Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 24. April 2003, 14:57

Projekt zu Adobe After Effects importieren

Hallo

Ich wollte von Windows Movie Maker ein Film zu after effects 5.5 importieren aber es taucht immer eine Warnung auf: die Datei konnte nicht als Projekt importiert werden.
(Datenformat passt alles)
habe Homeedition Microstar, Pentium 4, XP, (PC vor zwei Monaten gekauft) müsste doch alle anforderungen haben oder nicht?
kann man auch direkt vom Digital Camcorder zu after effects 5.5 film importieren?

Mfg. Jedi

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 191

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 367

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. April 2003, 21:11

Der Windows Movie Maker benutzt ein anderes DV Format als Adobe After Effects. Falls du also eine DV Datei aufgenommen hast, so liegt das wohl daran. Es gibt aber von der Firma Ulead einen Converter, der gut funktioniert. Such einfach mal per Google nach Ulead DV Converter.

Mit After Effects kann man nichts aufnehmen, dafür braucht man Premiere oder eine andere Software.

3

Donnerstag, 24. April 2003, 22:34

Aber wenn ich premiere habe dann brauche ich doch Ulead DV nicht, oder?
dann kann ich das aufgenomme vom Digi Cam gleich zu premiere abspielen, und von premiere zu after effects importieren, stimmt das?

Mfg. Jedi

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 191

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 367

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 24. April 2003, 23:19

Genau, du nimmst das Video mit Premiere auf, exportierst es dann als irgendeine Video Datei und kannst es dann problemlos mit After Effects einlesen und bearbeiten.