Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

marstel

unregistriert

1

Donnerstag, 1. Januar 2015, 16:40

Clip steht auf dem Kopf (AE CS6) - dringend Hilfe gesucht

Hei zusammen

Habe eine Video mit meinem Windows Phone aufgenommen. (1080p 25fps, .mp4) Ich hielt bei der Aufnahme bewusst das Nokia Lumia auf dem Kopf. Die Aufnahme wurde aber ganz normal gemacht.

Nun als ich die Datei auf meinen Mac synchronisierte, lief das Video im Quicktime Player ohne Probleme - Beste Qualität, und (nicht auf dem Kopf). Auch wenn ich es in den FCPX tu, läuft es normal.

PROBLEM: Ich möchte die Orginaldatei im After Effects CS6 bearbeiten. Blöd nur, dass wenn ich den Clip/die Datei dort reinziehe, steht sie im AECS6 auf dem Kopf. Wenn ich s mit dem Rotation Tool um 180 Grad drehe, fällt die Qualität weg und es stockt wie blöd. Was kann ich tun. Sitze jetzt schon seit 2 Stunden an dem Mist..... :cursing:


Lieber Gruss

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (1. Januar 2015, 18:00)


Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 818

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. Januar 2015, 17:14

After Effects ist nicht bekannt dafür große Teile eines Clips flüssig abzuspielen im Gegensatz zu einem Schnittprogramm. Daher ist es je nach Codec, Auflösung und Co. normal, dass dein Clip nach der Anwendung eines Effekts zunächst nicht flüssig abspielbar ist. Exportiere es und schau ob dann das Stocken weiter auftritt. Wenn dem so ist sind vermutlich die Projekteinstellungen bzw. der Sequenz falsch.

Rockstar2

Super-Moderator

  • »Rockstar2« ist männlich

Beiträge: 503

Dabei seit: 14. Juli 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 153

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. Januar 2015, 19:10

Nachdem du mit deiner Bearbeitung in AE fertig bist, klickst du oben in der Menüleiste:

- Komposition-> Vorschau -> RAM-Vorschau

In deiner Timeleiste wirst du sehen, wie sich ein grüner Balken von Anfang bis zum Ende deiner Komposition aufbaut. Nachdem der grüne Balken durch ist, ist die Timeline vorgerendert und du kannst es dir in Echtzeit anschauen.

Wenn du mit dem Ergebnis zufrieden bist, wie oben schon gesagt, kannst du es dann rausrechnen.

LG Rockstar

Social Bookmarks