Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

eXitus01

Registrierter Benutzer

  • »eXitus01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 17. Juli 2020

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 17. Juli 2020, 08:06

Bild aufhellen und Fahrraddieb zur Strecke bringen

Hallo zusammen,

ich wende mich an euch vertrauensvoll und hoffe von euch Hilfe zu erhalten.

Bei meinen Eltern wurde in den Keller eingebrochen und das schöne Elektrofahrrad welches wir meiner Mutter zum Geburtstag geschenkt hatten (kaum ein 1 Monat alt und nur einmal benutzt) wurde aus dem Keller geklaut.

Ihr könnt euch die Stimmung vorstellen und wir haben schon unser bestmögliches versucht das Fahrrad wiederzu beschaffen (Anzeige bei der Polizei, Nachbarn befragt, Aushang gemacht, …). Leider aber alles ohne Erfolg.

Was der Dieb bei dem Fahrraddiebstahl vergessen hatte, war der Akku. Aus diesem Grund hatte ich im Keller eine Mini-Kamera verbaut.
Und wir hatten „Glück“. Der Dieb ist Nachts wiedergekommen und hat sich erneut Zugriff zum Keller verschafft und in den Schränken nach dem Akku gesucht.

Mein Problem ist:
Der Dieb hat nicht das Licht angemacht, sondern hatte eine Taschenlampe und durch die nicht so gute Mini-Kamera kann nun das Gesicht nicht identifiziert werden.

Ich würde gerne einen von euch bitten sich das Videomaterial anzuschauen und mit euren Kenntnissen so zu aufzuhellen/verbessern, damit man evtl. das Gesicht identifizieren kann.

Wer also von euch Lust hat Sherlock Holmes zu spielen und einen Fall aufzudecken, der soll sich bitte melden und ich werde diesem dann das Video zur Verfügung stellen.

Gruß
Max

Harry

Registrierter Benutzer

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 292

Dabei seit: 4. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 36

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 17. Juli 2020, 08:59

Ist es da nicht einfacher einen "Sreenshot" (über Videoschnittprogramm) aus der Videoaufnahme zu machen und dann diesen mit einem Bildbearbeitungsprogramm zu bearbeiten?
Gruß Harry

eXitus01

Registrierter Benutzer

  • »eXitus01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 17. Juli 2020

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 17. Juli 2020, 10:21

Ist es da nicht einfacher einen "Sreenshot" (über Videoschnittprogramm) aus der Videoaufnahme zu machen und dann diesen mit einem Bildbearbeitungsprogramm zu bearbeiten?
Leider bin ich auch in Bildbearbeitung kein Experte :(
Ich bin davon ausgegangen, dass die Bearbeitung am Original (Video) am besten Funktioniert.

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 1 056

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 159

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 17. Juli 2020, 11:28

Die Polizei müsste doch über Videoexperten verfügen und weitaus bessere Tools zur Bildanalyse haben.
Warum gibst Du das Video nicht an die Polizei weiter, falls Du das nicht schon hast. (?)

Oder kommen die damit nicht weiter?
Dann müssen wir es ja zumindest mal versuchen was geht. :D
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 343

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1212

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 17. Juli 2020, 16:25

Die interessieren sich halt nicht sonderlich für geklaute Fahrräder. Stell das Video doch einfach mal mit einem Downloadlink hier ein, dann können wir mal schauen.

JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 352

Dabei seit: 2. Mai 2018

Hilfreich-Bewertungen: 47

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 17. Juli 2020, 17:18

Noch ein Problem. Dein Video reicht nicht als Beweis. Also was soll der Polizei da tun? Ihm Fragen ob er auch ein Tag früher da war und ein Fahrrad mitnahm... Wo er natürlich "nein" erinnert. Vielleicht musst du selbst der Täter finden und ihm clever austricksen - Angst geben, dass du zum Polizei geht.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 501

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 451

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 17. Juli 2020, 18:16

Ich gebe noch den Datenschutz zu bedenken. Du kannst nicht einfach ein Video oder Bild von einer Person an irgendjemand fremdes weitergeben. Daher würde ich dir schon empfehlen, die Aufhellung selbst zu machen.

Die Idee mit dem Screenshot ist eigentlich ganz OK. Du kannst mit den meisten Playern (z. B. Media Player Classic oder VLC Player) Screenshots machen. Achte aber darauf, dass es ein PNG ist, damit die JPEG-Kompression nicht zu sehr verfremdet und Informationen wegnimmt. Danach mit Photoshop, Gimp o. Ä. aufhellen. Oder einfach in IrfanView (kostenlos).

vobe49

Registrierter Benutzer

Beiträge: 214

Dabei seit: 12. Juli 2011

Hilfreich-Bewertungen: 33

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 18. Juli 2020, 06:54

Ganz genau - da muss man doch erst mal an den Datenschutz denken und an die Persönlichkeitsrechte des Täters, wo kommen wir denn sonst hin. Steht doch die Frage ob es überhaupt rechtmäßig war, vom Täter ohne dessen Erlaubnis Videos/Fotos zu machen und überhaupt kann es ja sein, dass er sich nur im Keller geirrt hatte. Leute Leute Leute - bei uns schafft sich der Rechtsstaat so langsam aber sicher selbst ab. Und wenn man den Einbrecher dann wegen der hoffnungslos unterbesetzten Polizei dann zufällig erwischen sollte stellt ein Richter fest, was der doch für eine schlimme Kindheit hatte weil ihm die Mutti immer mal das Handy weggenommen hat und er bekommt 3 Monat auf Bewährung und 12 Sozialstunden - weil's ja erst sein zwölfter Einbruch war und weil in den 5-Sterne-Vollzugsanstalten wegen Schließung der anderen veralteten Knasts kein Platz mehr ist. Ihr denkt das wäre nicht so ? Bei uns wurde ein Schläger, der einen Studenten in der Straßenbahn so zusammengedroschen hat, dass dieser wochenlang im Krankenhaus lag, nach Feststellung der Personalien auf der Wache wieder auf freien Fuß gesetzt; bis zur Verhandlung, die erst mehr als ein Jahr später stattfand.

Ansonsten wäre es tatsächlich eher die Arbeit der Polizei, das Material so aufzuarbeiten, dass es als Beweismittel brauchbar wird, oder denkst du, dass du den Täter kennst ?

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 343

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1212

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 18. Juli 2020, 16:32

Auf seinem eigenen Grund und Boden darf er fotografieren und filmen was er will. Man darf nur keinen öffentlichen Raum überwachen. Und wenn? Was soll passieren? Meint ihr der Einbrecher geht zur Polizei? Wohl eher nicht. Und wenn: Soll er doch :D

Datenschutz ja immer gerne. Aber bei sowas sehe ich da weder Grund noch Notwendigkeit. In meine eigene Wohnung wurde mal eingebrochen. Knapp 7000€ Schaden. Dank einer Überwachungskamera im Eingang und extrem dummen Einbrechern konnten die auch geschnappt werden. Wiedergesehen habe ich vom Schaden keinen Euro. Stattdessen zahle ich deren Hartz4. Tja, so ist die Welt eben...

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 501

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 451

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 18. Juli 2020, 16:41

Gegen die Erfassung spricht meiner Meinung nach nichts, denn für persönliche und familiäre Zwecke gelten keine Datenschutzgesetze. Nur das Weitergeben gebe ich zu bedenken.

Aber das ist jetzt langsam alles sehr Off-Topic, immerhin ist das eine Video-Frage.

@eXitus01: Bekommst du es mit den Tipps hier jetzt hin?

vobe49

Registrierter Benutzer

Beiträge: 214

Dabei seit: 12. Juli 2011

Hilfreich-Bewertungen: 33

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 19. Juli 2020, 07:50

Mein Beitrag war auch eher etwas sarkastisch gemeint - trifft die Entwicklung in unserem Rechtssystem aber wohl schon.

Aber wieder zum Thema:
Wenn der Einbrecher eine Taschenlampe genutzt hat dürfte es wohl so sein, dass die Kontraste im Video extrem sind. Ob man das mit unseren Mitteln noch so korrigieren kann, dass die Aufnahme für eine Identifizierung geeignet ist und auch als Beweismittel taugt ist da wohl eher fraglich. Wenn alles im relativ Dunklen stattgefunden hätte, wäre wohl über den Infrarot-Modus einer Überwachungskamera mehr zu sehen gewesen; aber der wird bei hellem Licht ja auch abgeschaltet.

eXitus01

Registrierter Benutzer

  • »eXitus01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 17. Juli 2020

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 20. Juli 2020, 10:33

Hallo zusammen,

schonmal Danke für die Hinweise. Ich hab es mit euren Tipps versucht aber nicht wirklich hinbekommen. Ich glaube das liegt an dem zu schlechten Videomaterial.

Zum Thema Datenschutz...
Wenn sich jemand im Keller geirrt hätte, hätte er nicht eine Taschenlampe gehabt und so die Schränke durchsucht...
Als ich das Bildmaterial der Polizei gezeigt und gegeben habe, habe ich mir sowas anhören müssen "Ne, da können wir nichts machen, die Person ist auf dem Bild nicht zu erkennen. Schauen Sie mal ob Sie das Bild mit dem Computer aufbessern können, vielleicht kennen Sie jemanden der das machen kann".


Jeder der es nochmal probieren möchte, kann es gerne versuchen.
Link

Gruß
Max

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »eXitus01« (20. Juli 2020, 12:00)


joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 343

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1212

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 20. Juli 2020, 11:37

Da ist tatsächlich nichts zu machen. Man kann es aufhellen, aber das Gesicht besteht nur aus Pixelbrei, mehr erkennt man da auch nicht. Das Problem wird unter anderem das Gegenlicht durch das Fenster sein, weswegen die Kamera recht niedrig belichtet hat.

Memo an mich: Bei solchen Fällen immer einen Strahler mit Bewegungsmelder mit anbringen, damit es auch garantiert hell wird im zu überwachenden Raum.

Mr.Freeze

Registrierter Benutzer

Beiträge: 42

Dabei seit: 3. Mai 2014

Hilfreich-Bewertungen: 10

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 20. Juli 2020, 13:09

Joey23 hat Recht.
Hab die Datei in Resolve mal durchgeschaut, auch Frame by Frame, aber da ist u.a. durch das starke Gegenlicht, nichts im Gesicht, dass sich aufhellen lässt außer Pixelmatsch.
Maximal das Profil lässt sich erkennen, aber keine Details. In keinem Frame fällt Licht direkt ins Gesicht.

eXitus01

Registrierter Benutzer

  • »eXitus01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 17. Juli 2020

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 20. Juli 2020, 15:06

Gut, dann ist da nichts zu machen. Dann hoffe ich wir erkennen die Person anhand vom Profil.

Trotzdem an alle ein großes Danke!

Gruß
Max

JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 352

Dabei seit: 2. Mai 2018

Hilfreich-Bewertungen: 47

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 20. Juli 2020, 19:20

Der Typ is deutlich erkennbar. Also, wenn die Polizei ihm z.B entwickelt in andere Fahrraddiebstähle erwischen, wird es für ihm sehr schwierig zu erklären, dass er nicht auf deiner Video zu sehen ist. Musst du gar nicht heller machen, die Polizei lügt.

kpot11

Registrierter Benutzer

Beiträge: 4

Dabei seit: 29. April 2017

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 22. Juli 2020, 13:38

Der Dieb ist Nachts wiedergekommen und hat sich erneut Zugriff zum Keller verschafft

Wenn die Aufnahme nachts erfolgte: Wieso ist das Fenster dann so hell. Sieht nach Sonnenschein aus, ist aber nachts ja nicht möglich.
kurt
i7-6700k, 32 GB RAM, SSD-Systemplatte, NVIDIA GeForce GTX-1070, WIN-10/64 Pro, EDIUS-9.52-WG, Resolve-16 Studio

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 343

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1212

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 22. Juli 2020, 16:50

Der Typ is deutlich erkennbar. Also, wenn die Polizei ihm z.B entwickelt in andere Fahrraddiebstähle erwischen, wird es für ihm sehr schwierig zu erklären, dass er nicht auf deiner Video zu sehen ist. Musst du gar nicht heller machen, die Polizei lügt.
Nach der Aufnahme könnte das auch ich sein. Ich bin es aber nicht. Damit eine Abbildung als Beweis funktioniert - erst recht eine selbstgemachte - muss das schon 100% sein und nicht könnte-schon-hinkommen. Wir sind hier ja nicht in den USA... ;)

Social Bookmarks