Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 167.

Montag, 7. Januar 2019, 17:13

Forenbeitrag von: »vobe49«

Canon Legria HF-G30 oder HF-G40

Hallo Peter_Nob, ich arbeite regelmäßig mit zwei Legria HFG40, die ich mir zusätzlich zu meinen Cams von der Gemeinde für gemeinnützige Projekte jederzeit leihen kann. Wenn du nicht unbedingt in 4k filmen willst, kann ich diese Kameras unbedingt empfehlen. Full HD-Videos sind sehr gut, Ton ist sehr gut, Steuerung (manuelle oder halbautomatische Bedienung ist super, Touchscreen, außenliegende Bedienungselemente, integrierte ND-Filter, Akkus mit 240 min Laufzeit preisgünstig erhältlich usw.. Ich k...

Samstag, 27. Oktober 2018, 18:07

Forenbeitrag von: »vobe49«

Aufnahme eines Fußabllspiels

Überblick über das gesamte Spielfeld mit einer Actioncam - da siehst du gerade noch, dass da irgend welche Fußballer rumrennen. Wer das ist und wo sich gerade der Ball befindet, wird sich wohl nur noch erahnen lassen. Actioncams haben auch den Nachteil, dass sie nach einer gewissen Zeit wegen Überhitzung abschalten. Deshalb wären Camcorder die bessere Wahl. Da diese allerdings meist kein größeren WW als 26 mm haben, wären m. e. zwei Kameras sinnvoller - eine auf der rechten Seite und die andere ...

Sonntag, 5. August 2018, 06:46

Forenbeitrag von: »vobe49«

Der Urlaub/Ferien Sammelthread

.... z. B. auf einer der schönsten Inseln Deutschlands - siehe https://www.youtube.com/watch?v=gLdN6_sTwlA&t=99s

Dienstag, 24. Juli 2018, 11:54

Forenbeitrag von: »vobe49«

Braucht man ein Stativ zum Filmen?

Hallo Tieger, ich bin ja voll mit dir, nur arbeitet man in dem Bereich den du ansprichst auch nicht mit Kameras im 100...500 g Bereich, denn mit denen sehen Aufnahmen aus der Bewegung meist schei... aus. Wenn man eine mehrer Kilo schwere Kamera bedient und die vielleicht noch auf der Schulter aufliegen hat ist das rein optisch am Schluss schon völlig anders, als wenn man so einen Amateurwinzling in der Hand hält. In Bezug auf Letztere komme ich auf meinen Beitrag zurück und empfehle, mal die von...

Samstag, 21. Juli 2018, 10:29

Forenbeitrag von: »vobe49«

Braucht man ein Stativ zum Filmen?

Filmen mit Stativ hat, und das merkt man schnell, viele Vorteile. Da ist zunächst das ruhige nicht verwackelte Bild - ich selbst hasse Wackelvideos nach dem Motto - "Ich zeig euch mal mein Hotel...". Zum anderen ist es aber auch so, dass sehr ruhiges Filmen aus der Hand unheimlich anstrengt, wogegen ein Stativ ein entspanntes Arbeiten ermöglicht. Bei der Aufzeichnung von Veranstaltungen oder sonstigen Darbietungen ist der Einsatz eines Stativs daher ein Muss. Aber: ich selbst bin viel auf Reisen...

Samstag, 21. Juli 2018, 07:40

Forenbeitrag von: »vobe49«

Nikon D5200 - Einstellung der Helligkeit

Meine beiden Sony-Kameras bieten 5 unterschiedliche Display-Anzeigen an. Diese lassen sich durch Drücken des oberen Rands des Jogg-Drehrads auf der Kamerarückseite anwählen. In einer der Anzeigen wird auch ein Histogramm angezeigt. Das dürfte bei Nikon ähnlich sein. Ein weiterer Punkt ist für dich vielleicht noch interessant: schau mal, ob deine Kamera eine Unter-/Überbelichtungsanzeige hat (bei meinen Kameras -5... 0 …+5). Die Skala wird allerdings nicht auf dem Monitor, sondern nur im Display ...

Samstag, 14. April 2018, 04:05

Forenbeitrag von: »vobe49«

GEMA freie Musik

Folgender Hinweis noch: Probleme wegen einer Urheberrechtsverletzung kann man (bei YouTube z. B.) nicht nur bei Videos bekommen, die in einem öffentlichen Kanal eingestellt sind, sondern auch dann, wenn sie als "nicht gelistet", also nichtöffentlich, eingestellt sind. Verschickt man an Freunde den Link mit dem Video, dass urheberrechtlich geschützte Inhalte (Musik) enthält, ist es oft so, dass diese Videos dort nicht gestreamt werden können.

Montag, 19. März 2018, 07:51

Forenbeitrag von: »vobe49«

Video Deluxe Premium V17.0

Ich würde dein Problem mit einer Alphamaske und einer weißen Fläche lösen. 1. Schwarz-Weißvorlage (als jpg) für die Alphamaske erstellen (Bild1) 2. weiße Fläche erstellen - ggf. als png; geht aber auch als einfache jpg (Bild2) 3. Anordnung der Objekte in der Timeline, wie in Bild3 dargestellt 4. Alphamaske aktivieren 5. 2. Video zoomen und verschieben, bis der richtige Ausschnitt zu sehen ist 6. weiße Fläche so positionieren, dass ein Rand entsteht; Das Problem ist leicht zu lösen; bei Problemen...

Freitag, 9. März 2018, 06:56

Forenbeitrag von: »vobe49«

Premiere Pro ruckelt trotz guter Hardware

Frage - 4k oder FHD-Material ? Colorgrading, viele Effekte, Videomaterial in mehreren Spuren untereinander (Multicamschnitt), Stabilisierung und vielleicht noch 4k-Material; da ist deine Notebook-Konstellation nicht so stark, wie du denkst, sondern eher mittelmäßig. Ruckeln ist da fast unvermeidlich (dazu reicht schon die Stabilisierung). Lösung: Projekt im Proxyschnitt bearbeiten. Ich arbeite nicht mit Premiere Pro sondern mit MAGIX ProX. Da kannst du auch noch während der Bearbeitung auf Proxy...

Donnerstag, 8. März 2018, 07:18

Forenbeitrag von: »vobe49«

Spezielle Alpha maske

Hallo HEILER, die Schwarz/Weiß-Vorlage muss noch als Alphamaske aktiviert werden. Ich arbeite mit dem Schnittprogramm MAGIX ProX. Da erfolgt das unter "Effekte" --> "Videoeffekte" --> Chroma Key. Wenn die Maske aktiviert ist, kann man sie auch umkehren. Dazu gibt es in ProX am Anfang der Maske einen kleinen Pfeil. Schau dir mal das nachfolgende Tutorial an. https://www.youtube.com/watch?v=MTKRCLCBC5w Gruß vobe49

Dienstag, 6. März 2018, 09:06

Forenbeitrag von: »vobe49«

Spezielle Alpha maske

Hallo HEILER, solche Alhamasken stelle ich mit Hilfe eines Bildbearbeitungsprogramms wie folgt her: - Extrahieren (Exportieren) eines Standbildes aus der Szene (hier die Szene mit dem Kopf); ich arbeite mit MAGIX ProX, da geht das über <Strg<Alt><j> als *.jpg-Datei; - Freistellen des Objektes (hier der Kopf) mit einem Freistellungswerkzeug des Bildbearbeitungsprogramms (z.B. Lasso); - gegebenenfalls entstandene Auswahlkante etwas weich gestalten (Werkzeug Auswahlkante bearbeiten); - mit einem Pi...

Montag, 26. Februar 2018, 18:06

Forenbeitrag von: »vobe49«

Sony XLR-K 2 M

Vielen Dank für die Info, Selon, hat mir sehr geholfen. Ich habe lange mit der Canon XA20 gearbeitet; die hat im Griff ja ein ähnliches Teil verbaut. Hab' mir das Sony-Teil mal angesehen; die Funktionalität ist so, wie ich es mag. Mir ging's vor allem darum, was das Ding wirklich taugt. Ich hatte mal die Sony AX100, habe diese aber gegen eine RX10 M3 getauscht; darüber hinaus setze ich oft auch noch eine Alpha 6300 ein. Bei allen Kameras lässt sich der Ton während der Aufnahme nicht regeln, was ...

Montag, 26. Februar 2018, 15:00

Forenbeitrag von: »vobe49«

Sony XLR-K 2 M

Hallo zusammen, Frage: hat jemand schon praktische Erfahrungen mit dem Sony XLR-K 2 M machen können. Mich würden ehrliche Praxiserfahrungen interessieren, ehe ich Geld dafür ausgebe. Gruß vobe49 https://www.amazon.de/Sony-XLR-K2M-Adapt…ds=sony+xlr+k2m *Rot bitte nur für Moderatoren*

Mittwoch, 31. Januar 2018, 12:06

Forenbeitrag von: »vobe49«

Erste Testaufnahmen mit meiner neuen Sony PXW Z90 in 4K

Danke Christian, ich zeichne des Öfteren Veranstaltungen auf, bei denen große Lautstärkeunterschiede zu bewältigen sind. Da das Ganze meist als Multicam-Projekte mit mehreren Kameras läuft, braucht man bei allen Passagen einen ausreichend lauten, aber auch nicht übersteuerten Ton, damit es sauber ausgeprägte Ton-Zackenkurven gibt, die zur Synchronisation der Aufnahmen unverzichtbar sind. Bei zu leisem Pegel fehlen klare Zackenmuster und bei Übersteuerung sowieso. Bei Multicam-Projekten spart man...

Mittwoch, 31. Januar 2018, 08:37

Forenbeitrag von: »vobe49«

Erste Testaufnahmen mit meiner neuen Sony PXW Z90 in 4K

Hallo Christian, ich hatte mal die AX100, die ich aber wieder verkauft habe, weil sie einige für mich nachteilige Eigenschaften hatte - vor allem die, dass sich der Ton während der Videoaufzeichnung nicht aussteuern ließ. Frage: geht das bei der Z90 und kann man bei der Z90 in den Kreativmodis die Profile Farbsättigung/Kontrast/Schärfe verändern (bei meiner Sony RX10 Mark 3 geht das)? Die Z90 macht ja einen recht guten Eindruck - was mich etwas stört ist der m. E. recht hohe Preis. Gruß vobe49

Samstag, 27. Januar 2018, 07:40

Forenbeitrag von: »vobe49«

Mauritius Tauchen 1996 - Altes Hi 8 Material mit Edius und Neat Video bearbeitet

Hallo Christian, ich hätte nie geglaubt, dass das in Hi 8 gefilmt worden ist; viele der mit heutigen Mitteln aufgenommenen Schnorchel-/Tauchvideos sind von der Bildqualität her deutlich schlechter - abgesehen vom Hi8-Kameramann, der wirklich gewusst hat, wie man sauber arbeitet :-) Ich selbst habe im vergangenen Jahr zum ersten mal beim Schnorcheln mit eine Sony Alpha 6300 UW in 4k gefilmt. https://www.youtube.com/watch?v=2OylMZel_6U&t=171s

Freitag, 26. Januar 2018, 07:32

Forenbeitrag von: »vobe49«

Die Suche und Wahl der richtigen Kamera, bei soviel Auswahl?

Hallo BA-AL, für das was du vorhast, halte ich die Sony Alpha 6000 nicht so besonders gut geeignet, wie im Übrigen die meisten Sony-Consumer-Kameras nicht. Ich selbst fotografiere und filme mit einer Sony RX10 M3 und einer Sony Alpha 6300, habe aber auch jede Menge Erfahrungen mit einer Canon XA20 und zwei Canon Legria HF G30. Letztere setze ich regelmäßig bei Multicam-Projekten ein. Weshalb rate ich von der A6000 ab: - Man kann während der Videoaufnahme den Ton nicht aussteuern - ganz schlecht,...

Mittwoch, 24. Januar 2018, 16:56

Forenbeitrag von: »vobe49«

4K drehen - FullHD framen

In 4k filmen und in FHD ausgeben bietet auch die Möglichkeit, in gewissen Umfange mit Bildausschnitten zu arbeiten, ohne dass die (FHD-)Bildqualität allzu großen Schaden nimmt.

Montag, 15. Januar 2018, 11:46

Forenbeitrag von: »vobe49«

Zusatzmikro für JVC GY-HM70E

Hier mal zwei weitere Kameramikrofone der mittleren Preisklasse, die gleichfalls mit Batterien ausgestattet sind und mit denen ich arbeite: - Sennheiser MKE 400 : ist recht gut geeignet für die Sprachaufzeichnung - Shure VP83F, Kondensator-Richtrohrmikrofon für Kameras, integrierter Recorder, mobile Recording, hochauflösende Audioaufnahmen; bringt etwas mehr Volumen und Bässe und ist für Musikaufzeichnung recht gut geeignet; ein anschaltbarer Tiefpassfilter verbessert den Ton auch bei Sprachaufz...

Donnerstag, 11. Januar 2018, 08:42

Forenbeitrag von: »vobe49«

Videoregie, Länge der Takes usw.

Nur ein paar Hinweise: Bei Szenen mit Handlung entscheidet die Handlung; trotzdem sollte man ein Gespür dafür entwickeln, ab wann die Szene langweilig wird (Beispiel Redner). Szenen von Urlaubseindrücken sollten in der Regel nicht länger als 6..10 Sekunden sein; ggf. auch noch kürzer; zusätzlich sollte man Szenen des gleichen Objekts staffeln in Überblick, Nahaufnahme und wechselnde Perspektiven. Selbst bei Urlaubsfilmen ist es sinnvoll, vor dem Schnitt einen klaren und konkreten Handlungsablauf...

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 11:56

Forenbeitrag von: »vobe49«

Zoom H2n nimmt zu helltönig auf

Mal noch überprüfen, ob Tiefpassfilter gesetzt.

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 08:11

Forenbeitrag von: »vobe49«

Einsatz externer Microphone an Sony-Kameras

Bei Aufnahmen in Innenräumen nutze ich als Sicherheit fast immer einen Zoom H2n. Doch auch bei dem ist es so, dass man als Alleinkämpfer schlechte Karten hat, wenn die Lautstärkeverhältnisse stark schwanken, wie das bei Aufführungen auf Bühnen oft der Fall ist. Auch beim Zoom ist die automatische Aussteuerung nicht zuverlässig. Wenigstens kann man mittels eines Limiters weitgehend Übersteuerungen vermeiden. An so etwas denken die Kamerahersteller nicht.

Dienstag, 12. Dezember 2017, 17:56

Forenbeitrag von: »vobe49«

Wie bekomme ich nur diesen Schleier raus?

Der Dunst verleiht dem Bild Tiefe - ich würde es auch so belassen.

Montag, 11. Dezember 2017, 15:34

Forenbeitrag von: »vobe49«

Badenfahrt 2017 – a6300 Lowlight Test

Hallo, lies dir mal meine Beurteilung im Beitrag Sony Color Sciece - Eure Erfahrungen durch, vielleicht hilft dir die Beurteilung etwas. Ich arbeite schon etwas länger mit der Alpha 6300 und seit ca. 5 Monaten mit der RX10 M3. Mein Hinweis: unbedingt vor allem im Lowlight-Bereich neutrale Kameraprofile verwenden und der Kamera keinesfalls die Einstellung überlassen (unbedingt ISO Auto und automatischer Weißabgleich vermeiden). Bei der manuellen Aussteuerung solcher Aufnahmen bewusst auf die hell...

Montag, 11. Dezember 2017, 15:18

Forenbeitrag von: »vobe49«

Sony Color Science - Eure Erfahrungen

Hallo Jackman, ich habe mit Sony-Kameras ähnliche Erfahrungen gemacht wie du. Ich besitze aktuell die Alpha 6300 und die RX10 Mark 3. Vorher besaß ich die Alpha 7 II (da waren mir letztlich die Objektive zu teuer)und Sony AX100, von denen ich mich aber wieder getrennt habe. Die Alpha 6300 bestraft falsch eingestellte Farbprofile rigoros. Im Ergebnis saufen schnell die Farben ab und man bekommt sie nur mit Mühe in der Post so nachgearbeitet, dass man so richtig zufrieden ist. Beispiel: du filmst ...

Sonntag, 10. Dezember 2017, 19:49

Forenbeitrag von: »vobe49«

Einsatz externer Microphone an Sony-Kameras

Hallo zusammen, ich habe zur Tonaufzeichnung meiner Sony RX10 Mark 3 bisher ein externes Sony Stereo Microphone ECM-XYST1M verwendet. [url]https://www.amazon.de/Sony-ECMXYST1M-CE7-Stereomikrofon-Camcorder-Multi-Interface-Zubeh%C3%B6rschuh/dp/B00BN54FNO/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1512931285&sr=8-1&keywords=sony+ecm-xyst1m[/url] Dieses Micro verfügt ja beim Einsatz an Sony-Kameras über einen besonderen Steckschuh, der eine Kabelverbindung mit der Kamera erübricht. Die Qualität der Tonaufzeichnung ist ...

Freitag, 8. Dezember 2017, 15:44

Forenbeitrag von: »vobe49«

Tonaufnahmen zuhause aufnehmen

Wenn du ein Musikvideo machen willst, habe ich vielleicht noch eine Idee: Vielleicht kennst du in deiner Gegend einen DJ, der Interesse am Experimentieren hat, über die Ausrüstung verfügt und dich bei deinen Filmaufnahmen vielleicht unterstützen würde. Gruß vobe49

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 07:44

Forenbeitrag von: »vobe49«

Tonaufnahmen zuhause aufnehmen

Hallo Mareike_t, Tonaufnahmen sind immer ein besonderes Thema. Ausgewogene Tonaufnahmen sind meist schwieriger hinzubekommen als halbwegs gute Videoaufnahmen, weil jeder Einsatzfall zum Teil völlig andere Anforderungen an Technik und Vorgehensweise stellt. Beispiele: Interviews (klare verständliche Stimme ohne Raumhall), Orchester (richtige Lautstärke-Aussteuerung), einzelne Instrumente (geeigneter Raum, geeignetes Mikro, Aufnahme ggf. über Mixer sinnvoll), Innenaufnahmen (Raumhall der zu verwas...

Sonntag, 19. November 2017, 18:49

Forenbeitrag von: »vobe49«

Einige Videos ohne Ton

Hallo stevebiker, wenn der Video-Ton viel zu leise ist, kannst du ihn mit normalen Mitteln (zum Beispiel im Videoschnittprogramm) nicht über ein bestimmtes Lautstärkemaß hinaus noch deutlich lauter machen. Normalerweise reicht die maximal einstellbare Lautstärke hier nicht aus. Es gibt aber Möglichkeiten, sehr leise Tonaufzeichnungen deutlich lauter zu machen. Dazu müsstest du im Videoschnittprogramm die Soundspur von der Videospur trennen; die Soundspur dann als eigene Datei (*.wav) exportieren...

Samstag, 14. Oktober 2017, 18:08

Forenbeitrag von: »vobe49«

Fragen zu Blende, ISO, Verschlusszeit & Weissabgleich

Vielleicht noch ein Gedanke was den Shutter angeht. Solange ich mit einem Camcorder gefilmt habe, der einen ND-Filter an Bord hatte, habe ich das auch so nach der "reinen Lehre" gemacht: 25 oder 50 fps --> 1/50 sec. Seit einiger Zeit filme ich jedoch mit der Bridge-Kamera Sony RX10 Mark 3, und die hat keinen Graufilter eingebaut; man muss also bei hellem Wetter einen Graufilter aufschrauben. Wenn man bei wechselnden Lichtverhältnissen nicht ständig schrauben will, muss man ein variables Graufilt...