Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

quersumme

Registrierter Benutzer

  • »quersumme« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 26. April 2020

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 26. April 2020, 23:39

Pixelfehler nach Rendern in Adobe Premiere Pro CC

Hallo Forum,

ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Ich habe ein simples Testprojekt erstellt. Mit einem Video auf einem iPhone aufgenommen. Ein Mov mit 30 fps. Das und ein Hintergrundbild habe ich in Premiere kopiert.

Danach habe ich das Hintergrundbild auf die Timeline gezogen, und danach das Video. Das Video habe ich über die Efekteinstellungen - Skalieren auf 80% verkleinert.

Wenn ich dann das Video exportiere, sehe ich immer wieder kleine Pixelstreifen, die ich nicht wegbekomme.

Diese Pixelfehler tauchen immer an verschiedenen Stellen auf und sind so kurz wie ein Frame und sind schwarz und weiß.

Weiß jemand woher das kommt und vor allem wie ich die weg bekomme?

Vielen Dank,
Tobias
»quersumme« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bildschirmfoto 2020-04-26 um 23.28.31.png

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »quersumme« (26. April 2020, 23:52)


joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 343

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1212

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 27. April 2020, 01:01

Hi,

sind deine Grafikkartentreiber aktuell? Welche Premiere-Version ist das? Schreib mal was zu deinem Setup, Mac oder PC? Nach was exportierst du? Passiert das auch bei anderen Export-Formaten? Auch bei Stills?

Joey

quersumme

Registrierter Benutzer

  • »quersumme« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 26. April 2020

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 27. April 2020, 09:02

Hi Joey,

ich nutze Premiere Pro CC Version 13 auf dem Mac.
Der Mac ist ein MacBook Pro von Anfang 2015 mit (leider nur) 8 GB Ram und einer Intel Iris Graphics 6100 1536 MB.

Ich habe diese Striche nur, wenn ich Videos in Premiere skaliere. Wenn ich sie Vollbild lasse, ist die Qualität super.
Das habe ich bei jedem von mir getesteten Videoformat (meistens H.264) egal ob ich "Maximale Render-Qualität verwenden" anklicke, oder die Bitratenkodierung auf "VBR 1x" oder 2x oder CBR stelle.
In der Export Zusammenfassung steht aktuell:
Aufgabe: 1920x1080 (1,0), 30 fps, Progressiv, Hardwarebeschleunigung, VBR, 1 Durchgang, Ziel 10.00 MBit/s, AAC, 320 KBit/s, 48 kHz, Stereo
Quelle: Sequence, Test, 1920x1080 (1,0), 30 fps, Progressiv, 00:00:05:04, 44100 Hz, Stereo

Was meinst du mit Stills? Imports die sich nicht bewegen?
Ich hab mal einen weißen Screenshot gemacht, den zwei mal importiert und mit Skalieren einmal vergrößert und einmal verkleinert. Den kleineren Bereich habe ich zusätzlich durch eine Position-Keyframe Animation sich bewegen lassen. Bei beiden weißen Flächen habe ich kein geflackere. Scheinbar nur bei importierten Videos.

Wobei... In einem vorhergehenden Projekt hab ich im Nachhinein auch bei einem bewegten, transparenten PNG diese flackernden Striche gesehen...

Kann man irgendwo für das Rendern von skalierten Videos weitere Optionen einstellen?

Vielen Dank,
Tobias

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 343

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1212

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 27. April 2020, 10:28

Hi,

hier gibts ein bisschen Hintergrundwissen zum Skalieren in Premiere:
https://blogs.adobe.com/creativecloud/sc…emiere-pro-cs5/

Wenn du den Videoclip auf 100% lässt treten die Artefakte nicht auf, richtig?

Ich würde im ersten Schritt mal auf Premiere 14 (2020) aktualisieren und da mal exportieren. Ansonsten klingt das für mich bei dir eigentlich alles richtig..

Joey

quersumme

Registrierter Benutzer

  • »quersumme« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 26. April 2020

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 27. April 2020, 23:27

Ich habs zum Glück hinbekommen.

Ich hab in den Einstellungen zum Projekt einfach statt dem standarteingestellten Renderer "CPU-Beschleunigung (Metal)" den zweiten aus der Liste "CPU-Beschleunigung (OpenCL)" genommen.