Du bist nicht angemeldet.

1

Montag, 31. Juli 2006, 10:59

Premiere Pro, einige Fragen

hallo zusammen,

ich bin ein blutiger anfänger in sachen videobearbeitung und habe da bei manchen sachen so meine probleme und wollte einfach mal anfragen ob mir jemand weiterhelfen kann.

ich habe ein video (eher ne fotostory) geschnitten mit vielen fotos von der digicam und habe auch noch einige kleine videoclips, die ich mit der digicam aufgenommen habe, eingefügt. ein wenig musike darauf gelegt und nun ist es knapp 8 minuten lang.

nun will ich sequenz exportieren. habe das mit mehreren varianten versucht. das ergebnis: bei einigen renderversuchen hat das premiere zwischdurch bilder und effekte vergessen. beim nächsten mal ging es und bei einem anderen versuch fehlten wieder einige sachen (nicht immer die selben). manchmal hat er auch zwischendurch das programm abgebrochen und es war keine abspielfertige datei da.
zur größe der exportierten datei: wie gesagt ich habe es nun mit mehreren varianten versucht und blick da nich durch. ich habe eine exportierte datei die ist reichlich 20 mb groß, die qualität mehr als schlecht. dann habe ich eine exportierte datei die ist über 1 GB groß für nichtmal 8 minuten film.

da das gebiet der videobearbeitung und das premiere sehr vielfältig ist,und es für einen anfänger extrem viele info´s zu verabeiten gilt habe ich da so meine probleme.
vielleicht kann mir der ein oder andere ein paar tipps geben wie ich mein kleines video noch retten kann.
naja, jeder hat mal angefangen, der eine rafft es etwas schneller der andere nicht. ich eher nicht ?( .

mfg
lutz

2

Montag, 31. Juli 2006, 11:27

Hey,

Ich weiß ja nicht was du jetzt schon alles versucht hast. Die Standarteinstellung für mich zum testen ob die Qualität stimmt ist diese:

Exportieren -> Settings:

File Type: Microsoft AVI
Compressor: Indeo Video 5.10
(720x576 PAL 25 FPS)

Der Codec bringt eigentlich akzeptable Dateigrößen und verhältnismäßig gute Qualität.

Oder du exportierst unkomprimiert. Also bei Codec: "none"
Diese, ziemlich große Datei lädst du dann in Virtual Dub (kostenloses Programm, einfach ma googlen)
Dort lädts du dein Video rein und lässt es mit dem DivX-Codec (www.DivX.com) komprimieren (High-Definition/Home Theater-Profile).

Du könntest es natürlich auch gleich in Premiere mit dem DivX-Codec machen, aber bei mir wollen Premiere und dieser Codec nicht zusammen. :)

Andere Möglichkeit wäre mit dem Adobe Media Encoder(Datei -> Export -> Adobe Media Encoder) das ganze als MPEG2 zu exporieren (Standarteinstellung PAL). Funktioniert auch gut.

LG, Marc

3

Montag, 31. Juli 2006, 11:38

hui danke für die schnelle antwort...

virtual dub sagt mir natürlich was. da kann man bestimmt auch viele sachen über die sufu finden.

ich werde das mit deinem standart mal versuchen und das dann ins virtuel dub bringen.

4

Dienstag, 1. August 2006, 18:58

hab jetz mal mit den standarts das video gerendert (exportiert). ist das normal das es für knapp 8 minuten video ca. 1GB groß ist???

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 636

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 1. August 2006, 19:06

1 Stunde Video im DV-Format = 12 GB
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

KingCerberus

unregistriert

6

Dienstag, 1. August 2006, 19:09

Das klingt durchaus realistisch, ja.
60 Minuten entsprechen um die 13 GB, da kannste dir ja ausrechnen wie viel 8 Minuten benötigen.

edit: @freezer, wie kommst du auf 12 GB.? Alle meine Rohaufnahmen sind um die 13 GB groß

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KingCerberus« (1. August 2006, 19:11)


7

Dienstag, 1. August 2006, 20:11

ahh, ok, danke.

das beruhigt mich auf jeden fall schonmal, hätte ja sein können, daß mit meinen quellen schon was nicht wirklich stimmt oder so.

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 636

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 1. August 2006, 20:19

Unkomprimiertes Video:
720x576 @ 25fps = 104,284 GB / h

Unkomprimiertes Audio:
2x 48 kHz @ 16 Bit = 659,18 MB / h

Zusammen: 104,928 GB / h

DV:
Bitrate Video von 25 MBit/s
= 3,125 MB/s = 10,99 GB / h

+ Ton von 659,18 MB / h

= 11,63 GB / h für DV

Wenn es bei Dir mehr ist, dann vielleicht, weil auf eine Kassette meist etwas mehr als 60 Minuten passen?
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Social Bookmarks