Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Whitman

Registrierter Benutzer

  • »Whitman« ist männlich
  • »Whitman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 94

Dabei seit: 25. Dezember 2010

Wohnort: Kassel

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 26. Juni 2016, 17:26

PROBLEM: AE Kopierstempel ignoriert Maskengrenzen

Hallo liebe Gemeinschaft!
Ich habe ein ätzendes Problem, beim wegretuschieren von Bildelementen mithilfe des Kopierstempelwerkzeugs in After Effects CC 2015.
Es ist schwierig allein mit Worten zu beschreiben, deswegen habe ich Bilder angehangen.

Das ist das Ausgangsmaterial:


Wegretuschiert werden nun die ganzen Lampen, die im Bild zu sehen sind.


Soweit alles gut. Nun fährt ein Fahrzeug ins Bild rein, was die Sache natürlich etwas verkompliziert, weil es die mit dem
Kopierstempel korrigierten Bildbereiche durchkreuzt. Deswegen habe ich eine Maske gebastelt und animiert, die das Auto
ausmaskiert.


Alles super bis hierhin. Nun muss ich die Maske animieren, da das Auto sich ja ins Bild hineinbewegt. Das habe ich auch getan.
Genau hier fängt das Problem an. Schaut selbst:


Die korrigierten Bildflächen, reagieren nicht auf die Grenzen der Maske. Ich habe verstanden warum: Es liegt daran, dass AE
die gestempelten Bereiche, immernoch ihrer eigentlichen "Herkunft" im Bild zurechnet. Das heißt, das Schwarz, das ich nutze, um
die Lampen zu retuschieren, kommt aus einem Bildbereich, dass effektiv noch IN der Maske liegt.
Hier noch ein Beispiel, um zu sehen, dass die Flecken irgendwann tatsächlich auch verschwinden, desto weiter die Maske schrumpft:


Wie kann ich AE dazu bringen, die Maskengrenzen einzuhalten? Sonst entstehen hässliche Bildfehler, die ich natürlich so nicht
hinnehmen kann.
Ich hoffe ehrlich gesagt, ich konnte mein Anliegen verständlich vermitteln, ist recht schwer es zu beschreiben :D

Einen schönen Sonntag euch allen!
LG

LennO

Registrierter Benutzer

Beiträge: 365

Dabei seit: 3. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 120

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 26. Juni 2016, 17:37

Dublizier einfach deine Bild-Ebene, stell mit der Maske einfach das Auto frei, und leg sie über deine Retusche Ebene. Das wäre der simpelste und logischst aufgebaute Weg…du musst ja nicht alles auf ein und der selben Ebene machen ;)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Selon Fischer, Whitman

Whitman

Registrierter Benutzer

  • »Whitman« ist männlich
  • »Whitman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 94

Dabei seit: 25. Dezember 2010

Wohnort: Kassel

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 26. Juni 2016, 23:16

Dublizier einfach deine Bild-Ebene, stell mit der Maske einfach das Auto frei, und leg sie über deine Retusche Ebene. Das wäre der simpelste und logischst aufgebaute Weg…du musst ja nicht alles auf ein und der selben Ebene machen ;)


Hey danke erstmal, ich werde es so rum probieren. Ich hab ja nicht auf einer Ebene gearbeitet. Die Korrekturen + Maske waren ja auf einer seperaten Ebene.
Wenn ich anders rum, wie von dir vorgeschlagen arbeite, sollten aber die störenden Reste der Kopierstempelretusche, unter der Maske des Autos verschwinden.
Ich probiers, dankesehr!

LG

LennO

Registrierter Benutzer

Beiträge: 365

Dabei seit: 3. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 120

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 26. Juni 2016, 23:37

Ich hab ja nicht auf einer Ebene gearbeitet. Die Korrekturen + Maske waren ja auf einer seperaten Ebene.


Schon klar… ich meinte damit nur, dass du dass Masken Vor Stempel Anordnungsproblem nicht innerhalb der selben Ebene lösen musst ;) Eine Alternative wäre übrigens auch, eine Pre-Comp aus deinen retuschierten Ebene zu machen, und darauf eine Maske anzuwenden. Nur der Vollständigkeit halber noch als Option – empfehlen würde ich das aber aus Performance und Ordentlichkeitsgründen nicht. Lieber so lange es geht auf pre-comps verzichten. In AE Ist es nie verkehrt der Vordergrund auch als oberste Ebene zu haben, anstatt andere Ebenen auszumaskieren die tiefentechnisch dahinterliegen. Manchmal geht das nicht anders, hier aber schon und dann findet man sich auch besser zurecht, grad wenns mal mehr Layer werden ;)

Übrigens noch als kleiner Hinweis was mir aufgefallen ist (ich weiss natürlich nicht, ob du überhaupt schon fertig bist mit der Retusche): Aber gerade an den Bäumen rechts der Strasse erkennt man ziemlich klar den recht harten Stempel-Strich in den Ästen. Ich hab dir mal die Helligkeit im Bild auch etwa angehoben und die Stelle umrandet, dort siehst du auch, dass das noch recht unsauber ist. Mit etwas Kontrast im Bild wird vieles verschwinden und vermutlich auf schwarz gesetzt sein, falls du das noch gradest, aber an den Ästen würde ich nochmal ein bisschen feilen.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »LennO« (27. Juni 2016, 00:00)


Whitman

Registrierter Benutzer

  • »Whitman« ist männlich
  • »Whitman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 94

Dabei seit: 25. Dezember 2010

Wohnort: Kassel

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 27. Juni 2016, 00:01

Ich hab ja nicht auf einer Ebene gearbeitet. Die Korrekturen + Maske waren ja auf einer seperaten Ebene.


Schon klar… ich meinte damit nur, dass du dass Masken Vor Stempel Anordnungsproblem nicht innerhalb der selben Ebene lösen musst ;) Eine Alternative wäre übrigens auch, eine Pre-Comp aus deinen retuschierten Ebene zu machen, und darauf eine Maske anzuwenden. Nur der Vollständigkeit halber noch als Option – empfehlen würde ich das aber aus Performance und Ordentlichkeitsgründen nicht. Lieber so lange es geht auf pre-comps verzichten. In AE Ist es nie verkehrt der Vordergrund auch als oberste Ebene zu haben, anstatt andere Ebenen auszumaskieren die tiefentechnisch dahinterliegen. Manchmal geht das nicht anders, hier aber schon und dann findet man sich auch besser zurecht, grad wenns mal mehr Layer werden ;)

Übrigens noch als kleiner Hinweis was mir aufgefallen ist (ich weiss natürlich nicht, ob du überhaupt schon fertig bist mit der Retusche): Aber gerade an den Bäumen links der Strasse erkennt man ziemlich klar den recht harten Stempel-Strich in den Ästen. Ich hab dir mal die Helligkeit im Bild auch etwa angehoben und die Stelle umrandet, dort siehst du auch, dass das noch recht unsauber ist. Mit etwas Kontrast im Bild wird vieles verschwinden und vermutlich auf schwarz gesetzt sein, falls du das noch gradest, aber an den Ästen würde ich nochmal ein bisschen feilen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=5246


Das ist eine interesannte Anregung zum allgemeinen Workflow mit AE, super :) Du hast recht, es ist noch etwas unsauber, aber ich hab das noch nicht verfeinert, weil mich gleich dieser Fehler gequält hat, trotzdem danke für den Hinweis.
LG

Verwendete Tags

After Effects, Kopierstempel, Maske, Reste

Social Bookmarks