Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lakiluk

Registrierter Benutzer

  • »Lakiluk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 5. November 2023

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 5. November 2023, 15:28

Speedramp in Adobe Premiere ändert In- bzw. Out-Point des Clips

Hi,


Ich habe ein Problem mit Geschwindigkeitsrampen in Premiere. Es passiert extrem oft, wenn ich die Geschwindigkeit der Rampe anpasse, dass der In- oder Out-Point des Clips geändert wird. Dies ist extrem frustrierend. Auch nach 10 Tutorials komme ich nicht dahinter was ich falsch mache. Mittlerweile glaube ich an einen Bug.....


Vorher:

Ich habe hier eine Rampe mit außen jeweils 100% und innen 2000%. Nun ziehe ich die mittlere Linie nach unten auf 1500%.


Folgendes passiert:



Eigentlich erwarte ich mir, dass nun der Clip länger wird (zeitlich) und das dahinter anliegende Video automatisch nach hinten verschoben wird in der Zeitleiste und am Clip ansteht. Es passiert nun jedoch, dass der In-Point meines Clips nach rechts (zur Rampe) verschoben wird und der Clip somit insgesamt kürzer ist. Hinten entsteht ein Lock in der Timeline. Die Geschwindigkeit in der Rampe passt er jedoch korrekt an.


Manchmal sind die Effekte noch schlimmer. So kann ich fast nicht damit arbeiten.


Mache ich hier etwas falsch? Ich hoffe mir kann hier jemand helfen.


SG
Lukas

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 976

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 573

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 5. November 2023, 15:37

Ich arbeite seit 21 Jahren mit Premiere und habe diese Funktion bis heute nicht richtig kapiert. ;) Ich benutze daher meist After Effects, da ist die Zeitverzerrung irgendwie logischer.

Was ich aber zumindest sagen kann: Der Clip dahinter wird nicht automatisch verschoben, wäre mir zumindest neu. Weder nach links noch nach rechts. Was passiert denn, wenn du den Clip dahinter selbst schon nach rechts verschiebst, sodass dein verlängerter Clip da hin passt?

Lakiluk

Registrierter Benutzer

  • »Lakiluk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 5. November 2023

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 5. November 2023, 16:16

Das Verschieben des dahinter liegenden Clips wäre mir ja völlig egal. Aber dass die In-Schnittkante verschoben wird macht das Arbeiten zur Qual...

Es ändert nichts, wenn ich den Clip komplett freistelle oder sonstiges was mir eingefallen ist.

Noch ärger is der Effekt, wenn ich nachträglich vorne oder hinten die 100% leicht verschiebe (zb auf 110%). Dann wird es ganz merkwürdig was geschieht. Ich habe dann einen ganz anderen Ausschnitt aus dem Clip und die Rampe wird mir gar nicht mehr angezeigt....

Ich bin verzweifelt:(

Social Bookmarks