Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Freitag, 20. April 2018, 10:23

Forenbeitrag von: »joey23«

Videoschnitt als Beruf?

Ich bin zwar nicht "Eltern", aber in der Branche tätig. Und ich kann nur sagen: Mach das nicht.

Dienstag, 17. April 2018, 13:44

Forenbeitrag von: »joey23«

Videoschnitt als Beruf?

Einen Job findet man schon. Hollywood schneidet man dann aber nicht. Und bezahlt wird man auch nicht gut. Ist kein leichtes Pflaster. Einige wenige verdienen sehr gut, viele andere verdienen eher unterdurchschnittlich. Mach dein Studium fertig und schnuppere parallel dazu in Praktikas etc ins professionelle Schneiden rein. Der Zeit- und Kostendruck in der Medienbranche ist enorm. Such dir lieber irgendwelche Indi-Produktionen oder Kurzfilme an denen du mitarbeiten kannst. Damit sammelst du Erfah...

Freitag, 13. April 2018, 09:25

Forenbeitrag von: »joey23«

DSLR oder Bridge

Das kommt sicher immer auf die Ansprüche bzw den Einsatzzweck und die Projekte an. Ich persönlich will einen Ring haben. Damit kann ich selbst bestimmen, wie schnell, ruckartig, weich etc der Fokus geführt werden soll. Mich nerven schon Ringe, die nicht tatsächlich die Linsen bewegen sondern nur einen Motor ansteuern, der dann die Linsen bewegt. Eine Person, die auf die Kamera zu kommt, kannst du mit dem Touchscreen nicht nachführen. Das ist nur als Werkzeug vor der Aufnahme zu gebrauchen, um au...

Freitag, 13. April 2018, 08:58

Forenbeitrag von: »joey23«

DSLR oder Bridge

Größter Nachteil von solchen Bridge-Kameras ist das Objektiv. Du kannst es nicht wechseln, die Quallität ist eher so naja, und besonders lichtstark sind die auch nicht. Das der FZ300 macht im Videomodus je nach Brennweite 2.8 (was okay ist) bis Blende 11 (was nicht okay ist). Außerdem hast du einen vergleichsweise kleinen Sensor. Groß mit Tiefenunschärfe ist da schwierig. Und allerwichtigster Punkt beim Objektiv: Du hast keinen Fokusring! Damit würde sie für mich definitiv ausscheiden. Du bist a...

Mittwoch, 11. April 2018, 20:44

Forenbeitrag von: »joey23«

Premiere Pro CC 2017 plötzlich ohne Ton...nur stumme Spur...

Keine Ahnung, Telli, ich bin Macuser, ich habe solche Probleme nicht Bevor man ewig Zeit vergeudet ists es imho einfach abends ein Backup einzuspielen. Morgens ist das durch und alles läuft wieder.

Mittwoch, 11. April 2018, 15:04

Forenbeitrag von: »joey23«

Premiere Pro CC 2017 plötzlich ohne Ton...nur stumme Spur...

Windows neu aufsetzen? Backup von vorm Update einspielen?

Montag, 9. April 2018, 16:35

Forenbeitrag von: »joey23«

4K-Videos von China-Cam lassen sich nicht öffnen (War: Brauche Hilfe)

Ich habe den Thread umbenannt. Bitte achte demnächst auf einen aussagekräftigen Threadtitel. Die Wahrscheinlichkleit, dass dann jeamnd in den TZhread schaut der das gleiche Problem schonmal hatte und weiterhelfen kann ist dann logischerweise deutlich höher. Danke.

Mittwoch, 28. März 2018, 14:35

Forenbeitrag von: »joey23«

Creating Art! Wie Kunst eine Seele verleiht wird.

Der Einschätzung zum Stil schließe ich mich an. Das ist für die Zielgruppe vermutlich zu poppig. Versuchs mal mit dem genauen Gegenteil: Klassik, einfach als Test. Fehler im Titel: Creating Art! Wie Kunst eine Seele verliehen wird. Nur falls du das woanders auch benutzt hast...

Mittwoch, 28. März 2018, 10:24

Forenbeitrag von: »joey23«

Nachtaufnahmen - Fragen zur Beleuchtung

Day2Night ist eine Notlösung, die man magels lichtempfindlicher Kameras früher gemacht hat, die aber heute eigentlich keinen Sinn mehr macht. Spitzlicht sagt sich leicht: Selbst an einem bedeckten Tag (bei dem alles matschig grau aussieht) hast du draußen locker 10.000 Lux. Um da gegen anzuleuchten brauchst du richtig schwere Geschütze! Der Plan kann auf keinen Fall lauten, alles gleichmäßig hell zu machen und die ganze Farbe erst im Nachhinein zu machen. Das geht nur mit extrem viel VFX und sie...

Dienstag, 27. März 2018, 11:06

Forenbeitrag von: »joey23«

Nachtaufnahmen - Fragen zur Beleuchtung

Ich würde das auf keinen Fall tagsüber drehen, da hast du so viel Tageslicht, dass du überhaupt keine Kontrolle hast. Mach das nachts, besorg dir eine Nebel- oder Dunstmaschine und blaue Farbfilterfolien für den Hintergrund und genügend Scheinwerfer. Ansonsten die Tipps zur Belichtung die schon genannt wurden.

Montag, 26. März 2018, 10:42

Forenbeitrag von: »joey23«

Einsteiger-Equipment: Erstes Objektiv

Schau dir doch das Canon 50 1.8 mal an. Das macht den Hintergrund schön unscharf, hat aber einen mieserablen Fokusring - Schärfe nachziehen geht damit gar nicht. Ist für Portraits aber sehr beliebt und günstig. Ansonsten nutze ich wie gesagt Zooms, ein Tamron 24-70 2.8, ein Sigma 70-200 2.8 Damit decke ich alles ab was nötig ist, habe über den gesamten Brennweitenbereich eine durchgängige Blende und sahnige Bokehs (an einer 5D3) und stabilisiert sind die beiden auch. Das bekommt man so mit Festb...

Donnerstag, 22. März 2018, 11:20

Forenbeitrag von: »joey23«

Einsteiger-Equipment: Erstes Objektiv

Hier fehlt die Infos, was du damit machen willst. Ohne das lässt sich dazu nichts sagen. Die meisten werden dir Festbrennweiten empfehlen. Ich persönlich nutze fast nur (hochwertige) Zooms mit durchgängiger Blende und bin damit völlig zufrieden.

Dienstag, 20. März 2018, 09:26

Forenbeitrag von: »joey23«

Automatik doch nicht so schlecht?

Ich nutze auch hin und wieder den Automatikmodus, ebenfalls Panasonix (HC X1000). Funktioniert gut und zuverlässig. Die Stärke ist eben, dass die Kamera nachregelt, wenn es dunkler wird. Nur: Manchmal will man eben genau das nicht. Wenn es dunkler wird, soll auch das Bild dunkler werden. Mein Rat an jeden Neuling: Nimm erstmal den manuellen Modus, und schalte erst wenn du den Beherrscht die Automatiken schrittweise dazu. Das ist manchmal etwas anstrengend, aber man versteht dann viel besser, wan...

Donnerstag, 15. März 2018, 10:51

Forenbeitrag von: »joey23«

Analoger Look für Titeleinblendung

Du könntest auch ein echtes, analoges Intro nehmen, die Bewegung tracken und auf deine Titel legen.

Donnerstag, 15. März 2018, 08:58

Forenbeitrag von: »joey23«

Premiere Pro ruckelt trotz guter Hardware

Zitat Frage - 4k oder FHD-Material ? Da es Material von einer 5D3 ist, die kein 4K kann, ist es FHD-Material.

Dienstag, 13. März 2018, 21:43

Forenbeitrag von: »joey23«

Analoger Look für Titeleinblendung

Google mal nach "After Effects Wiggle". Das ist genau das was du suchst, gibt 1 Mio Tutorials dazu Schrift und Video als Komposition wigglen und den Text in der Unterkomposition für sich auch noch mal ganz leicht.

Donnerstag, 22. Februar 2018, 08:37

Forenbeitrag von: »joey23«

Equipment für Promo Video

Zitat "Am besten nciht mehr als 400€ teuer" Wie ich sowas liebe...

Montag, 5. Februar 2018, 16:51

Forenbeitrag von: »joey23«

Welche Art ist die beste und billigste Kamerafahrten zu machen? Welche Arten gibt es überhaupt? Vorteile / Nachteile?

Besorgt dir für den Anfang einen kleinen Slider. Sowas: http://amzn.to/2E6Ndop Oder sowas: http://amzn.to/2nL0wnt Damit kann man schon eine ganze Menge machen. Auch sowas ist cool: http://amzn.to/2FMc3u6 Alternativ vielleicht auch ein kleines Gimbal fürs Handy. Ordentliches Handy mal angenommen kann man damit ziemlich geile Sachen machen: http://amzn.to/2EkWqwu

Montag, 5. Februar 2018, 12:04

Forenbeitrag von: »joey23«

Welche Art ist die beste und billigste Kamerafahrten zu machen? Welche Arten gibt es überhaupt? Vorteile / Nachteile?

Zitat Könntest Du dafür mal ein Beispiel nennen? Du möchtest in einem Fahrstuhl die Kamera über 1 Minute um insgesamt 10cm auf den Darsteller zubewegen. Nun überlege mal, wie weit du da mit einer Drohne kommst...

Montag, 5. Februar 2018, 10:27

Forenbeitrag von: »joey23«

Welche Art ist die beste und billigste Kamerafahrten zu machen? Welche Arten gibt es überhaupt? Vorteile / Nachteile?

Prinzipiell sicher. Allerdings darfst du eine Drohne ja so gut wie nirgends steigen lassen. Ausserdem ist es nicht ganz ungefährlich für die Darsteller, wenn du zu dicht dran bist. Diese Frage kann man so pauschal nicht beantworten, das kommt immer zu 100% auf die Situation an. Es gibt Situationen in denen ein Slider ausreicht, es gibt Situationen die mit einer Drohne gut zu machen sind, und es gibt Situationen in denen du über Schienen und Dolly froh bist.

Freitag, 2. Februar 2018, 08:56

Forenbeitrag von: »joey23«

Vimeo nur noch 5 GB Speicher

Unerhört! Sie wollen Geld für ihren Service! Geiz ist geil.. Lad deinen Kram eben zu YouTube. Oder bau selber ein kostenloses Videoportal auf.

Donnerstag, 25. Januar 2018, 10:44

Forenbeitrag von: »joey23«

EOS 700D - Mikrofon

Oberhalb des Røde wüsste ich jetzt nichts zum Anstecken, was ans Smartphone angeschlossen wird und sein Geld wert ist. Das Smartlav ist schon eine gute Wahl. Darüber würde man dann eher sehen, dass man nicht mit dem Handy aufzeichnet, sondern mit einem richtigen Recorder an den man das Mikrofon per XLR anschließt. Dann hast du deutlich mehr Mic-Auswahl. Aber rechne mal mindestensd 200€ für den Recorder und nochmal so viel für das Mikro, damit du wirklich einen hörbaren Vorteil hast.

Donnerstag, 25. Januar 2018, 08:31

Forenbeitrag von: »joey23«

Lego Super Mario Gameboy - Stop Motion Update 24.01. (Tetris)

So gut wie das erste Einzige Anmerkung: Das Licht könnte etwas weicher sein, die Schatten in freien Plätzen auf dem Spielfeld sind ziemlich hart. Aber das ist Meckern auf ziemlich hohen Niveau!

Donnerstag, 25. Januar 2018, 08:26

Forenbeitrag von: »joey23«

EOS 700D - Mikrofon

Mit denen habe ich leider keine Erfahrungen. Oder Gott sei dank? Bisher waren aber alle Versuche von mir "NoName-Mikrofone" bzw BilligMikros zu testen so ernüchternd, dass ich das inzwischen aufgegeben habe. Dafür ist mir meine Zeit zu schade. Und ganz ehrlich: Wieviel kann ein 5€-Mikrofon schon taugen? Und 50€ ist auch nicht unendlich viel Geld, erst Recht nicht für ein Mikrofon...

Mittwoch, 24. Januar 2018, 23:01

Forenbeitrag von: »joey23«

EOS 700D - Mikrofon

Da würde ich dir einfach ein ordentliches Ansteckmikro fürs Handy empfehlen. Ich habe mit dem Røde Smartlav gute Erfahrungen gemacht und kann es dir empfehlen: http://amzn.to/2n8hLyU Passt mir 47€ auch perfekt in dein Budget.

Mittwoch, 24. Januar 2018, 17:55

Forenbeitrag von: »joey23«

4K drehen - FullHD framen

Klebeband oder wasserlöslicher Folienstift sind tatsächlich auch im professionellen Bereich immer wieder mal zu sehen, wenn Monitore zum Einsatz kommen, die das nicht nativ können.

Sonntag, 21. Januar 2018, 16:34

Forenbeitrag von: »joey23«

Amateurarbeit ohne aufwendigem Equitment

Ich muss zugeben, dass ich mir jetzt nicht alles angeschaut habe, aber der Look gefällt mir sehr sehr gut! So eine Mischung aus Sinn des Lebens und cyriak. Like!

Freitag, 19. Januar 2018, 18:48

Forenbeitrag von: »joey23«

Erfahrungsbericht zu Artlist.io Royaltyfree Music

Man darf die Musik nur während des Abos in Projekte einbauen und die Videos veröffentlichen. Wenn das Abo ausläuft, dürfen bestehende Projekte online bleiben, für neue darf man sie dann natürlich nicht mehr verwenden.