Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 747.

Montag, 7. September 2020, 18:11

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Reicht i3 für Avidemux und TS-Doctor ?

Nö, absolut nicht. Es gibt bei heutigen PCs quasi nichts was ein beliebiger Rechner wirklich nicht *kann* , nur die Geschwindigkeit unterscheidet sich rapide. Wenn wir hier also jemandem etwas aus der Hardware-"Oberliga" empfehlen dann, damit das Videoschnitterlebnis schnell und flüssig ist und die kreativen Entscheidungen nicht zu stark einschränkt. Für zwei Schnitte und neu rausrechnen ohne Zeitdruck wird dir jeder Rechner reichen auf dem ein halbwegs aktuelles Windows, Linux oder macOS läuft....

Mittwoch, 2. September 2020, 10:45

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Überbelichtete Leinwand

Stimme Mr.Freeze zu. Ein Screenshot/sauber rausgerechnetes PNG wäre sehr hilfreich

Freitag, 7. August 2020, 20:25

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Gimbal für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4k

Wenn du noch nie einen Gimbal benutzt hast würde ich dir dringend raten mal einen zu leihen und damit zu experimentieren bevor ihr einen kauft. Gimbal sind keine magische Lösung. Stabilisiert werden nur die drei Rotationsachsen (in 99% der Fälle). Das hilft dir bei längeren Brennweiten, schnellen Bewegungen etc. An den drei Translationsachsen ändert der Gimbal jedoch nichts! Schritterschütterungen, unruhiges Gehen oder Fahren... nichts davon nimmt der Gimbal von selbst raus. Das muss der Operato...

Donnerstag, 23. Juli 2020, 16:15

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

da vinci resolve person scharf machen FUNKTIONIERT NICHT

Wenn du eine Freihand-Maske zeichnest musst du sie auch schließen, also wenn du den letzten Punkt gesetzt hast wieder auf den ersten Klicken um die Maske zu vervollständigen. In deinem Fall fehlt einfach unten der Abschluss. Der kann übrigens ohne Probleme außerhalb des Bildes liegen.

Montag, 8. Juni 2020, 10:49

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Premiere Pro CC 2018

Ich habe gerade kein Premiere zur Hand aber die Option die du suchst wird irgendwas mit "Stereo Wellenform" zu tun haben. Der einzige Unterschied beider Ansichten ist, dass links nur eine Monospur angezeigt wird, rechts stereo. Dafür siehst du links in der kleinen, flachen Ansicht mehr Details.

Montag, 8. Juni 2020, 10:26

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Premiere Pro CC 2018

Inwiefern ändern? Ausmachen? Das müsstest du in den Display-Präferenzen machen können. Ich würde dir aber dringend empfehlen sie anzulassen bzw. dich daran zu gewöhnen. Hilft beim Schnitt eigentlich sehr gut weiter auf den ersten Blick Pausen oder Lücken im Audio sehen zu können. Auch markante Stellen in Hintergrundmusik erkennt man so ganz praktisch.

Dienstag, 19. Mai 2020, 18:20

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Film/Datei verkleinern?

Jain, es gibt Double-Layer DVDs die die doppelte Kapazität haben aber das ist echt alles das letzte mal 2010 relevant gewesen und macht dir inzwischen fast nur noch Ärger. Sticks, Festplatten, Downloads oder Stream. Ich kenne eigentlich niemanden mehr der noch DVDs oder BDs brennt. Einfach weil kaum noch Laufwerke existieren und die Auflösung echt nicht cool aussieht.

Dienstag, 19. Mai 2020, 18:13

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Film/Datei verkleinern?

Genau das versuche ich dir ja gerade zu sagen: Eine Video DVD ist ein genau standardisiertes Medium, da kannst du nicht einfach irgendein Format draufbrennen was ungefähr die richtige Größe hat. Weitere Informationen hier: https://de.wikipedia.org/wiki/DVD-Video#Videoformate Die meisten Brennprogramme nehmen dir die Konvertierung übrigens ab. D.h. du gibst denen einfach das Video in einem beliebigen Format und (solang es nicht zu lang ist) konvertieren und brennen sie das automatisch. 8h auf ein...

Dienstag, 19. Mai 2020, 18:00

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Film/Datei verkleinern?

Wieso muss es eigentlich unbedingt eine DVD (ein 25 Jahre altes Medium) sein? Wenn du eine "echte" Video-DVD brennen willst ist da nix mit h.265, die ist komplett standardisiert und zwar auf MPEG-2. Da sind 8h Material illusorisch. Wenn du die DVD als "Daten-DVD" für einen Computer benutzen willst... wäre vielleicht einfach ein 4GB USB Stick die Lösung, dürfte heutzutage auch quasi nicht teurer sein als ne DVD.

Dienstag, 19. Mai 2020, 15:48

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Film/Datei verkleinern?

Naja, ist dir die Bildqualität denn völlig egal? 8h Material auf eine DVD ist schon extrem viel, das wird nicht gut aussehen. Dieses komprimieren ist ja keine Magie, da werden einfach sehr viele Daten und Bildqualität weggeschmissen, Mit welchen Settings hast du denn diesen ersten Handbrake-Durchgang gemacht?

Sonntag, 5. April 2020, 16:50

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

in einem Video Transparenz einfügen

Du suchst nach dem Begriff "Keyframe". Das ist die Technik mit der du in After Effects (und den meisten anderen Programmen) beliebige Parameter über die Zeit verändern kannst. Was du fragst sind aber tatsächlich extrem grundlegende Sachen die quasi jedes 20 minütige After Effects Einsteigertutorial auf Youtube gut erklärt. Die Software ist echt mega verbreitet und dokumentiert, nutz das erstmal und komme hier gerne vorbei und stelle spezifischere Fragen

Mittwoch, 18. März 2020, 14:45

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Spezieller Wettbewerb

Also wenn das ganze aus "Corona-wir-haben-alle-plötzlich-vielzuviel-Zeit"-Gründen anklang findet, ich glaube mit Material könnte ich dienen. Ich habe vor 2 Jahren einen Workshop-Dreh der Jugendpresse SH geleitet, dabei ist ein Spec-Werbespot für Wittenseer Wasser entstanden. Mangels Zeit ist es aber immer bei relativ grobem Color-Grading, Compositing und auch Sound-Design geblieben. Zu sehen ist das gute Stück hier: https://vimeo.com/311348175/7e9812ff9d Gedreht ist auf einer Alexa Classic in Pr...

Donnerstag, 9. Januar 2020, 23:49

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Riesenglotze als GREENSCREEN?

Nur wehe dem der dafür einen DLP Beamer nimmt und es erst zu spät merkt

Sonntag, 1. Dezember 2019, 17:21

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Programme

Lass uns mal bitte 1) strukturiert Vorgehen und vielleicht auch etwas strukturierter schreiben und 2) wenn wir eine Diagnose stellen und du antwortest mit "ne, das glaube ich nicht. Die Kamera ist bestimmt kaputt" bringt uns das nicht wirklich weiter Also: Was ist jetzt der Stand und was stört dich/funktioniert nicht? Nur der Mikrofonton und der Rest läuft?

Samstag, 30. November 2019, 11:25

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Programme

Hallo Mainländer, hast du denn inzwischen eine Lösung für die Hardware? Für dein Vorhaben brauchst du erstmal eine Capture-Karte und ein Soundinterface. Außerdem wäre es ganz wichtig zu wissen was du genau vorhast. Nummer 1) ist tatsächlich ziemlich selten, in den allermeisten Fällen passiert die Aufzeichnung im Camcorder. Den Ton kannst du dann direkt in den Camcorder einspeisen um trotzdem eine synchronisierte Datei zu haben die du dann in den PC laden und weiter verarbeiten kannst.

Donnerstag, 28. November 2019, 16:49

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

LED Softbox oder PARs

Also kaufen solltest du sie warscheinlich nichtmehr. Siehe: https://www.bmu.de/pressemitteilung/schr…ltige-produkte/ Entweder das sind Restbestände oder (wenn man Tief ins Impressum guckt) kommen sie aus HongKong. Zitat von »dildaria« Vielleicht liegt‘s auch am flimmern, ist ja auch egal Also sagen wir so: An EM-Strahlung liegts garantiert nicht. Aber ja: flimmern und ungewohnte Farbtemperatur hört man öfters im Zusammenhang mit CFLs. So ganz grob hat Joey aus dem Thread recht, allerdings hat si...

Donnerstag, 28. November 2019, 15:58

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

LED Softbox oder PARs

Die LED Boxen werden deutlich weicheres und stärkeres Licht abgeben nimm die. Die veränderbare Farbtemperatur ist auch ein Bonus. Falls du es nicht wissen solltest: Die Wattzahl sagt dir nur wieviel Strom das Ding aus der Wand zieht. Verschiedene Technologien sind extrem unterschiedlich effizient daher werden 45W LEDs deutlich heller sein als 100W Halogen. Falls du mit "Energiesparlampen" übrigens Kompaktleuchtstofflampen meinst, die werden eh schon nicht mehr verkauft wegen Quecksilberinhalt. M...

Montag, 25. November 2019, 14:57

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Suche Konverter 4:3 auf 16:9

Ja, das geht auch völlig ohne Probleme aber eben nicht mit einer One-Click-Freeware Lösung. In einer mächtigeren Freeware wie z.b. DaVinci Resolve Fusion geht sowas und alles erdenkliche mehr natürlich.

Freitag, 15. November 2019, 15:32

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Licht flackert trotz Sicherheitsvorkehrungen

Ich stimme rick zu, das sieht für mich nach irgendeiner Art von Kameraautomatik aus. Aber selbst wenn ihr das nicht behoben kriegt: Könnt ihr die Einzelbilder nicht in Lightroom oder so anpassen? Es sind ja keine starken Unterschiede die ihr da habt. @Hans-Walter Du hast zwar Recht, daran kann es hier jedoch auf keinen Fall liegen. Bei 4 Sekunden Belichtungszeit nivellieren sich solche Unterschiede aus.

Samstag, 26. Oktober 2019, 16:31

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Mantel/Cape wehen lassen

Nö, ganz genau so ist die günstigste Lösung. Nur im Vorfeld schon bedenken dass der Schauspieler keine langen Haare etc. haben darf und auch der Hintergrund "windresistent" sein sollte für einen guten Effekt, der Laubbläser betrifft ja nur einen sehr kleinen Bereich.

Sonntag, 8. September 2019, 13:23

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Gerendertes Video ruckelt minimal jede Sekunde ( Sony Vegas Pro 14 )

Deine Theorie ist exakt richtig und deine Lösung auch! Was diese Framerate-Geschichte angeht: Oberste Regel lautet: Du ändert die Framerate in der Nachbearbeitung nicht, außer für Slowmotion. Wenn du also in 25p gefilmt hast wird auch in 25p gerendert, genau deswegen. (Das ist übrigens auch allgemein die richtige Entscheidung. Kann ein paar Probleme beim Lichtflackern ersparen und den Unterschied 24 vs. 25fps sieht kein Mensch). Zu deiner letzten Frage: Ja, durch langsamer laufen lassen. Das ist...

Montag, 19. August 2019, 17:58

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Analog filmen

Naja Marcus, @toxicpictures ist doch schon aktiver Forennutzer und hat da bestimmt Ratschläge falls er diesen Thread hier sieht

Freitag, 26. Juli 2019, 12:52

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Audio-"kurve" in Video einfügen

Das Wort was du suchst ist "Waveform". Mit "insert waveform to video" als Suchbegriff solltest du schon auf eine Vielzahl von Tutorials stoßen, das ist ein relativ typischer Wunsch. Falls das ganze nur einmal gemacht werden soll: Viele Tutorials finden sich für Adobe After Effects, das kostet zwar Geld, es gibt aber eine 10 Tage Testversion. Viel Erfolg!

Freitag, 28. Juni 2019, 19:32

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Trailer SHOWREEL

Naja, die allermeisten Filminteressierten werden die Greenscreen-Szenen sofort als das Videocopilot Metropolitan Pack/Tutorial erkennen. Tutorial-Inhalte in eigenen Reels zu zeigen ist schon ein fettes NoNo, dann auch noch von Videocopilot (also Inhalte die quasi jeder kennt) ist in manchen Foren schon ein Running Gag Ich würde dir auch raten an der Konsistenz zu arbeiten. Ein Drittel der Shots finde ich schön gelungen, am Rest solltest du arbeiten (oder ihn fürs erste einfach wegkürzen).

Donnerstag, 16. Mai 2019, 20:57

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Läßt sich vor dem Dreh einer Einstellung eindeutig, huntertprozentig erkennen, ob die Beleuchtung richtig, gut, wie gewünscht ist?

Ich verstehe nicht so ganz was du mit der Frage erreichen willst. Filmlicht ist ein Beruf. Das muss man lernen. Genauso wie Fluglotse, Bankkaufmann oder Metzger. Wenn man das nur hobbymäßig macht und nicht gelernt hat (= Amateur), sieht es halt nicht gut oder zumindest nicht konsistent gut aus. Zitat Das glaube ich eben eigentlich nicht, jedenfalls nicht vor Ort, sonst könnte die Beleuchtung in so vielen Filmen nicht so schlecht sein. Doch, natürlich. Aber auch dafür braucht es Erfahrung und die...

Mittwoch, 8. Mai 2019, 12:37

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Wer muss die Lizenz für Musik im Film bezahlen?

Du als Filmemacher (bzw. Produzent) musst die Musik kaufen bzw. dich um die Rechte kümmern. Wenn du Musik lizensierst (egal ob von Audiojungle, Premiumbeat oder der GEMA) gibt es da Lizenzbedingungen in denen drinsteht was du damit machen darfst und was nicht. (Verkaufen oder nicht, Verändern oder nicht, Downloads, Streaming, Physische Medien, in welchen Ländern, wie lange...). Du bist dann verantwortlich dafür eine Lizenz zu kaufen entsprechend dem was du mit dem Film machen willst.

Sonntag, 5. Mai 2019, 15:02

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Tipps für Dunst

Das Zauberwort ist Hazer Nebelmaschinen erzeugen Nebel. Hazer erzeugen Haze, also Dunst. Kannst du günstig mieten, funktioniert perfekt. Haben hier: Erinnerungskiste - Kurzfilm [Wettbewerbsbeitrag Deutsche Post] einen Tourhazer für gemietet und der hat keine 40€ gekostet. Nur vorher auf Rauchmelder achten und eventuell auch Feuerwehr/Polizei/Nachbarn informieren!

Montag, 18. März 2019, 18:20

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Wichtige Frage wegen der Bearbeitung

Zitat von »avan« Ansonsten hätte ich noch eine Frage. Welche Kompression Unterschiede gibt es zwischen Material von der RED Weapon Kamera, ARRI Alexa Kamera, Canon C300 und Blackmagic URSA Mini? Also folgendes: Anscheinend hast du gerade mit einem Medien/Filmstudium angefangen. Herzlichen Glückwunsch. Ich bin kurz vorm Ende und es macht viel Spaß. Hier irgendwelche Hausaufgabenfragen zu stellen ist allerdings ziemlich schmal. Bitte lass das. Dafür ist ein Forum nicht da. Wenn du möchtest schrei...

Montag, 18. März 2019, 12:21

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Wichtige Frage wegen der Bearbeitung

Bezüglich Kamera gehe ich eher von der Sony F3 (ohne S) aus. https://www.kameramann.de/technik/die-so…-praxiseinsatz/ Etwas älter aber damals ne preisgünstige Kinokamera und an vielen Unis und FHs noch im Lehreinsatz, an meiner z.b. auch.

Mittwoch, 13. Februar 2019, 14:25

Forenbeitrag von: »EvilMonkey«

Ton: wie Atmo bei verschieden Einstellungen auf einem Level halten?

Naja, auch Tonmenschen sind keine Zauberer. An Filmsets wird sich meist seeehr viel Mühe gegeben um genau solche "unpassenden aber echten" Geräusche zu vermeiden. Filz unter hohen Absätzen, ausgeschaltete Kühlschränke etc. In den von dir erwähnten etwas weniger kontrollierbaren Außensituationen wird meist ein Ansteckmikro am Schauspielerkragen versteckt, das reduziert die Atmo auf der Aufnahme schonmal erheblich. Dann ist es auch völlig üblich dass bei einem Bildschnitt kein Tonschnitt erfolgt, ...