Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

kurt2111

Registrierter Benutzer

  • »kurt2111« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 26. April 2021

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 26. April 2021, 13:52

Software JVC Camcorder GZ-HD30E für Windows 10

Hallo, ich habe einen Camcorder von JVC bekommen.
Fast alles dabei, jedoch die Sofware-CD fehlt. JVC bietet mir gegen einen Betrag die CD an, jedoch ist sie nur bis Windows 7 kompatible.
Im Netz habe ich nach Alternativen gesucht, jedoch bis jetzt nichts gefunden.
Ich muss hinzufügen, dass ich bis jetzt unbedarft bei diesem Thema bin.
Ich möchte vom Camcorder die Filme auf meinen PC(windows 10) runterladen, ggf.bearbeiten, speichern und ggf. auf CD brennen.
Was gibt es hier für Lösungen?
Bin für jeden Hinweis und Unterstützung dankbar!
Gruß
Kurt

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (26. April 2021, 18:30)


fubal147

Registrierter Benutzer

Beiträge: 139

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 26. April 2021, 17:34

Das müßte auch ohne die Software gehen. Mit einem ordentlichen Videobearbeitungsprogramm (wenn Du Anfänger bist - versuche es mit Magix VDL Plus oder Premium) geht das schon.
Viele Wege können zum Ziel führen.

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 1 152

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 26. April 2021, 19:21

Im Netz gefunden:

Wer allerdings Blu-Ray brennen will (und etwas anderes sollte man zum archivieren auch nicht machen) um die volle Full-HD Auflösung ohne Verluste zu behalten sollte AVCHD benutzen. Aktuelle Schneidprogramme unterstützen es schon sehr ordentlich.
Die eingebaute 80GB Festplatte ist vollkommen ausreichend. Über 10 Stunden kann man da in der höchsten Qualitätsstufe in AVCHD aufnehmen. Bei anderen Kameras ohne Festplatte muss man sich erst für teures Geld Speicherkarten zulegen, welches den Kauf deutlich teurer macht.
Die Videos kann man mit Hilfe der mitgelieferten Software überspielen oder einfach „rüberkopieren“. Die Kamera wird per USB (nicht per Firewire!) an den PC angeschlossen und meldet sich mit 2 Laufwerken an. Einmal die interne Festplatte und als zweites Laufwerk die microSD Karte (so man sie denn überhaupt braucht).
Die AVCHD Videos sind dann als *.MTS Dateien gelistet, die man einfach kopieren kann und im Schneidprogramm einfügen. (getestet habe ich Adobe Premiere Elements 7)
Fazit: für den aktuellen Kaufpreis ist die Kamera uneingeschränkt empfehlenswert.
Man bekommt eine Kamera mit ausgezeichnetem Bild und Ton.
Das Preis/Leistungsverhältnis bei dieser Kamera jedenfalls lässt keine Wünsche offen.

Die Kamera ist von 2008, die Möglichkeit per USB die Daten zu bekommen war da eher neu.

Social Bookmarks