Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Chevron9.de

unregistriert

1

Montag, 2. März 2009, 12:46

STARGATE [confidential]

Hallo Leute
mit zwei Freunden habe ich in den Semesterferien ein kleines Fan-Projekt zu Stargate produziert.
Das Projekt "Stargate [confidential]" kann als alternative Zeitlinie aufgefasst werden.
Eine entsprechende Vorgeschichte wird im Intro erläutert.

Unser Video ist eine Preview mit abgeschlossener Handlung und Cliffhanger zu einer Episode, die wir aus Zeitgründen nicht verwirklichen konnten.

Zu sehen ist das ganze auf sgc.chevron9.de

Dort gibs auch noch n paar Poster und weitere Infos.

Programme für die VisualFX:
Cinema4d, Adobe AfterEffects

Freu mich über positive Resonanz.

Achja noch was zu den Figuren... die haben absichtlich keine Namen gekriegt.
Aber wenn ihr über die reden wollt.. der Blonde bin ich (Roman), der schwarzhaarige heißt Patrick.

Nun denn,
viel Spaß ;)

*Topic verschoben, da ohne entsprechende Threadaufmachung gemäß Regeln*

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (2. März 2009, 15:08)


Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 972

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 2. März 2009, 13:32

War ziehmlich gut gemacht! Paar Animationen sahen zwar bissl zu sehr reingesetzt aus aber egal :D Was ich auch noch bissl kritisiere muss ist der Ton, teilweise klang er zu "Räumlich" und manchmal ein klein wenig zu leise. Was mich auch bissl irritiert hat war zum Ende hin die Markierung am Baum, ständig musste ich da hinter gucken ^^ Aber trotzdem, war sehr gut gemacht. Die Kostüme haben mir auch sehr gefallen.
Macht mal noch mehr schöne Sachen, denn ihr habt es drauf :-)
8 von 10 Punkten würde ich sagen.

Schattenlord

unregistriert

3

Montag, 2. März 2009, 18:05

Jap Jap Jap, das war doch gar nicht so schlecht!

Auf alle Fälle kam das typische Stargate Feeling auf, und schon allein deswegen habt ihr einen Pluspunkt. :)

Die Animationen... nun, da war von gut bis weniger gut alles dabei. Die 3D Anis haben mir sehr gefallen, das Stargate war top, die Raumschiffe und die Station zum Schluss auch. Die Laser und die Muzzleflashs als der eine da auf die fliegenden "Was-weiß-ich" feuert sahen aber ziemlich unecht aus. Auch die spätere Explosion des Turmes war ein bisschen unreal.

Im Gegensatz dazu fand ich die Schauspielerische Leistung auf einem akzeptablen Niveau. Nicht obere Weltklasse, aber auch nicht schlecht. Ich fand die Charaktäre eigentlich ganz ok, aber nichts neues im Stargate-Universum. ;)

Die Kostüme und die Requisiten waren sehr in Ordnung. Die SG-1 abzeichen musst ich mir wegdenken. xD (Trotz anderer Zeitlinie, aber sie gehören halt DEM Team. ^^)

Mit dem Musikeinsatz habt ihr es etwas übertrieben, da hätte ich mir stellenweise weniger gewünscht. Aber die Auswahl war gut.
Die Farbkorrektur war in Ordnung, schön gemacht.

Die Story... hmm.. Ich weiß nicht, nicht viel neues. Die Nyx sind das Gegenteil der Nox, das hat man sehr deutlich gemerkt. ;) Den Sender zu entfernen mitten in Wald und Flur, joah, das gabs schon in "Der Läufer", die Pose war die Selbe, das Ergebnis auch, der Ronon-Auftritt naja. ^^
Ansonsten ok. Waren einige Atlantis-Anspielungen drin.

Insgesamt: Hat mir gut gefallen, aber es ist noch Luft nach oben. Würd mich über mehr von euch freuen. ;)
7,5/10 Punkte

Schattenlord

Heltfilm

unregistriert

4

Montag, 2. März 2009, 19:00

Fand ich ziemlich cool!
Auch die 3d Animationen waren ganz ok!
Man hätte sie vlt. etwas genauer einbauen können, dann hätte es realistischer gewirkt.
Aber war top!

greets
helt

5

Montag, 2. März 2009, 19:46

wurde eigentlich schon alles gesagt. als alter effekte mensch fand ich den anfangshot mit den planeten am himmel am besten

SG Trooper

unregistriert

6

Montag, 2. März 2009, 22:48

Hi und willkommen im Forum.
Als Stargate Fan sehe ich immer gerne Fan Arbeiten.
Dann will ich mal sagen was mir gefallen hat und was nicht.

Plus punkt sind auf jeden Fall die 3 D Arbeiten. Die waren auf jeden Fall klasse. Wo Licht ist ist aber auch Schatten. Hätte ich nicht den einleitenden Text hier jetzt gelesen währe ich etwas verwirrt gewesen.
Da komm ich jetzt zu meinen ersten Kritik Punkt des Films. Am Anfang ist die Vorgeschichte erzählt. Ähh wie und wo? Meint ihr die kleinen Postits die immer wieder auftauchen? Entschuldigt da konnte ich gar nichts lesen. Klarer Fall von zu sehr verspielt. Weniger währe da sicherlich mehr gewesen. Ein einfacher Lauftext währe in meinen Augen besser gewesen.
Dann die Ausrüstung der Protagonisten. waren die jetzt auf einer Mission oder auf einem Angelausflug? Sorry man legt bei einer guten Anglerweste noch nen 10er drauf und hat schon ne einfache Taktische Weste.
Auch hat mir da eine faustfeuerwaffe gefehlt. Jede miltärische Einheit hat immer 1 lang und eine Kurzwaffe.

Hattet ihr beim encodieren Probleme? ich hab den Film jetzt mit 3 Playern getestet und er hat immer etwas geruckelt. Der Ton war durchwachsen. Die Hintergrund Musik teilweise zu laut.

Zur Story Irgendwie wusste man gar nicht genau um was es eigentlich ging. Da war einer auf Mission und der andere kommt zu seiner Rettung. Auf was für einer Mission war der andere?

Dann waren typische Fehler beim Umgang mit Waffen. Das Typische halt drauf syndrom in Filmen :D Aber so wie die M4 gehalten wurde kann man nix treffen bzw hätte es einem die Schulter weggerissen. Das war dann auch das was mich am Ende wo sie durchs Tor gerrannt sind gestört hat. Man kann nicht mit einer Hand ne M4 oder G36 bedienen. Das geht nicht! Auch wenn es ein Film ist, ein bischen Realität tut auch manchmal ganz gut.
Die schauspielerische Leistung war ok.



Gruss Sg Trooper

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SG Trooper« (3. März 2009, 00:49)


NHP

Registrierter Benutzer

  • »NHP« ist männlich

Beiträge: 365

Dabei seit: 31. März 2008

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 3. März 2009, 13:33

Zitat

Man kann nicht mit einer Hand ne M4 oder G36 bedienen
noch nie nen schwarzenegger-film gesehen? *gg*

ne, mir hats auch ganz gut gefallen, hab den andern posts nichts hinzuzufügen

8

Dienstag, 3. März 2009, 14:22

g36 geht locker ohne probleme habs selbst schon gemacht

Schattenlord

unregistriert

9

Dienstag, 3. März 2009, 15:56

Ich muss auch zugeben, das ich beim Anfang an jedem Zettel auf Pause gedrückt habe. Das war eigentlich schade.

Das ruckeln kommt vom falschen Ausgeben. Ich nehme an der Film wurde mit 25 Bildern pro Sekunde gedreht und gerendert wurde er mit 30 Bildern pro Sekunde. Dann kommen dann diese kleinen Ruckler pro Sekunde zustande.
Ich kenn das Problem. ^^

Schattenlord

SG Trooper

unregistriert

10

Dienstag, 3. März 2009, 23:19

g36 geht locker ohne probleme habs selbst schon gemacht


Kann ja sein. Ich war nie beim Bund. Hab bei einem Bekannten mal mit einer M4 geschossen. Die hat gebockt wie ein altes Maultier.

11

Dienstag, 3. März 2009, 23:53

ja kann sein. kenn nur das mg3 das schafste mit viel muckis vielleicht aus der hüfte. aber nie einhändig. ne g36 besteht ja nur aus plasik und hat auch kein großen rückstoß. Geil finde ich wenn man in spielen immer uzis mit nem riesen ausschlag sieht. das ding kannste in einer linie abschießen. Habe es geschaft mit einem feuerstoß 8 kugeln in die 10 zu versenken auf 10m entfernung. ist halt nur 9mm.

FLO-Films

unregistriert

12

Mittwoch, 4. März 2009, 17:51

Finde das wirklich gut gemacht, schöne Stargate-Atmosphäre, bloß die Musik war, wie schon erwähnt, an einigen Stellen etwas zu laut.

Was mir noch aufgefallen ist: Dir wird die falsche Schulter aufgeschnitten. Als Patrick dir gegenüber steht, wird der Sensor in der linken Schulter angezeigt, rausgeschnitten wird er aber aus der von dir aus linken Schulter. ;)

Alles in allem aber ein gut produziertes Werk, ich sag' mal 8/10 Punkten.

Gruß, Flo

Chevron9.de

unregistriert

13

Mittwoch, 11. März 2009, 11:01

Danke für eure Antworten und Kritik :-)

Ja das mit den Waffen schieb ich etz mal drauf, dass Patrick und ich einfach keine Schauspieler sind ^^ Ich hätt am liebsten eh nur Regie geführt, aber mit nur 3 Leuten bleibt einem kaum was anders übrig, als selber zu spielen. Musste auch die ganze Nachbearbeitung allein machen und da geht mal halt eben solche Kompromisse ein, dass manches leider reingesetzt aussieht. Aber ich werd mir beim nächsten Versuch mehr Mühe geben ;)

Zum Ruckeln: Also das gesamte Video wurde mit 25bps aufgenommen und auch gerendert. Bei mir läufts eigentlich flüssig ab. Kann sein, dass die Versionen mit der höheren Bitrate in einigen Playern oder je nach Computer etwas ruckeln.
Bei der Intro-Sequenz mit den Bildern und Zetteln hab ich mir schon überlegt, ob ichs noch langsamer machen soll, aber dann würds fast so lang wie die Hälfte vom Video.. was ich eigentlich auch net wollt. Titelblenden hab ich mir natürlich auch überlegt. Da hätts aber zuviele gebraucht und es wäre nervig geworden.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks