Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 985.

Samstag, 23. März 2019, 11:40

Forenbeitrag von: »wabu«

Bergwacht braucht Hilfe....

Das kann eigentlich jedes Schnittprogramm: Ton entfernen oder austauschen

Dienstag, 12. März 2019, 21:59

Forenbeitrag von: »wabu«

Videoschnittprogramm für Anfänger

Von Easy würde ich abraten. Zu schlicht. Du kannst hier Testversionen runterladen bzw für kleines Geld hier eine etwas ältere Version kaufen - aber in der Vollausstattung Und Rat für Magix Programme gibt es hier Man kann da ganz einfach anfangen und sich dann steigern. Der Workflow ist einfach

Dienstag, 12. März 2019, 21:55

Forenbeitrag von: »wabu«

Videos konvertieren - bin ratlos, wer kann helfen ?

Wenn du eine DVD hast, dann sind dort diverse VOB Dateien zu finden. Der Film wird systembedingt auf diverse VOB Dateien auf gesplittet. Diese Dateien kann man meist auf die Festplatte kopieren und *.vob ändern in *.mpg. Diese Dateien können in jedem Schnittprogramm zusammen gefügt werden.

Donnerstag, 21. Februar 2019, 19:52

Forenbeitrag von: »wabu«

Vorträge aufnehmen mit geeignetem Camcorder, Stativ und Mic

Camcorder gibt es dafür wie Sand am Meer. Die Funkstrecke würde ich mit Kabel austauschen. Wenn es XLR ist kannst du eine weite Strecke legen. Bei kurzer Strecke ginge evtl Klinke Eine weitere Alternative ist ein Handyrecorder der in deiner Tasche steckt ( oder wie ein "richtiges" Mikro vor dir auf dem Tusch. Die Tonspur lässt sich leicht synchron legen da der Camcorder ja auch den Ton aufnimmt

Mittwoch, 20. Februar 2019, 21:09

Forenbeitrag von: »wabu«

Canon Eos 200D schlechte Videoqualität

War ganz einfach: Kamera auf Stativ und einige Gegenstände von ganz vorne bis hinten. (Dieses ganz vorne ist wichtig denn bei 10mm Brennweite ist der hintere Schärfebereich schon nach 70 cm zu Ende - deswegen habe ich lange gedacht: das Bild ghet nicht schärfer.) Nun manuell fokussieren auf z.B. 30 cm: Foto machen / Video machen. Die Differenz der Schärfe ermitteln zwischen Foto und Video. Daraus kann diese Differenz ermittelt werden. Pentax hat meine Methode nicht bezweifelt.... Ich habe hier u...

Dienstag, 19. Februar 2019, 20:41

Forenbeitrag von: »wabu«

Canon Eos 200D schlechte Videoqualität

https://www.slashcam.de/forum/viewtopic.…=973051#p973051 da habe ich eine gleiches oder ähnliches Problem beschrieben. Um sich dem Problem zu nähern: Was schon gesagt wurde: Stativ und dann Foto und Video - dann ist etwas vergleichbar. Was ich bei (nicht nur meiner) Pentax feststellen musste: eine Fokussdifferenz von 0,2 mm (innerhalb der Kamera) und das ist bei kurzen Brennweiten deutlich und bei längeren flacht das Problem ab. Es würde mich interessieren ob andere Kameras das auch so haben

Sonntag, 3. Februar 2019, 10:46

Forenbeitrag von: »wabu«

mehrere Fotos und Videos im Greenscreen

Deine schnittprogramme kenne ich nicht.... Aber für das geplante braucht es einen greenscreen nur für dich Die geplanten Bilder/ Videos können auf anderen Spuren mit Tools für die Größe und Position der Bilder realisiert werden

Dienstag, 22. Januar 2019, 19:27

Forenbeitrag von: »wabu«

Ist es möglich, in Adobe Premiere Pro die Dauer eines eingeblendeten Bildes auf unter einer Millisekunde einzustellen?

Unterhalb einer Sekunde gilt die framerate bei 25 Bildern pro Sekunde hast du 0,04 sec als kürzeste Zeit. Oder anders ausgedrückt: ein Foto ist nicht kürzer als ein Frame.

Mittwoch, 9. Januar 2019, 11:30

Forenbeitrag von: »wabu«

Gemischte Framerates in Kinofilmen?

"Daher ist 1/200 bei 100fps genauso richtig wie 1/48 bei 24fps. " Abzuraten ist aber: Immer SloMo aufnehmen und dann nicht nutzen. Denn dann wird jedes 4. Frame genommen, es fehlt die "Verwischung" weil 1/200

Sonntag, 6. Januar 2019, 12:43

Forenbeitrag von: »wabu«

Sony FS100 langer Film wird in viele Dateien unterteilt

Gibt es wirklich einen Bruch - ohne Überlappung? Im total commander - siehe hier - können solche Dateien wieder zusammengesetzt werden. Bei Panasonic gibt es das gleiche Problem - da habe ich über diesen Weg Dateien zusammengesetzt. Ich habe bei Einsatz von drei Kameras auch darauf verzichtet in dem ich an der Holperstelle auf eine andere Kamera gegangen bin.

Dienstag, 1. Januar 2019, 14:52

Forenbeitrag von: »wabu«

MP4 in MP4 Datei belassen

Ich habe auch eine Yuneec Drohne - lasse die Kamera völlig automatisch laufen..... https://www.youtube.com/watch?v=s6PdasTI9pU

Montag, 31. Dezember 2018, 13:00

Forenbeitrag von: »wabu«

MP4 in MP4 Datei belassen

Jetzt muss du wissen was du haben willst: Im zweiten Bild siehst du oberhalb der blwuen Markierung einen Export mit 23,97 in dem Format deiner Aufnahme. Was ich mache sind FHD Filme (1920 x 1080) obwohl ich in 4K Aufnehme (FZ100) Bei ISO 100 (kann das die Kamera?) darf es überhaupt kein Rauschen geben.

Sonntag, 30. Dezember 2018, 14:52

Forenbeitrag von: »wabu«

MP4 in MP4 Datei belassen

Breite : 4 096 Pixel Höhe : 2 160 Pixel Das ist 4k! mit 24 fps

Sonntag, 30. Dezember 2018, 00:00

Forenbeitrag von: »wabu«

MP4 in MP4 Datei belassen

Das ist ja eine 4K Datei das gibt es auch in den Presets für den Export

Samstag, 29. Dezember 2018, 14:02

Forenbeitrag von: »wabu«

MP4 in MP4 Datei belassen

"wurde was aber gelogen ist ;-) " Wenn etwas falsch ist muss es nicht gelogen sein. Wenn du einen rechtsklick machst dann hast du ein Menue und ganz unten steht "Objekteigenschaften" Diese kannst du übernehmen als "Filmeinstellungen" ("E" drücken) Mit diesen Einstellungen kannst du auch exportieren: Datei / Film exportieren: Dann kannst du schon sehen ob die Einstellungen übernommen sind. Wenn nicht; ganz oben eine Haken auf "alle anzeigen" da findest du dann deine "richtige" Exporteinstellung.

Montag, 17. Dezember 2018, 17:31

Forenbeitrag von: »wabu«

Einsteiger bracht techniche Hilfestellung

Als Fotograf (habe ich auch mal gelernt) kennst du die Blende und auch die Brennweite. Die Belichtungszeit beim Film wird aus vielerlei Gründen gerne mit 1/25 genommen (bei 25 Bildern pro Sekunde) oder 1/50 bei 50 fps (Bildern pro Sekunde) Nach meiner Video (niicht Film)Erfahrung schaden kürzere Belichtungszeiten oft nicht. siehe auch hier: https://www.youtube.com/watch?v=0x24vpCMOfQ Was ganz anders ist: ISO (ASA,DIN) oder auch Grain genannt. Während wir früher bei analogen Filmen mit ISO 400 sc...

Sonntag, 16. Dezember 2018, 22:46

Forenbeitrag von: »wabu«

Honig Im Kopf Ami-Remake

Das ist schon spannend wie unterschiedlich Filme beurteilt/gesehen werden. Mich interessiert das Thema (bin alt genug dafür) und konnte mir eine Umsetzung schwer vorstellen mit Dieter Hallervorden und Til Schweiger. Fand ihn aber unterhaltsam, hatte paar amüsante Stellen - Kino eben. Letztlich war es Popcorn Kino - und so für manchen eine Hilfe Probleme der älteren zu verstehen. Und das ggf auch mal mit Humor und Gelassenheit anzunehmen. "Dass er so krampfhaft versucht seine Töchter als Schauspi...

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 10:07

Forenbeitrag von: »wabu«

Ton von Film A nach Film B übertragen bei unerschiedlicher Framerate und Geschwindigkeit ?

Mit dem kann ich die Tonspur stretchen oder quetschen, aber nicht exportieren, weil nur in der Pro Version schau dir mal hier die Testversionen an - die kann stretchen und quetschen. In der Testversion gehen aber nur max 3 min Export. Ich recht günstig wäre hier eine Vorversion zu bekommen

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 23:08

Forenbeitrag von: »wabu«

Ton von Film A nach Film B übertragen bei unerschiedlicher Framerate und Geschwindigkeit ?

Ich kenne nur Magix..... Aber mein Ansatz wäre: Film A = gutes Bild, aber mieser Sound - 23,976 fps diesen mit 25 fps zu exportieren - dieses eine Frame pro Sekunde kann nicht so sehr stören. Diesen Export mit der Tonspur verbinden Film B = schlechtes Bild, aber guter Sound - 25 fps

Sonntag, 9. Dezember 2018, 23:15

Forenbeitrag von: »wabu«

London’s Reflections | cinematic | sonya7III

Was für mich auch interessant ist: Ich war etwa 25 Jahren alt als ich in London war und habe mir einige Eindrücke bewahrt - obwohl das fast 50 Jahre her ist. So einiges konnte ich wieder erkennen - wieder fühlen - und vieles ist anders geworden, warum auch nicht

Sonntag, 9. Dezember 2018, 11:31

Forenbeitrag von: »wabu«

Honig Im Kopf Ami-Remake

"Wer den Filmt toll findet, tanzt wahrscheinlich auch zu Helene Fischer Musik und schaut den ganzen Tag RTL" Danke für die Schublade - weder schaue ich RTL noch tanze ich zu Helen Fischer - oder ist das Voraussetzung für eine andere Meinung??

Samstag, 8. Dezember 2018, 14:31

Forenbeitrag von: »wabu«

Starkes Flackern aus Video entfernen=

gebe mal bei Google "deflicker" ein. Da wird so einiges aufgetan.... Ich kenne dein Programm nicht aber es gibt eine mögliche, einfache Abhilfe. Das Problem ist ja wesentlich der Bahnsteig.Zeihe ein Standbild und füge das mit einer Maske die nur den Bahnsteig bis zur Lampenreihe freigibt ein Durch das Standbild verschwindet das Flackern - durch die Maske bleiben allen anderen Bewegungen erhalten.

Montag, 26. November 2018, 14:59

Forenbeitrag von: »wabu«

Vorstellung mit meinem "seltsamen" Video

Vorab: ich bin Norddeutscher habe vor vielen Jahren in Stuttgart gelebt (ein reichliches Jahr) Deswegen war ich neugierig was ich damals verpasst habe... Ich sehe auch keinen Unterschied ob ich diesen Weg mit einem normalen oder gar einem E-bike zurücklege (bin ja inzwischen deutlich älter) Zum Film: Was soll er zeigen - diese Art des bikens? dann sind 2min mehr als genug. Oder die Schönheit der Strecke? Davon ist nicht genug.... Den Anfang finde ich nicht schlecht, aber für jede Einstellung 4 s...

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 12:20

Forenbeitrag von: »wabu«

Aufnahme eines Fußabllspiels

Des Geldes wegen würde ich einfache Camcorder einsetzen - am besten mit Netzteil - oder nach 45 min Akku wechsel. Zwei davon möglichst hoch hinter einem Tor: Dann hast du Abwehr und Angriff wie das Umschaltspiel aus zwei Perspektiven. In (fast) jedem auch preislich niedrigen Schnittprogram kannst du die Bilder zugleich zeigen und synchron stellen. Wenn es hinter dem Tor nicht geht: Flutlichmasten an den Ecken gehen dann auch. Ich würde Diagonal bevorzugen. Eine Kamera an der Mittellinie macht nu...

Montag, 22. Oktober 2018, 20:46

Forenbeitrag von: »wabu«

Schwarz-weiß Szene langsam in Farbe umwandeln

Das ist ein simpel Effekt das fast jedes Schnittprogramm beherscht. Ich bin Magix User: Die gleiche Szene auf zwei Spuren - dazwischen eine für die Maske. Spur oben wird die Farbe auf Null gedreht (heißt bei Magix Sättigung) Die unter Spur ist das gleiche in "normal" in der Spur dazwischen wird die Maske bewegt (eine einfache jpg die nur weiß ist und mit Alpha als Maske definiert wird)

Samstag, 20. Oktober 2018, 23:20

Forenbeitrag von: »wabu«

Herbstimpressionen

Mit der Musik hatte ich weniger Probleme - wenn sie auch nicht "herbstlich" isr Kann eine Generationsfrage sein. 0:25 so ein reissen als wenn die letzte halbe Sekunde nicht gesehen wurde. 0:50 slomo ist etwas zu auffällig 1:41 sehr gut ist der Wechsel recht gut aber leider etwas zu oft ab 2:10 zu oft auch wegen des Geräusches Aber: Die Bilder sind durch die Bank gut und an einigen Stellen ist die Bildtiefe so gut das man 3D vermuten könnte "früher hab' ich einfach drauf los gefilmt" Das ist nich...

Samstag, 20. Oktober 2018, 23:00

Forenbeitrag von: »wabu«

Schneiden ohne Bearbeiten ... ääääh ... waas?

Smart Rendern gibt es - wo es aber genau greift kann ich nicht (mehr) sagen

Samstag, 20. Oktober 2018, 19:53

Forenbeitrag von: »wabu«

Schneiden ohne Bearbeiten ... ääääh ... waas?

@HeinziTuberkel: Ich habe immer Sorge etwas zu zerschießen - und ich nutze die Clips (anders geschnitten) auch für andere Projekte "damit ich nur die genutzten 30 Minuten (ca. 1,8 GB) aus ca. 2 Stunden (ca. 8 GB) Aufnahme als Originaldateien speichere. Danach möchte ich die 30 Minuten mit Inhalt weiterbearbeiten, und den "Müll" einfach löschen." Das kann ich ja verstehen: "Das echte beschneiden von Clips wird natürlich auch immer wieder gesucht - um die Datenmenge zu reduzieren wenn aus sehr lan...