Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Herbie

Registrierter Benutzer

  • »Herbie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Dabei seit: 23. Juli 2013

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 6. Januar 2020, 02:19

Füllprobleme proDAD ERAZR V1

Ausgelagert aus [Review] proDAD ERAZR V1 – Automatische Videoretuschierungssoftware

Hallo zusammen,

auch ich habe mir die Software gekauft und meine Probleme damit.

Was mich am meisten nervt sind die sog. Füllprobleme, die ich andauernd habe.

Im Handbuch steht u.a.

Füllprobleme zeigen: Je nachdem,
wie schnell sich das störende Objekt bewegt, und der Einstellung des
Bereichs mit den Funktionen „Nachbarbild-Abstand“
und„Nachbarbilder (Sek)“ kann es zu Problemen mit der Füllung der Maske
kommen. Das bedeutet, dass der Bereich der von Erazr untersucht wird zu
klein ist, und keine Bilder berechnet werden können. Mit dieser
Funktion ist dies in der Vorschau deutlich zuerkennen.


Sollte dieses Rot/Schwarze Muster in der Vorschau auftauchen, können Sie das Problem durch verstellen der Werte lösen.

Alles also kein Problem in der Theorie vielleicht, aber in der Praxis ist es ja fast immer anders.

Ich konnte zum Satz in rot keine genauen Erklärungen finden, was man wann bzw. wo und in welche Richtung verstellt. Da tut sich nicht viel. Rot Kariert lässt sich nicht gänzlich entfernen. Beim ein oder anderen Keyframe hatte ich auch schonmal Glück, aber was ict schon 1 Keyframe.


Ich bin ziemlich ratlos und tue mir mit diesem Tool sehr schwer, zumindest z. Zt.
Gruß
Herbie

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (6. Januar 2020, 15:13)


Social Bookmarks