Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Bernd

Registrierter Benutzer

  • »Bernd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 21. Mai 2022

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 21. Mai 2022, 17:28

Dreck/Fussel-Flecken entfernen in Videos?

Hallo Video-Gemeinde,
ich habe Sony Alpha 6300.

Leider ist mir während des Urlaubs Dreck auf den Sensor gelangt (ich habe oft das Objektiv gewechselt, leider hab ich das wohl nicht staubfrei gemacht).
Bei Fotos ist das ja kein Problem, die Flecken kann man einfach wegstempeln.
Aber wie geht sowas bei Videos?

Im Netz hab ich gefunden, dass Adobe Photoshop entsprechende tools enthält. Ich besitze nur Adobe Premiere Elements 2020, die hat dafür aber keine tools.
Nur für diese Korrekturen mir Photoshop zu kaufen oder eine Jahre-Lizenz erwerben, ist mir zu teuer.
Gibt es andere billigere Programme, die Flecken in Videos entfernen können? Mehr als 100 € möchte ich dafür nicht ausgeben.

Gruß
Bernd.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 688

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 488

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 21. Mai 2022, 17:41

Ich persönlich würde dafür Adobe After Effects verwenden, allerdings kannst du das für dein Budget gerade einmal 2-3 Monate mieten. Generell eignen sich dafür Compositing-Programme. Blender hat auch Compositing-Fähigkeiten und ist gratis. Es gibt dafür sicher Retuschierungs-Tutorials. Aber ich vermute, das Programm ist kompliziert.

Grundsätzlich geht das aber bestimmt auch mit Premiere Elements, wenn auch umständlich. Du könntest z. B. dasselbe Video in eine Spur darüber legen und ganz klein zuschneiden, so dass du nur den Fleck überdeckst. Natürlich ein leicht versetzter Ausschnitt, wo kein Fleck zu sehen ist. Dann noch ein Kantenweichzeichner und es könnte klappen. Besitzt PE Masken? Dann würde das noch bequemer gehen, v. a. durch weiche Maskenkanten.

Bernd

Registrierter Benutzer

  • »Bernd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 21. Mai 2022

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 21. Mai 2022, 20:49

dann versuche ich zunächst mal mit der Demo der Adobe Premiere Pro.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 688

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 488

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 22. Mai 2022, 14:55

Premiere Pro hat auf jeden Fall Masken, das ist schon mal ein Vorteil. Hier wäre ein Tutorial dazu:



Es geht da zwar um große Objekte, aber ob Fleck oder Person, spielt eigentlich keine Rolle.

Wenn du allerdings die Demo von Premiere Pro aktivierst, kannst du im Prinzip auch direkt After Effects benutzen. Meines Wissens nach gilt die 7-Tage-Demo für die komplette Adobe Creative Cloud.

Vielleicht gibt es aber auch andere Möglichkeiten als die klassische Überdeck-Retusche für deine Art von Flecken. Wenn du mal einen Screenshot anhängst, könnte man evtl. noch andere Maßnahmen vorschlagen, z. B. eine Tonwertkorrektur mit einer Einstellungsebene.

Bernd

Registrierter Benutzer

  • »Bernd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 21. Mai 2022

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 22. Mai 2022, 15:05

ich probiere gerade das Programm Natron aus. Das hat auch die Node-featuref, die finde ich sehr gut. Schaue aber zZ nur die Tutorials bei youTube an und hab noch keinen Node für meine Zwecke gefunden, müsste aber irgendwo stecken.
Anbei ein Screenshot....da sind mindestens 12 Flecken.
»Bernd« hat folgendes Bild angehängt:
  • Neues Videoprojekt.jpg

Creauteur

Registrierter Benutzer

Beiträge: 72

Dabei seit: 17. September 2020

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 22. Mai 2022, 20:01

Hallo Bernd, wäre ich in After Effects, würde ich eine Ebene mir einer Maske anlegen, alle Flecken maskieren und mit Median (in der Effektgruppe Körnung & Störung) bearbeiten. Dieser Effekt ähnelt einem Blur Effekt.
Wikipedia weiß da mehr ;-)
https://de.wikipedia.org/wiki/Rangordnungsfilter
Anschließend dann wieder etwas Körnung oder Rauschen drüberlegen.

Problematisch natürlich, wenn die Flecken bei jemandem direkt auf dem Gesicht liegen oder bei einer sehr scharfen Detailaufnahme.
Aber vielleicht lässt sich ein ähnlicher Workflow auch auf Natron übertragen?
Viel Erfolg.

Bernd

Registrierter Benutzer

  • »Bernd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 21. Mai 2022

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 25. Mai 2022, 14:17

ja, mit Natron ist es mir gelungen. Anbei der nodegraph. Ich kannte das Programm noch gar nicht, mußte mich also zunächst mal einarbeiten. Vermutlich gibt es auch mit Natron noch andere Lösungen, aber dies ist mal ein Anfang:
- mit roto1 werden die Flecken maskiert
- mit transform und merge1 wird dann jeder Fleck durch ein Originalbild dicht denebn ersetzt
- mit merge2 werden dann die ersetzten Flecken über das Orignal gebracht
Bei sich stark ändernden Bildern rund um die Flecken ist dies nicht die optimale Lösung weil das Ersatzbild nicht gut passt, aber zumindest sind die dicken schwarzen Flecken mal weg.
»Bernd« hat folgendes Bild angehängt:
  • nodes.jpg

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Creauteur

Social Bookmarks