Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-18 von insgesamt 18.

Samstag, 12. Januar 2019, 16:11

Forenbeitrag von: »Peter_Nob«

Equipment für Interviews

Hallo bobne, Hinsichtlich der Aufnahmen solltest du dich mit den Themen „over the shoulder“ und Achsensprung vertraut machen. Die 600d mit Stative sollte am Anfang als eine Kamera OK sein. Allerdings ist es im M Modus nicht so leicht die Schärfe einzustellen. Der Ton fast aller DSLR Kameras ist grottig, Externer Ton ist meiner Meinung wichtig, kann auch von einem aufgestecktem Micro kommen. Kontrolliere den Ton mit einem Kopfhörer! Ich habe mir, nachdem ich einen guten Film wegen dem Ton vergeig...

Sonntag, 6. Januar 2019, 12:56

Forenbeitrag von: »Peter_Nob«

Alternative zur Canon HF G40?

Ich habe mir als Alternative zu meiner Canon 70D einen Camcorder von Sony gekauft. Die Sony FDR-AX53 überzeugt mit einer sehr guten Bildstabilisierung, gerade richtig wenn es schnell gehen soll und ein verstellen vom Stative aus Zeitgründen nicht möglich ist. Das eingebaute Mikro ist im Vergleich zur Canon 70D brauchbar, habe mir aber einen Windschutz gebastelt um Überraschungen zu vermeiden. Die AX 53 nimmt wenn nötig 4K auf und ist für ca. € 800,- neu zu haben. Gruß aus Bremen Peter

Sonntag, 6. Januar 2019, 12:41

Forenbeitrag von: »Peter_Nob«

Bester Screen Recorder ?

Ich benutze den Movavi Screen Recorder 5 auf meinem IMAC und bin damit ganz zufrieden. Gruß aus Bremen Peter

Sonntag, 11. Februar 2018, 20:28

Forenbeitrag von: »Peter_Nob«

Celle/Hannover und Umgebung

Mit so einer Drohne ins "Filmgeschäft" einzusteigen und dann noch zum Thema "Car Born" ist mutig. Was meinst du mit Filmgeschäft, willst du damit Geld verdienen? Auto's optimal darzustellen ist ein schweres Geschäft, du arbeitest gegen Profis die sich gegenseitig unterbieten. Mit der Verniedlichung: Filmchen wirst du auf dieser Seite nicht die allergrößte Resonance bekommen, denn wir machen Filme. Der Standart liegt bei 1" Sensor, 4K mit geteilter Funktion von Drohne und Kamera. Gruß aus Bremen ...

Montag, 18. September 2017, 08:42

Forenbeitrag von: »Peter_Nob«

Honda Shadow Custom - Moto Series

Moin aus Bremen, Ein schöner Clip, die Musik ist gut ausgesucht. Kritik: Ich meine du hast etwas zu viele Schwenks und Zooms eingebaut. Ein ruhiges Bild von den Zylindern hat mir gefehlt. Am Ende fehlt für mich die Schärfe. Der Film hat was und es macht Spaß ihn anzusehen. Gruß Peter

Samstag, 6. Mai 2017, 01:44

Forenbeitrag von: »Peter_Nob«

Mein erstes und neues Lichtsetup

Bei 800 Watt pro Leuchte ist die Wärme normal, leuchte doch mal ein Motive aus in dem du versuchst die Schatten zu vermeiden. Spiele mit der Dimmung der Leuchten und deren Position. Vermeide am Anfang mit Folien zu arbeiten da sich die Bewertung deiner Einstellung nur verkompliziert. Ich denke du hast mit diesen Leuchten eine gute Basis. Gruß aus Bremen Peter

Mittwoch, 3. Mai 2017, 21:55

Forenbeitrag von: »Peter_Nob«

Game of Thrones Fanfilm Reihe

Nicht so ganz mein Ding, aber Hut ab vor der Gestaltung, sauberes Licht und die Darsteller sind gut in Szene gesetzt. Nur der Tisch an dem die drei Widersacher sitzen (03:29) sieht nach Ikea aus und passt nicht ins Bild. Gruß aus Bremen Peter

Samstag, 29. April 2017, 11:48

Forenbeitrag von: »Peter_Nob«

Motorisierter DIY CAMERA SLIDER für kleines Geld selber bauen!

Glückwunsch! Nicht nur das Filmergebnis, sondern auch deine handwerkliche Arbeit sieht sehr gut aus. Das würde ich auch gern nachbauen. Wie joey23 schon gesagt hat die Pläne würden uns die Arbeit erleichtern. Wie lang ist der Fahrweg vom Slider? Gruß aus Bremen Peter

Freitag, 28. April 2017, 23:27

Forenbeitrag von: »Peter_Nob«

Hochzeit filmen, wie viel Geld verlangen?

Wie mein Vorredner bereits erwähnt hat hängt die Bezahlung sehr von der Qualität ab die du abliefern wirst. Auf der anderen Seite hat das Brautpaar viele andere Kosten und wird Probleme haben viel Geld für einen Film zu bezahlen, man erwartet von einem Amateur einen entsprechend niedrigen Preis. Selbst wenn du einen guten Film ablieferst wird es schwer sein als Amateur mehr als € 700,- zu erzielen. Binde das Paar in die Postproduction mit ein, Länge der Szenen, Soundauswahl, in dem du ihnen eine...

Dienstag, 18. April 2017, 07:00

Forenbeitrag von: »Peter_Nob«

Probleme beim Rendern normal?

Hallo LuckyCoolFella, Ja, das ist normal. Ich benutze FCPX auch auf dem Mac Book Pro. Du mußt dem Program von Zeit zu Zeit eine Gelegenheit zum rendern geben sonst kann es sich auch aufhängen. Bereitstellen wenn das Rendern noch nicht abgeschlossen ist mag FCPX auch nicht. Gruß aus Bremen Peter

Samstag, 15. April 2017, 11:52

Forenbeitrag von: »Peter_Nob«

Manuelle Schärfe einstellen mit EOS 70D

Danke maximus63, ich hoffe das mir solche Einstellungen auch noch gelingen. Hast du im Schnitt bei einigen Szenen mit einer Vignette gearbeitet? Weil die Ecken leicht abgedunkelt sind. Das mit dem externen Monitor habe ich mir auch schon überlegt, aber dann wird die Kamera immer mehr zum Monster. Zumal die Befestigungen wie Blitzschuh sehr filigran sind. Gruß aus Bremen Peter

Freitag, 14. April 2017, 21:45

Forenbeitrag von: »Peter_Nob«

Manuelle Schärfe einstellen mit EOS 70D

Danke euch Beiden, das mit der Vergrößerungsfunktion ist mir echt beim Lesen der Einleitung entgangen. Mit Magic Lantern werde ich mich später befassen, klingt etwas kompliziert. Die Lupe ist auf meiner Wunschliste, da ich auch Probleme habe die Kamera bei Objektiven ohne Bildstabilisator ruhig zu halten, selbst bei 12mm Brennweite war da ein Wackeln drin. Danke Peter

Freitag, 14. April 2017, 17:23

Forenbeitrag von: »Peter_Nob«

Manuelle Schärfe einstellen mit EOS 70D

Moin zusammen, Ich bin von DV Camcordern umgestiegen auf das Filmen mit einer DSLR, den Empfehlungen in Tutorial bin ich gefolgt und habe meine ersten Versuche im manuellem Modus begonnen. Ich habe extreme Probleme auf dem kleinen Display manuell den Fokus richtig einzustellen. Gibt es da Hilfsmittel? Habe schon über eine Displaylupe nachgedacht. Gruß aus Bremen Peter

Donnerstag, 23. März 2017, 00:30

Forenbeitrag von: »Peter_Nob«

Sonniger Nachmittag am Bodensee

ch hoffe du warst nicht zu sehr geschockt über die Kommentare, Kritiker können oftmals keine besseren Filme machen, aber sie sehen etwas was in deren Augen nicht ganz rund ist. Dein Thema ist echt cool, und ich hätte mich gefreut wenn ich in dem Funpark in unserer Nähe die Möglichkeit hätte solche Aufnahmen zu machen. Bleib bei dem Thema und bau darum eine Story es lohnt sich! Gruß Peter

Sonntag, 12. März 2017, 07:35

Forenbeitrag von: »Peter_Nob«

Sonniger Nachmittag am Bodensee

Bin beeindruckt von den Tricks mit dem Skateboard, die Begleitfahrt auf dem 2. Board sieht cool aus. Kritik: Der Film hat keine richtige Story, Totale vom Platz, Freunde treffen sich, am Anfang des Films währen eine gute Einleitung. Die Einstellungen von der bewegten Kamera sollten ab und zu mit Stativeaufnahmen unterbrochen werden, z.B. am oberen Wendepunkt einer Rampe. Dann kommt etwas Ruhe ins Bild und man freut sich auf die nächste Kamerafahrt. Denk noch mal über einen anderen Abschluß nach,...

Sonntag, 26. Februar 2017, 17:58

Forenbeitrag von: »Peter_Nob«

Dein Foto für die Freundin

Zur Technik: Die Uhr am Anfang hätte ein bisschen mehr Licht gebraucht, aber eine prima Einleitung! Im Lift hätte etwas mehr Licht gut getan um eine eventuelle Anspannung im Gesicht erkennen zu können. Der Rest war von der Technik- Seite: Gut gelöst. Zum Inhalt: Nicht so mein Ding, und der Kommentar das nur die Harten in den Garten kommen? Aber über Motivation zum Film und Inhalt möchte ich mich nicht auslassen, das bleibt die kreative Ader eines jeden einzelnen. Gruß aus Bremen

Freitag, 24. Februar 2017, 10:27

Forenbeitrag von: »Peter_Nob«

Mein erster Kurzfilm

Probleme bekommst du mit der Schuhfirma nicht. Aber das Bild hat nichts mit der Action zu tun, währe der Namenszug auf dem Schuh beim Binden dann währe es nicht aufgefallen. Die Schuhe sind aber hell und der Namenszug ist auf dunklem Hintergrund. Damit hebst du den Name hervor und der Betrachter ist für einen Augenblick von der Handlung abgelenkt. Gruß aus Bremen

Donnerstag, 23. Februar 2017, 17:39

Forenbeitrag von: »Peter_Nob«

Dein erster Film

Wenn das dein erster Film war, Hut ab! Du solltest nicht alles was du kennst in dem Film unterbringen. Meiner Meinung nach hast du die Handlungsachse zu oft übersprungen. Kurze Szenenwechsel ok aber manche haben abgelenkt, oder paßten nicht so richtig. Wenn du von der Schuhfirma kein Geld bekommst dann laß den Namen raus. Viel Erfolg Peter