Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

jackbauerx

Registrierter Benutzer

  • »jackbauerx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 25. Januar 2022

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 25. Januar 2022, 08:09

Problem: Welche Framerate?

Ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben. Ist ja enorm viel an Information zu finden.
Ich habe ein kleines Musikvideoprojekt vor mir am Freitag.

Wir Filmen alles mit 25fps.
In dem Video wird 2 Ausschnitte (je 3-4 Sekunden) geben, die bestenfalls mit 50fps und doppelter Geschwindigkeit gefilmt werden.

Anschliessend im Schnitt wieder halbiert auf 25 fps.
Das Problem ist nur: Die Kamera hat keinen guten Stabilisator und die Szene müsste im Rückwärtslaufen (schnelles Gehen) gedreht werden.
Wir wollten diese Szene eigentlich mit meinem S21 Ultra filmen. Die Kamera ist für ein Smartphone schon echt gut und der Stabi extrem gut. Leider steht
mir da kein 50fps zur Verfügung. Ist es möglich diese Szenen dann mit 60fps zu filmen und auf 30fps zu halbieren oder wird sich der Mix von 25fps und 30fps nicht gut vertragen?
Ich Arbeite mit Premiere pro.
Oder lieber gleich mit der anderen Kamera 30fps filmen (kann sie)?
Würde schon gerne diesen "Filmlook" beibehaltenw wollen.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 389

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1220

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 25. Januar 2022, 09:04

Warum verlangsamst du nicht von 60 auf 25 Bilder? Ist dann noch einen Tuck langsamer, im Verhältnis. Aber du gehst kein Ruckel-Risiko ein.

jackbauerx

Registrierter Benutzer

  • »jackbauerx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 25. Januar 2022

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 25. Januar 2022, 09:26

Dann wäre es nicht mehr Lippensynchron. Der Sänger bekommt den Song in doppelter Geschwindigkeit (und doppelter framerate) aufs Ohr. Singt dazu und anschl. wird das Tempo wieder aufs Original gebracht.
Und die Fps halt auch halbiert.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 389

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1220

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 25. Januar 2022, 09:34

Wenn man 30fps in 25fps einbettet, passiert ein sogenannter "Pulldown". Wie gut das klappt, ist immer ein bisschen von der Schnittsoftware und dem Material abhängig. Optimal ist es nicht, aber kann man schon machen, wenns nicht anders geht.

Den Song entsprechend nicht auf 200% sondern auf 240% laufen zu lassen, um am Ende bei 25 Bildern wieder synchron zu sein kommt vermutlich nicht in Frage? So schnell kann man ja schwer singen, schätze ich.

jackbauerx

Registrierter Benutzer

  • »jackbauerx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 25. Januar 2022

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 25. Januar 2022, 09:38

Danke für den Tipp. Aber wird leider jetzt schon sehr eng mit dem Singen ;-)
Wahrscheinlich das beste, das die Szene mit der Hauptkamera gemacht wird und möglichst verwackelungsfrei.
Vielleicht Filmer auf Gepäckträger vom Fahrrad setzen.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 389

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1220

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 25. Januar 2022, 09:46

Vll hilft sowas ja auch:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

jackbauerx