ja weiß, dass du keinen Sarkasmus kennst: Der Film war scheiße! :)


Zum Dreh des Filmes haben sich natürlich Filminteressierte mit gleichen Interessen zusammen gefunden.

Das liegt auf der Hand.


Inhalt: Die Mafiosis erpressen von einen gefesselten Opfer den Fluxkompensator. Kurze Zeit spaeter sind die Mafiosis abgelenkt, dem Opfer gelingt die Flucht, eine spektakulaere Verfolgungsjagd beginnt. Waehrend der Verfolgungsjagd verlieren die Mafiosis ihr Opfer, finden es tanzend auf dem Dach bei einen Burlesque-Tanz wieder, und dann trifft die Mafiosis schon die Rache.


Natürlich wollen sie den Fluxkompensator, denn er macht Zeitreisen erst möglich!


Und falls wieder Fragen auf kommen bezüglich Jörg-Film, Nein, es ist kein Jörg-Film, sondern ein Filmstube Köln Projekt!


Sah mir ganz nach nem Jörg-Film aus! Beweis mir Mal das Gegenteil!

sphifanpro

achad, schtaim, shalosh

Beiträge: 981

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 29. Dezember 2009, 07:02

Hehe ok war mal wieder was anderes.

Story : häääää? :whistling: ^^


Ton: joa, hätte für die verfolgungsjagdt mit den Autos ein anderen oder sogar besseren Sound genommen :thumbdown:

Schauspieler: ;( :D 8|


Ok, mit hats gefallen :thumbup:


Ich bin Pragmatiker. Wenn es paßt, der Kunde es nicht sieht, es zeitlich vertretbar ist, dann mach ich es so.

Marcus Laubner

unregistriert

7

Dienstag, 29. Dezember 2009, 09:09

Mir nicht. Story zu trashig und unlogisch. Miese Schauspieler. Lieblose Inszenierung und Schnitt. Optisch und akustisch gewöhnlich. Die Dame hat ja nen netten Hüftschwung, aber die Regie sollte Sie vielleicht doch besser anderen überlassen.

Hendy0410

unregistriert

8

Dienstag, 29. Dezember 2009, 11:13

Hmm. Die ersten paar Sekunden sah das Ganze eigentlich gut aus. Doch dann hab ich nichts mehr verstanden von der Handlung her. Wieso tanzt die Dame jetzt auf dem Dach rum, wenn sie doch verfolgt wird oder wurde? Wieso fällt dann diese Statue runter und wieso ist das Dach undicht?.
Ebenfalls seltsam war der Ton. Was ist da denn los? Dann fiehl mir auf, dass ab und zu ein paar Achsensprünge auftreten, wie im Auto zum Beispiel.
Ansonsten musste ich aber ein ein paar Stellen doch schmunzeln. Die Idee mit dem Globus ist ganz nett!

sollthar

unregistriert

9

Dienstag, 29. Dezember 2009, 11:44

Hehe, Jörg ist auch hier im Forum. Natürlich. :)

Also was ich einfach beeindruckend finde, ist nicht nur Jörgs Fähigkeit, himmeljauchzend schlechte Filme zu produzieren und nie irgendwelche Fortschritte zu machen trotz fleissiger Arbeit (unter Lehrern bekannt als "Lernresistenz"), sondern vorallem, dass er dafür auch noch eine Menge Leute begeistern kann.

Hut ab!

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 29. Dezember 2009, 11:58

sondern vorallem, dass er dafür auch noch eine Menge Leute begeistern kann.


Liegt vielleicht auch daran, dass die Filme sinnloser sind, als wir sie machen könnten! :D Und so schlecht wie Jörg muss man auch erst mal schauspielen können. In ner gewissen Weise also ne Kunst! :thumbsup:

MichaMedia

unregistriert

11

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 01:46

Bei so einen Hüftschwung würde ich Ihr gerne noch was bei bringen ;)

Nein also wirklich, Der Anfang war noch wo Akzeptabel, dann dehnte sich die Verfolgungsjagd bis zum Gähn Punkt und dann denkt man, man sei eingeschlafen weil nur noch Kasperletheater rüber kam.
Die Story beschreibe ich mal so: „Ey, wir nehmen ne Geisel, der boss mit Sonnenbrille, wie in den (billigen) Filmen und haben wollen wir ZidZ-Flu…., wie soll das Ende sein, ja was Erotisches und was Lustiges wie Monty Pyton“.
Würgs, wie Arm. Die Story ist leider vollkommen schlecht durchdachtet und stockt, da man bemerkt das dort bewusst Szenenelemente hinein sollten, worauf sich dann noch der Fokus im Film bezieht, bzw. fokussierte Story.

Technisch, hier weiß man nicht, wer wie viel Ahnung hat, aber leider auch vollkommen daneben, paar Ansätze gab es, wurde aber nicht mit mehr Gefühl und Szenenverlust-Akzeptanz durchgeführt.
Die Postproduktion hat da auch nichts gebracht, sofern diese statt fand.

Einziger Pluspunkt, mal kein Selbstfilm und wenigstens mal vom Ansatz her etwas „besseres“.

Frederik Braun

unregistriert

12

Mittwoch, 6. Januar 2010, 16:17

Zum Film: Extremst sinnlose, aber auf irgendeine Weise auch unfreiwillig komische Geschichte.

trotz fleissiger Arbeit


Dazu sag ich jetzt mal nichts. Wer Jörg kennt, der weiß vielleicht das Gegenteil. ^^

Hindenburg Films

unregistriert

13

Mittwoch, 6. Januar 2010, 17:38

Bei dem Bebo-Link kommen Pornobilder in der Ähnlichenliste;soll das so sein? oO

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 147

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 351

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 6. Januar 2010, 17:49

Hat Jörg eigentlich bisher zu irgendeiner Kritik zu irgendeiner seiner Produktionen Stellung genommen? Ich habe da nichts in Erinnerung. Hier war er seit Postingerstellung auch nicht mehr online.

tomatentheo

unregistriert

15

Mittwoch, 6. Januar 2010, 18:07

Hat Jörg eigentlich bisher zu irgendeiner Kritik zu irgendeiner seiner Produktionen Stellung genommen?

Tut er aus Prinzip nicht. Ich kenne ihn jetzt etliche Jahre und er hat noch nie eine direkte Frage beantwortet. Das gibt sein Textbausteinsystem nicht her.
@sollthar: andere nennen es "merkbefreit"

Hindenburg Films

unregistriert

16

Mittwoch, 6. Januar 2010, 18:11

Kann das sein,dass Jörg hier systematisch gemobbt wird? ^^

Marcus Laubner

unregistriert

17

Mittwoch, 6. Januar 2010, 18:36

Bei dem Bebo-Link kommen Pornobilder in der Ähnlichenliste;soll das so sein? oO

Sei doch froh, musste nich extra danach googeln ;)

Wenn sich Jörg nicht für Feedback interessiert, kann man den Thread doch eigentlich dichtmachen oder? ;)

joerg

Filmstube Köln

  • »joerg« ist männlich
  • »joerg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 113

Dabei seit: 28. Dezember 2009

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 6. Januar 2010, 18:51

Grade festgestellt, dass unter Bebo ein falscher Link eingefügt war,
unter den richtigen Link zum Bebo-Link finde ich diese sogenannten
Pornobilder, vielleicht hängt dies mit der Burlesque-Einlage im Film zusammen. Burlesque ist eine Art Striptease, eine Art erotischer Tanz, aber dies steht alles in Wikipedia.

Ansonsten, vielleicht hätte noch was mein Team zum Film zu sagen, ich leide gerne Emails weiter.

Jörg

Schattenlord

unregistriert

19

Mittwoch, 6. Januar 2010, 18:51

Im Moment ist er allerdings schon aktiv. ;)



Ich schließ mich den Meinungen der anderen an. ^^

///EDIT: Tja, da war er ja sogar schneller wie ich. xD Also wäre ja mal interessiert, was du selbst für Meinung hast zu deinem Film.

Schattenlord

Frederik Braun

unregistriert

20

Mittwoch, 6. Januar 2010, 19:18

Das gibt sein Textbausteinsystem nicht her.


Ich merk schon, du kennst ihn auch. ^^ Textbausteinsystem ist genau der richtige Ausdruck für Jörgs Kommunikationsvermögen! :D

Genau so genial wie Jörgs Antwort jetzt...

Ähnliche Themen

Social Bookmarks