Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

rev_berlin

Registrierter Benutzer

  • »rev_berlin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 5. Juni 2020

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 5. Juni 2020, 10:41

Viedoschnitt Davinci Resolve Schulvideo

Hallo zusammen,

ich möchte für die Klasse meiner Tocher ein kleines Musikvideo in folgenden Stil schneiden und bearbeiten.
https://www.youtube.com/watch?v=XB6yjGVuzVo

Leider habe
ich noch weiß ich nicht genau wie dies Funktioniert. Als Videoschnittprogramm
dient Davinci Resolve (Studio Version)






Wenn ich es
richtig verstehe. Müsste ich eine Überdimensionale Leinwand aufbauen, wo Kameraschwenks
eingebaut werden. Verstehe ich das richtig?



Die Videos
werden alle in Hochkant in 1080p und 30 FPS aufgenommen.



Ich bin für
jede Hilfe dankbar.






VG




Sven

JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 352

Dabei seit: 2. Mai 2018

Hilfreich-Bewertungen: 47

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 5. Juni 2020, 17:33

Habe sowas nie gemacht, aber ich glaube ich weiß wie.

Erst baust du ein Wand mit videos. Du markierst sie alle und vergrößert sie zusammen. Danach bleiben sie alle noch markiert und können so sauber in synchron bewegt werden.

Kann man dies mit DaVinci tun? Oder muss man erst eine Wand machen, raus rendern, wieder die neue Datei öffnen und erst jetzt die Bewegungen animieren?

rev_berlin

Registrierter Benutzer

  • »rev_berlin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 5. Juni 2020

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 5. Juni 2020, 17:41

So habe ich es mir auch vorgestellt.
Aber ich weiß leider nicht wie. Wurde es über Premiere Pro gehen?

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 1 056

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 173

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 5. Juni 2020, 19:14

Hier ist ein Lösungsansatz:
https://www.magix.info/de/tutorials/eine…tellt--1235770/

Geht aber nur mit Magix so.
Testversion gigt es hier: https://www.magix.com/de/videos-bearbeiten/video-pro-x/
ganz unten!
und für sehr kleines Geld:
https://www.pearl.de/a-SA5303-2215.shtml

JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 352

Dabei seit: 2. Mai 2018

Hilfreich-Bewertungen: 47

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 5. Juni 2020, 19:44

Sowas von super das Video von One Voice Children's Choir. Notiere, dass ohne die Musikspur, wo immer jemand kurz lauter als die anderen singt, wäre es nur halbwegs so gut. Kannst du hoffentlich auch kriegen und vor du fängst an zu schneiden.

Ja Premiere geht auch. Wo man die größe ändern kann geht es. Ich wurde die Wände alle erst bauen und rausrendern. Ein bisschen Qualitätsverlust in Kauf nehmen... um mich graue Haare zu ersparen...

Tiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 527

Dabei seit: 7. August 2016

Hilfreich-Bewertungen: 131

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 6. Juni 2020, 20:11

ich noch weiß ich nicht genau wie dies Funktioniert. Als Videoschnittprogramm
dient Davinci Resolve (Studio Version)

Du kannst in Davinci Resolve alle Videos auf einzelne Spuren legen und falls nötig per Multicam direkt automatisch synchronisieren. Dann gehst du auf den "Fusion" tab, dort sind dann alle tracks als Input Nodes verfügbar. In Fusion 3D baust du dir die "Leinwand" mit einer 3D Plane und legst mit Transform Nodes die Video Collage auf der "Leinwand" an. Diese kannst du dann virtuell mit einer animierten 3D Kamera abfilmen. Du kannst dabei nicht nur auf der x und y Achse shiften wie im Video sondern auch die Kamera vor und zurück fahren und schwenken wie du willst und das Ganze auch noch "re-lighten" mit virtuellen Lichtquellen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt mit der Methode. Schau dir mal die Fusion Tutorials auf der BMD Webseite an, da wird das nötige Handwerkszeug erklärt.