Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 22. Februar 2009, 12:49

"Abstrakt" jetzt mit Besserer Quali und Extra !

Nichts

Dieser Beitrag wurde bereits 15 mal editiert, zuletzt von »dawey« (12. März 2009, 08:37)


2

Sonntag, 22. Februar 2009, 13:22

Er ist fertig und Online!! juhuu!! :thumbsup:

:thumbsup: Die Dreharbeitein waren echt cool, und das Resultart kann sich echt sehn lassen!! :thumbsup:

Ich freu mich schon auf die nächsten Arbeiten mit dir!! :D

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 22. Februar 2009, 17:13

Also ich finde der Film sollte mindestens ins kleine Kino! Der hat bei Clips nichts zu suchen! ;)

Erst Mal muss ich sagen, dass ich das Gefühl hatte einen richtigen B-Movie zu sehen. Das soll jetzt nicht negativ aufgefasst werden, aber von der Machart erinnert er mich total an gewisse B-Splatterfilme aus der Videothek! ;)

Also der Film war ja knallhart. Die Gewalt ist schon extrem. Aber soll nicht heißen dass ich das schlechtheiße. Die Warnung sollte in diesem öffentlichen Forum vielleicht noch etwas größer ausgeschrieben werden...

Das Makeup war wirklich gut! Das Blut hatte zwar ne etwas komische Farbe, aber der Rest war spitze. Beleuchtung war eher verhalten. Teils passend, aber oft einfach viel zu dunkel. Man konnte halt wenig erkennen und das Bildrauschen war groß. Gezieltere Ausleuchtung + düstere Farbkorrektur hätten dem Film wohl nicht geschadet. Auch die Location hätte noch ein wenig stilvoller sein können, wenn auch durch die Standartwohnung die Gefahr in den eigenen vier Wänden betont. Musik war super! Steh auf so minimalistische Sachen. Hat die Spannung auf jeden Fall hochgetrieben. Die Schauspielerin war super! Hatte ja glaub ich auch schon in Tinnitus mitgespielt... Die anderen Beteiligten waren eher mäßig. Schlecht fand ich, dass das Gesicht des "Killers" gezeigt wurde. Mit dieser komischen Maske hätte er viel unheimlicher gewirkt! Das muss ich auch noch Mal hervorheben. Die Szene vor der Eingangstür mit der Maske fand ich schauderhaft! ;) Hoffe ich hab jetzt nichts vergessen... Nun ja... Bild- und Tonqualität waren mäßig, die Kopfab-Szene hat mir nicht gefallen (sah einfach zu unecht aus) und über den Wert der Story könnte man natürlich streiten. Würde in Deutschland wohl indiziert werden! :D Aber Horror kam rüber. Sinn und Zweck also erfüllt. Obwohl ich eher kein Freund dieser voyeuristischen Gewaltdarstellung a la Hostel bin.
Macht weiter so! Freue mich auf mehr! :)

Aber bitte, bitte, bitte: Dreht das nächste Mal in 16:9 und achtet auf ausreichende Beleuchtung und sauberen Ton!

4

Sonntag, 22. Februar 2009, 17:54

ich danke dir vielmals für deine Kritik und Lobe.
Der Film hat sicherlich noch seine Kinderkrankheiten die ausgebessert hätte werden können.
Doch dafür das der Film in einer Nacht abgedreht wurde, kann sich meiner Meinung nach der Film doch
ganz gut sehen lassen.
Der Film wurde in Widescreen gedreht, aber konnte es irgendwie nich beibehalten beim Hochladen.

Also auf DVD ist er Anamorph.
Das der Anfang so dunkel ist, liegt auch am komprimieren beim hochladen. Habe da noch keine Erfahrung
und schaffe es immer nur 30% der eigendlichen Qualität zu zeigen.
Nervt mich selber es gut zuhause zu haben, aber es schlecht im Netz zeigen zu müssen.
Weiß auch nicht wie ich Bilder vom Cover hier reinsetzen kann. Mit URL und so kenne ich mich nicht aus. :cursing:
Ja stimmt, wäre auch interessant geworden wenn der " Künstler " seine Maske die ganze Zeit aufbehalten
hätte.
Danke für das Lob das du das Gefühl hattest einen B-Movie gekuckt zu haben, das war auch genau
unser Ziel gewesen.
Wir wollten mit dem Rauschen absichtlich eine schlechte Bildqualität liefern, die Szenen waren in wirklichkeit
ziemlich Hell.
Schön, solche Kommentare machen spaß, danke nochmals.
Werden natürlich weiter machen und euch noch einige harte Filme präsentieren.
Sorry auch nochmal das ich nicht genügend auf die härte des Films hingewiesen habe.
Werde es beim nächsten mal berücksichtigen.
schöne grüße
das GHOSTKICK Team

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »dawey« (22. Februar 2009, 18:02)


NHP

Registrierter Benutzer

  • »NHP« ist männlich

Beiträge: 365

Dabei seit: 31. März 2008

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 22. Februar 2009, 19:14

*hüstel* hat da einer sinnlos gesagt? *hüstel ende*

naja, ich hoffe mal der film hatte keinen tieferen sinn, wenn doch ist dieser ohne ein einziges wort des grußes an mir vorbeigezogen.
gut aber sinn hin oder her... ich persönlich mag filme wie hostel und die haben auch keinen tieferen sinn *g*.
ich finde auch, dass eine Gewaltwarnung angebracht wäre (war teilweise schon krass derbe), obwohl ich bezweifle dass das einen 14jährigen davon abhält den film zu schauen...

ok, jetzt mal zum film. was natürlich zu erst auffällt ist die gute maske und die gute vertonung. beides wirklich klasse. die "echten" effekte waren super und überzeugend während das

Spoiler Spoiler

digitale kopf abschlagen

dann doch ziemlich "billig" wirkte und das ganze aufgebaute realistische bild zerstörte (das hätte man bestimmt auch anders lösen können).
ansonsten fand ich noch den künstler ein bisschen komisch. irgendwie denken alle, ein psychopath muss mit hoher stimme möglichst viel kinderartige scheiße labern. das hat man einfach inzwischen viel zu oft gesehen und ich fand auch, dass der schauspieler das nicht so sonderlich gut umgesetzt hat.

so das wars erstmal, ich hab jetzt fast nur die negativen punkte angesprochen. insgesamt hat mir der film doch recht gut gefallen.
aber wie sagt man bei uns schwaben so schön: "net g'meggert isch scho g'lobt..."

6

Sonntag, 22. Februar 2009, 19:33

jop, vielen dank.
Schön das jemand das Vertonen aufgefallen ist. Hat mit am längsten gedauert.
Danke auch für das Lob an das Make Up.
Also ich finde das mit der Köpfung garnicht so schlimm, aber ok, werde beim nächsten Film auf
Real Effeckte zurückgreifen.
Ja ich weiß das ich mit dem Künstler so wie ich in Dargestellt habe, einigen nicht gefallen werde.
Aber ich wollte diesen Kontrast zwischen diesen Typen der durch die Tür kommt zeigen, und den
Typen der die Maske ab hat.
Man sollte eigendlich zuerst das Gefühl haben das der Typ mit der Maske a la Jason sein sollte.
Unaufhaltsam und kräftig.
Sollte dann aber überrascht sein das ein kleiner Künstler mit einer hohen Stimme drunter steckte.
Hat wohl nicht so geklappt.
Aber naja, war ja nicht mein letztes Projekt.
Dank Leuten wie euch lernt man ja dazu :)
l

7

Freitag, 27. Februar 2009, 10:32

?( Was ist denn hier nur los???? ?(

Über 200 Klicks und keiner schreibt etwas!!

Waaaaaaaarrrrrrrrruuuuuuuuuuuuummmmmmmmmmmm?????

Wir freuen uns doch über gute Kritiken :) und natürlich auch über ein Lob! :D

Bitte meldet euch!!

8

Freitag, 27. Februar 2009, 11:41

warum keiner was schreibt? k.A.
Ich weiß nur warum ich nichts geschrieben habe, weil ich vom Film nur 2-3 min gesehen habe und mir deshalb kein Urteil erlaube.
Warum ich nur 3 min gesehen habe?
Weil ich solche Filme überflüssig finde.

Manfred

FanatiKOr

unregistriert

9

Freitag, 27. Februar 2009, 17:19

Hallo

Ein schönes, krankes Filmchen habt ihr da gemacht. Gefällt mir. Der Sound passt gut
zum Bild. Das Blut kommt einem richtig echt vor. Die Schnitte passen gut zum Inhalt,
einfach abgefahren.
Das wetzen der Messer fand ich besonders stylisch. Man merkt, jetzt gehts gleich los hehe.
Einzig die Perrücke des "Psychos" fand ich ein bisschen zu auffällig, zu na wie soll ichs
ausdrücken..."billig". (ich hoffe mal es war eine :P )
Aber ansonsten find ichs beeindruckend. Auch das ganze drumherum mit DVD Cover
usw. lässt erahnen, dass ihr es ernst meint mit eurem Projekt.
Respekt, macht weiter so... :thumbsup:

Gruss Andre

10

Freitag, 27. Februar 2009, 17:33

Danke, und klar war es eine Parrücke, also keine Sorgen hast meine echte Frisur nicht verletzt :)
Ja mal schauen was demnächst noch kommt.
Aber Drehbuch für das kommende Projekt steht schon, dreharbeiten finden bald statt.
Wem das gefällt was wir machen ( wobei es sich sicherlich jedesmal steigern wird, hoffe ich)
kann ja gerne am Ball bleiben.
Gruß Ghsotkick Team

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 27. Februar 2009, 21:07

Jawoll, hat mir gut gefallen - war alles drin was ich mag! Als Fan deftiger Unterhaltung bin ich schon richtig bedient worden. ABER: ich hab beim ersten mal auch nur durchgezappt - vor allem wegen dem falschen Filmformat und den Interlace-Streifen. Das ist jetzt nur der technische Aspekt wie du den Film präsentierst der mich abgehalten hat den Film so wie gewollt von Anfang bis Ende zu sehen, das halte ich einfach nicht für Zeitgemäß.
Dem Film selbst habe ich dann doch noch eine Chance in voller Lauflänge gegeben und er hat mir gefallen. Bis auf die eine oder andere Sache: ich fand den Künstler wirklich mies. Nicht das Schauspiel an sich, die Optik und die Perücke sowie die helle Stimme machen ihn eher zum Standart-Nerd den man in dieser Form viel zu oft sieht wenn gerade ein Verrückter gebraucht wird. Das macht meines erachtens die ganze Stimmung zunichte wenn man einen solchen Hampelmann-Charakter als Bösewicht einbaut. Da hätte ich mir echt gewünscht dass du den anders gespielt hättest.
Die Dunkelheit der Szenen - naja, ich konnte es erkennen. Zumindest verdient es der Film nochmal ordentlich Widescreen-codiert hochgeladen zu werden.

Trotz der ein oder anderen Kritik - Hut ab und ich bin gespannt auf weiteres!!!

12

Freitag, 27. Februar 2009, 21:34

Endlich gibt jemand unserem Film eine Chance! :thumbsup: Danke! :thumbsup:

Ich denke, das viele durchzappen, und sie durch die schlechte Qualität abgeschreck sind und ihn nicht ganz gucken.

Das nächste Projekt ist ja schon in Planung.

13

Sonntag, 1. März 2009, 14:25

Falls es noch nicht bemerkt wurde, kann ja sein :rolleyes: , oben ist jetzt ein Extra eingebaut worden.
Es gibt jetzt den Audiokommentar von der DVD zu Abstrakt.
Also wer lust hat Hintergrundinformationen von diesen Film zu hören, kann sich dann ja
das Video anschauen.
Der Link dafür ist oben in der Vorstellung von Abstrakt
Gruß David

14

Montag, 2. März 2009, 16:26

So haben es jetzt auch hinbekommen den Film in etwas besserer Qualität ins Netz zu stellen.
Allerdings ist bei den Nachtaufnahmen die Qualität immer noch nicht so berauschend.
Aber schon wesentlich besser als zuvor, ohne Zeilenflimmern :D
Gruß Ghostkick Team

Ähnliche Themen

Social Bookmarks