Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Hi8

Registrierter Benutzer

  • »Hi8« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 5. Mai 2023

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 5. Mai 2023, 20:34

Ungwollter Splitscreen bei Videoexport in Film9 bzw. VirtualDub?

Hallo zusammen,
ich versuche gerade mit dem Programm Film9 einen uralten Super8 Film etwas zu verbessern. Das scheint auch tatsächlich ganz gut zu funktionieren. Aber ich habe ein Problem: Sobald ich den Export in Film9 starte, öffnet sich VirtualDub. VirtualDub zeigt mir einen Splitscreen an, links das Originalvideo und rechts die bearbeitete Version. Das ist super, allerdings bekomme ich das Splitscreenbild auch, wenn ich eine Videodatei exportiere. Ich habe schon ziemlich lange in den Einstellungen, diversen Foren und Google gesucht und kann mir leider nicht selber weiterhelfen.


Hat jemand von euch eine Idee, wie ich Virtual Dub dazu bringe nur das rechts angezeigte Video zu exportieren?

Danke fürs durchlesen
Hi8

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 973

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 573

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 6. Mai 2023, 16:21

Meinst du das hier mit Splitscreen?



Über "File" – "Save as AVI..." wird bei mir korrekterweise nur das rechte, also das bearbeitete exportiert.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Hi8

Hi8

Registrierter Benutzer

  • »Hi8« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 5. Mai 2023

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 7. Mai 2023, 10:35

Ja genau das von dir gezeigte "Doppelbild" meinte ich mit "Splitscreen".

Ich exportiere es ebenfalls mit "Save as AVI" und bei mir hat das exportierte Videodatei ebenfalls das Doppelbild. Hier mal bebildert:


Ansicht in Film9:


VirtualDub Ansicht Doppelbild/Splitscreen links unbearbeitet und rechts bearbeitet:



Exportvorgang über VirtualDub:


Exportierte Videodatei im VLC Player geöffnet:

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 973

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 573

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Mai 2023, 14:44

Also, zunächst mal ist es logisch, jetzt wo ich den Screenshot sehe, dass das Doppelbild exportiert wird, denn tatsächlich zeigt dein VirtualDub dieses so an, es handelt sich also nicht um das Vorher- und das Nachher-Bild, wie VirtualDub es anzeigen würde, also in zwei verschiedenen "Fenstern" (Rahmen). Die hast du zwar auch, aber offenbar ist das Doppelbild in beiden Fenstern.

Aber warum, das ist hier die große Frage. Ich denke mal, dass in deiner "S.avs"-Datei die entprechenden Anweisungen drinstecken (AVIsynth-Befehle). Poste den Inhalt mal, dann kann ich dir zumindest sagen, wie man das manuell fixen kann. Warum aber Film9 überhaupt erst sowas erzeugt, weiß ich nicht, ich kenne das Programm leider nicht.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Hi8

Hi8

Registrierter Benutzer

  • »Hi8« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 5. Mai 2023

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 5. Juni 2023, 19:49

@Marcus Gräfe
Tausend Danke für deine Hilfe. Deine Analyse hat mich auf die richtige Spur geführt, ohne dich hätte ich es nicht geschafft.

Es gibt in Film9 tatsächlich einen Button um den "Doppel-Splitscreen" zu deaktivieren:



Das exportieren in VirtualDub sah es so aus:



Jetzt muss ich nur noch rausfinden, wie ich die Bildfrequenz so ändere, damit es weniger nach Slapstick film aussieht.

Danke nochmal, dass du mir geholfen hast, mir fehlt es leider vollkommen an jeglichem Grundverständnis. Ich verstehe nicht wo man welche Einstellungen vornimmt, warum kann man im Film9 Dinge ändern, wenn sich daraufhin VirtualDub öffnet, wo man wieder dieselben Einstellunge vornehmen kann. Und ich verstehe auch nicht den Zusammenhänge zwischen Film9 und den Programmen AviSynth und VirtualDub. Leider konnte ich bisher zu Film9 nichts finden, was einer deutschsprachigen Bedienungsanleitung gleich kommt.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 973

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 573

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 6. Juni 2023, 20:32

AVISynth ist eine Skriptsprache zur Manipulierung von Videos (und Audio). Die Skripte, also Textdateien, kann man entweder mit einem Mediaplayer öffnen (und dann sieht man das manipulierte Video) oder z. B. mit VirtualDub. Mit VirtualDub speichert man dann das vom Skript live generierte Video einfach ab. Film9 scheint in deinem Fall (das Bildverbessern) nur eine grafische Oberfläche für AVISynth zu sein (oder sogar generell?). Du könntest die Befehle also auch manuell eintippen.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Hi8