Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Artemis

Registrierter Benutzer

  • »Artemis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 9. Januar 2022

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 9. Januar 2022, 20:45

Dunkle kleine Streifen in Familienvideo

Hallo.
Ich bin neu im Forum und heisse Michael.
Tolles, sehr interessantes Forum.
Ich habe folgende Frage. Vielleicht könnnt Ihr mir ja eine Antwort geben.
Ich habe einen alten Familienfilm zum digitalisieren gegeben.
Die digitale Version ist gut geworden. Nur hat der Film an verschiedensten
stellen, ziemlich oft komische dunkle horizontale kleine Streifen,
siehe Screenshot 1. Das zweite Bild ( Screenshot kurz nach dem ersten Screenshot )
ist ohne Streifen, heisst die Streifen sind mal da, mal sind sie nicht da.
Was oder warum ist das so?
Die Streifen sind nicht beim Machen des Screenshots entstanden,
sondern sind im laufenden Film klar und deutlich immer wieder zu sehen.
Bei manch alten gekauften DVDs mit Kinofilmen drauf konnte ich diese Streifen
manchmal auch schon erkennen.
Ich nutze Topaz Video Enhance AI zur Verbesserung von unseren
Familienfilmen. Gibt es in Topaz Video Enhance AI oder irgendeiner
anderen Software, Programm die Möglichkeit diese dunklen horizontalen
Streifen zu verringern oder am besten ganz weg zu bekommen?
Vielen herzlichen Dank für eine Antwort.
Viele Grüße
Michael
»Artemis« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 2.jpg

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 618

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 473

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 9. Januar 2022, 23:57

Sieht für mich nach ganz normalen Interlacing-Streifen aus. Die entstehen, wenn man ein Video mit Halbbildern auf einem Monitor darstellt, der nur Vollbilder kann. Sofern du nicht auf einem alten Röhren-Fernseher schaust, wirst du also diese Streifen sehen. Heutzutage ist es daher nicht klug, Videos mit Halbbildern zu erstellen.

Das Stichwort zur Entfernung lautet Deinterlacing. Das kann im Prinzip jedes Schnittprogramm beim Export und jeder Player live. Es gibt auch hochwertige Methoden zum Deinterlacing, Stichwort AviSynth. Aber da geht's schon fast in Richtung Skriptprogrammierung.

Schloime

Registrierter Benutzer

  • »Schloime« ist männlich

Beiträge: 112

Dabei seit: 8. April 2014

Wohnort: Raum Augsburg

Hilfreich-Bewertungen: 19

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 10. Januar 2022, 11:01

Yep.. Interlaced-Kämme.
In Topaz Video Enhance heißt der Filter "Dione interlaced". Den gibt es in verschiedenen Ausprägungen, da musst Du mal durchprobieren, welcher am besten arbeitet.

Ich nehme mal an, der alte Familienfilm war als Original auf VHS oder so und nicht auf Super 8 Film, oder?

Sollte das Material von Film digitalisiert worden sein, dann hat der Dienstleister schlechte Arbeit geleistet.

Artemis

Registrierter Benutzer

  • »Artemis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 9. Januar 2022

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 10. Januar 2022, 17:32

Ganz herzlichen Dank Euch beiden.
Ich werde das die Tage mal mit dem Topaz Enhance Video AI und dem Dione Interlaced Filter ausprobieren und hoffe dass die Streifen entweder ganz weggehen oder weniger sichtbar sind.
Nur für mich als Laie. Gibt es denn noch bessere Programme für den Mac wie Topaz Enhance Video AI ohne hier Werbung machen zu wollen, oder ist das schon ein sehr gutes Programm?
Vielen Dank und viele Grüße.

Michael
P.S. Ob der Film im Original auf VHS oder Super 8 war kann ich leider nicht sagen aber ich denke mal eher auf VHS.

Das Material wurde so vor 10 Jahren oder so digitalisiert deshalb kann ich zur Qualität des Dienstleisters leider nichts sagen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Artemis« (10. Januar 2022, 17:38)


Ähnliche Themen

Social Bookmarks