Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

EfBieEi

Registrierter Benutzer

  • »EfBieEi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 17. Juni 2020

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. Juni 2020, 03:43

Video wird beim rendern ungewollt dunkler

Hallo erstmal bin neu hier im Forum und hoffe ihr könnt mir bei diesem Problem helfen weil ich selbst schon alles versucht habe, was mir einfiel.

Wie auf den Vergleichsbildern zu sehen werden sehr dunkle Stellen im Video nach dem rendern komplett schwarz. Als würde sich der Kontrast erhöhen oder beim rendern Informationen verloren gehen?


Ich arbeite mit Vegas pro 17 und rendere mit diesen Einstellungen. Hatte aber schon andere versucht mit den selben Ergebnis. Da man von vom Höhlenvideo ja möglichst viel sehen will ist das Ergebnis nicht gerade zufriedenstellend.

bin gespannt auf eure Antworten! :thumbsup:

edit: wobei ich den einen Screenshot aus dem Quellvideo heraus gemacht habe. Dabei fällt mir jetzt auf dass das Video bereits beim einfügen in Vegas eine andere Farbe bekommt. Echt blöd hoffe echt ihr könnt mir da weiterhelfen. Die Farbe ist dabei aber nicht so wichtig, da gefällt mir das Endergebnis sogar besser. Nur dass so vieles schwarz wird müsste man man doch ändern können...
»EfBieEi« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2020-06-17 at 03-30-28.png
  • 2020-06-17 at 03-40-48.png
  • 2020-06-17 at 09-16-57.png

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »EfBieEi« (17. Juni 2020, 09:26)


Schloime

Registrierter Benutzer

  • »Schloime« ist männlich

Beiträge: 102

Dabei seit: 8. April 2014

Wohnort: Raum Augsburg

Hilfreich-Bewertungen: 17

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. Juni 2020, 12:34

Willkommen im Forum...
Ich verstehe das Problem, kenne aber Vegas nicht. Wie sieht es denn mit dem Import aus? Kann man da Sachen beeinflussen? Kann man irgendwo "Levels" oder so einstellen? Bei DaVinci (und bei anderen wahrscheinlich auch) wird zwischen "Video" und "Data" Levels unterschieden. Bei Video werden die Werte nicht von 0 - 255 genommen, sondern 16 - 240. Das heißt, dass bei schwarz und weiß ein paar Details verloren gehen können (Hintergrund der Sache: die sogenannte Broadcast-Fähigkeit, siehe Wikipedia und so).
Solltest Du mit Farbkorrektur vertraut sein, kannst Du ja schauen, ob man bei den tiefen Schwarztönen noch was rausholen/nachbessern kann.

Ich warte jetzt erst mal Dein Antwort ab, bevor ich weiter fachsimpele...

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 501

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 451

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. Juni 2020, 16:11

oder beim rendern Informationen verloren gehen?

Solange du nicht mit einem verlustfreien Codec renderst, ist das logisch. Auch Farben können sich verändern. Jeder Codec verhält sich anders.

Ich will aber nicht ausschließen, dass das Problem trotzdem bei dir etwas anders liegt. Ich kenne Vegas aber gar nicht.

Nachtrag: Womit hast du denn den helleren Screenshot gemacht? Denn Videoplayer und Systemcodecs spielen auch an der Farbe und am Kontrast rum. Ich glaube, der VLC-Player kommt noch am ehesten an das Original dran, wobei ich die Erfahrung gemacht habe, dass nur ein Schnittprogramm (ich arbeite mit Premiere Pro) das Video so anzeigt, wie es wirklich ist.

EfBieEi

Registrierter Benutzer

  • »EfBieEi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 17. Juni 2020

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. Juni 2020, 17:56

Schonmal danke. Ich kann gerade nicht nachvollziehen wie ich es gemacht habe aber ich habe jetzt ein besseres Ergebnis bekommen.

Ich versuche morgen nochmal nachzuforschen woran es jetzt lag oder ob sich die Darstellung von selbst geändert hat...
Aber bin jetzt erstmal froh, so sieht es schon viel viel besser aus.

Aber btw. Gibt es überhaupt verlustfreien Codec. Der den ich verwende ist halt einfach der beste den ich finden konnte. Ist aber natürlich nicht 100% verlustfrei, selbst wenn ich die Bitrate hochdrehe.
»EfBieEi« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2020-06-17 at 17-54-09.png

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »EfBieEi« (17. Juni 2020, 18:04)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 501

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 451

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 18. Juni 2020, 18:36

Klar gibt es verlustfreie Codecs. Wobei man unterscheiden muss zwischen unkomprimiert und verlustfrei komprimiert. Verlustfrei erzeugt gigantische Größen, ist also nicht empfehlenswert. Verlustfreie Kompression erreicht man z. B. mit Lagarith oder HuffYUV im AVI-Container oder PNG im QuickTime-Container (MOV). Sind nur zwei Beispiele, es gibt sicher mehr. Ist aber nicht für die Endausgabe geeignet (Dateigrößen immer noch riesig)!

Dann gibt's noch Codecs, die zwar nicht verlustfrei sind, aber ziemlich hochwertig (in Premiere verwende ich z. B. den Codec "GoPro CineForm (YUV 10 Bit)"). Aber auch die sind nicht für die Endausgabe geeignet. Für die optimale Qualität verwende ich das Kommandozeilentool "ffmpeg" und den sogenannten "CRF" (Constant Rate Factor). Als Quelle den GoPro-Codec, früher Lagarith.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 343

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1212

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 19. Juni 2020, 09:57

Solch ein verschieben der Helligkeit kann zB an dem Beschneiden der Farbräume liegen. Mal wird 0-255 genutzt, mal 0-239, mal 16-255 und mal nur 16-239. Und dann muss der Player das noch richtig interpretieren. Gründe gibts viele Marcus hat ja auch schon erklärt, dass man den Playern eigentlich nicht trauen kann.

EfBieEi

Registrierter Benutzer

  • »EfBieEi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 17. Juni 2020

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 22. Juni 2020, 12:54

Was haltet ihr dann von den x264 codec. Habe geschafft den zu installieren und zu nutzen. Man merkt hier gleich dass das Bild bleicher bzw. weniger Kontrastreich ist. Jedenfalls näher am Original dran und für meine Aufnahmen besser geeignet.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EfBieEi« (22. Juni 2020, 13:00)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 501

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 451

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 22. Juni 2020, 18:01

Ich nutze den selbst für meine Endausgaben.

EfBieEi

Registrierter Benutzer

  • »EfBieEi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 17. Juni 2020

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 24. Juni 2020, 12:50

Ich nutze den selbst für meine Endausgaben.

Passt so das Video.
jetzt kann man sogar im Hintergrund ne Fledermaus fliegen sehen :thumbsup: