Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 9. Juni 2009, 21:28

Fameless 2 - Krimi/Thriller

Hallo,

ich möchte euch unseren Kurzfilm Fameless 2 vorstellen. Der Film hat kein Drehbuch, keine Planung usw. Der komplette Kurzfilm wurde innerhalb von 8 Stunden gedreht und zusammengeschnitten.

www.zmx.at/fameless2.html

Verzeiht die "schlechte" Qualität. Wir filmen mit einer einfachen DigiCam. Die Qualität und Framerate ist ansich besser, wollte die Download-Größe nur klein halten. Der, der am Ende mit der Waffe noch lebt bin ich, der mit der Kappe ein Musikproduzent und der mit dem blauen Pullover ein Freund von mir.

Ich hoffe er gefällt!

Mit freundlichen Grüßen

*Verschoben von Kleines Kino nach Clips gemäß Regeln*
HTS_HetH, Moderator

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »EloKoN« (11. Februar 2010, 11:58)


Mr Dude

unregistriert

2

Dienstag, 9. Juni 2009, 22:15

Sooooo... Hab mich mal "durchgekämpft". Nachdem ich mir vor 10 Minuten den Spielberg-Klassiker "Hook" reingezogen habe, fällt meine Kritik hier "etwas" schlechter aus...
Ich sags mal frei heraus: Mich hat er nicht angesprochen. Ohne groß rumzuschwafeln zähl ich einfach mal was auf:
- Grausamer Ton! In verbindung mit dem starken Dialekt hab ich echt so gut wie gar nichts verstanden, zum Glück war die Story nicht so komplex, sodass ich das grobe mitbekommen habe, aber wer hier wen was antut und aus welcher intension ist mir trotzdem nicht klar
- die Kamera war mir zu wackelig. Zwar ist es irgendwie ein moderner Trend viel zu Wackeln, denke nur mal an Halloween (2008), Hancock, Things we lost in the fire, etc. , aber durch die entstehenden Bildfehler war es noch schlimmer als es schon war
- Die Counter Strike Sounds hab ich auch gleich rausgehört. HAb ich bei unserem neuen Film auch benutzt und ärger mich grad, weil die wohl fast jeder kennen wird
- Waren auch ein paar komsiche Schnittfehler drin (als die beidne sich mit der Waffe bedrohen zB)

Aber: Da es kein Drehbuch und keine Planung gab und es relativ schnell fertig gemacht wurde, kann man über gewisse sachen hinwegschauen. Euer wievielter Film war das denn?

3

Dienstag, 9. Juni 2009, 22:22

Das war unser 2. Kurzfilm, er war eigentlich nur so zum Test. Rein zum Austesten der Sounds, Musik usw. Ton ist dadurch, das wir eine 5 MP-Kamera nutzten natürlich grausam durch das Hintergrundrauschen. Leider haben die beiden anderen Aktuere etwas leiste/undeutlich gesprochen. Ich musste ihn ja nur liquidieren am Ende.

Bzgl. den CS-Sounds: Ich weiß, pfui, aber ich konnte nichts anderes finden bisher. Ich glaube, ich muss mal meine 9mm holen und den Schuss aufnehmen :D

LG, EloKoN

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 100

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 348

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 9. Juni 2009, 23:18

Also die blaue Farbe gefällt mir ganz gut. Bloß: ist das ein Standfilm? Bei mir lädts ne... ?(

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 9. Juni 2009, 23:53

Ich würd sagen legt euch mal ne richtige Video Kamera zu!
Niemand wird sich freiwillig so eine "handyvideoquailtät" reinziehen. =(

Einfache Videokameras kosten doch auch nicht die Welt.

Hendy0410

unregistriert

6

Mittwoch, 10. Juni 2009, 13:23

Hmm...ich hab nach kurzer Zeit wieder abgebrochen.
Erstens, die Qalität ist übel.
Zweitens, Schauspiel nicht wirklich überzeugend.
Drittens, der Tooooonnnn! :P
Viertens, Kameraführung viel zu wacklig...

Ich würde sagen, das man das Problem des Tones durch ein wenig Synchronisation beheben könnte.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks