Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

mr.hasenhuhnt

Registrierter Benutzer

  • »mr.hasenhuhnt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 22. April 2024

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 22. April 2024, 18:18

Probleme mit MiniTool MovieMaker

Hallo, bin erzweifelt. Habe MiniTool MovieMaker installiert (neueste Version) und will damit eine Diashow mit Bildern und Videos erstellen. Bei Videos mit dem Format AVI und MOV stürtzt das Programm regelmäßig ab, obwohl diese Formate eigebtlich mit dem Programm kompatibel sind.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 973

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 573

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 23. April 2024, 17:20

AVI und MOV sind nur Container. Der Codec darin ist relevant. Wenn der nicht unterstützt wird, bringt die generelle Unterstützung von AVI oder MOV nichts. Wobei das Programm dann eher nicht abstürzen, sondern eine ordentliche Fehlermeldung ausspucken sollte.

Du könntest die Videos vorher umkonvertieren, damit es geht. Dabei solltest du darauf achten, keine Qualität zu verschenken (die Dateien werden dann natürlich größer). In dem Zusammenhang lese ich oft von Handbrake (https://handbrake.fr/), kenne das Tool aber nicht. Ich persönlich würde es mit AVIdemux (für einzelne Dateien) oder ffmpeg (für Batchkonvertierung, also mehrere auf einmal) machen.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

mr.hasenhuhnt

mr.hasenhuhnt

Registrierter Benutzer

  • »mr.hasenhuhnt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 22. April 2024

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. April 2024, 09:54

Vielen Dank für die schnelle Hilfe. Habe die Konvertierung bereits mit Erfolg durchgeführt; allerdings mit dem VLC-Media-Player. Nicht mit der empfohlenen Einstellung H.264 sondern H.265

fubal147

Registrierter Benutzer

Beiträge: 150

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 24. April 2024, 13:20

Ob H265 von jedem PLayer,TV etc. gelesen werden kann dürfte zweifelhaft sein.
Viele Wege können zum Ziel führen.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 973

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 573

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 24. April 2024, 16:29

@fubal147: Es handelt sich in dem Fall ja nur um sein Arbeitsformat, nicht um die Endausgabe.