Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 659

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 481

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. August 2002, 10:25

AE 5.5: Wie setze ich Effekte nur an bestimmte Stellen?

Hallo Forum!

Jetzt hat der Webmaster direkt selbst mal eine Frage ;)

Ich möchte in Adobe After Effects 5.5 in einen kurzen Videoclip an bestimmte Stellen Blendenflecke (oder ähnliches) setzen, also z.B. von der 3. bis 4. Sekunde und von der 7. bis 10. Sekunde. Aber wie mache ich das? Einen Effekt einfügen kann ich, das ist simpel. Aber das andere ist ein echtes Problem für mich. Ich kann den Effekt nur dauerhaft einfügen, aber nicht an bestimmten Stellen wieder ausblenden.

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (14. September 2002, 12:00)


2

Donnerstag, 15. August 2002, 22:46

dafür gibt es die deckkraft (transparent) um einen effekt auszublenden stellst du die deckkraft dementsprechend auf 0% um ihn an einer anderen stelle wieder einzublenden auf 100, ! die ausgeblendete sequenz von sagen wir mal 3sec. muß auf 0% transparenz eingestellt sein.
bsp. einblenden (start deckkraft 0%(zeiger auf 0sec.) end 100% nach ca.1sec den zeiger auf die 1.sec.marke bringen und den wert verändern) Sichtbar bleiben 1sec - 5 sec. deckkraftpoint bei der 5.sec auf 100 dazu mußt du den blauen "greifer" in der timeline an die position bringen und anschl. den wert für die transparents ändern.ist wirklich sehr sehr einfach.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 659

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 481

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 16. August 2002, 00:02

Danke! Das werde ich mal testen.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 659

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 481

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 17. August 2002, 15:55

Geht leider nicht

Es gibt die Eigenschaft "Deckkraft" bei den Effekten nicht (oder zumindest nicht bei den Effekten die ich nutze). Ich kann die Deckkraft nur beim kompletten Bild einstellen.

5

Dienstag, 17. September 2002, 22:29

das müsste mit keyframes gehen, so viel ich weiß. hab aber selbst keine ahnung, wie das in AE geht.

6

Sonntag, 22. September 2002, 16:19

jeder effect in after effects kann sichtbar oder auch unsichtbar dargestellt werden.je nach dem welchen effect du verwendest ist ein wenig experimentieren notwendig um den gewünschten effect zu erzielen.
meisten stellt man die parameter im effect selbst auf 0% um keinen sichtbaren effect darzustellen (ist alles auf 0% kann auch nichts dargestellt werden) erhöst du nun die prozente der einzelnen parameter, werden sie auch dementsprechend sichtbar!
solltest du dennoch nicht klarkommen ,schildere mal deinen vorgang und welchen effect du verwendest - vielleicht kann ich dir weiterhelfen!
gruß Potter


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 659

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 481

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 25. September 2002, 18:28

Der Effekt mit den Blendenflecken, den ich zu Anfang ansprach, hat sich erledigt, das bekomme ich jetzt hin. Aber es gibt da noch einen anderen Effekt, bei dem ich Schwierigkeiten habe.

Ich möchte, dass eine Person von einem Blitz getroffen wird, und danach deren ganzer Körper elektrisiert blitzt. Dazu benutze ich einen Blitz (genauer gesagt den Effekt "Gewitter" aus der Rubrik "Rendering"), der ankommt, und dann mehrere andere Blitze, die an seinem Körper sind. Nun ist es aber so, dass die Blitze, die erst später hinzukommen, schon von Anfang an da sind, und somit alles kaputt machen. Wie deaktiviere ich das Gewitter die ersten paar Sekunden und mache es dann sichtbar und dann auch wieder unsichtbar?

8

Mittwoch, 2. Oktober 2002, 15:53

wegen dem gewitter würd ich mal probieren die blitze am körper auf einen eigenen layer zu legen. am besten in der timeline auf die stelle gehen wo der blitz anfangen soll, dann die neue ebene (farbfläche) anlegen. somit fängt die genau da an wo der zeitzeiger grad steht. und das ende der ebene bis dahin ziehen wo der blitz wieder aufhören soll. oder du versuchst es auch mit der deckkraft des blitzeffektes und setzt keyframes.



Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 659

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 481

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 28. Dezember 2002, 12:38

Jetzt habe ich nochmal eine Frage: Wenn ich in einem Clip Mündungsfeuer aus einer Pistole darstellen möchte (siehe dazu auch meinen anderen Thread), dann muss dieses Mündungsfeuer ja ganz schnell hintereinander "an und aus gehen". Aber mit der Deckkraft und Keyframes bekomme ich das nicht hin. Im Moment wird das Mündungsfeuer immer ein- und wieder ausgeblendet. Das sieht nicht besonders professionell aus. Also es wird heller und dunkler.

Zum Thema arbeiten mit Keyframes noch eine andere Frage: Mit welcher Taste kann ich in der Timeline exakt einen Frame weiter kommen?

10

Montag, 7. Juli 2003, 15:56

ähhm, wo kann man den die Tranzparenz einstellen ?

HTS_HetH

unregistriert

11

Montag, 7. Juli 2003, 16:18

Eigenschaften des Layers aufklappen, ->transform->opacity, 0 = unsichtbar, 100 = komplett undurchlässig.

Im deutschen AE heißt die Opacity Funktion wohl einfach Deckkraft.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks