Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MaxKra

Registrierter Benutzer

  • »MaxKra« ist männlich
  • »MaxKra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 4. April 2020

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 4. April 2020, 10:32

Mehrere Vorschaufenster?

Hallo Zusammen,

bei meinem letzten Projekt, bin ich auf ein Problem gestoßen, mit dem ich bisher noch
nicht konfrontiert war. Ich habe einen Umzug aufgenommen (Totale) und mit einer
zweiten Kamera Besonderheiten innerhalb des Umzugs gefilmt. Diese wollte ich an passender
Stelle dann einfügen. Das Problem ist, dass ich immer nur eine Spur anzeigen
lassen kann. Ich habe versucht eine grobe Zuordnung der Positionen beider Filme
zu finden und dann noch dann den Ausschlägen der Tonspur versucht die Filme
anzugleichen. Alles nicht wirklich optimal.

Daher meine Frage: Gibt es ein Videoschnittprogramm, das zu den zusätzlichen Spuren noch
zusätzlich Vorschaufenster hat? Mindestens eines mehr?

Mein aktuelles Programm ist Adobe Premiere 11.

Ich spiele mit dem Gedanken ein aktuelleres Programm mir zuzulegen. Da wären mehrere
Vorschaufenster schon etwas Schönes. ;)

Die Suchmaschine meines Vertrauens brachte leider kein Ergebnis.

Hat da jemand eine Ahnung ob es so ein Programm überhaupt gibt?
Bis dann

Max

Matthes

Registrierter Benutzer

  • »Matthes« ist männlich

Beiträge: 105

Dabei seit: 8. Juni 2014

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 40

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 4. April 2020, 11:33

Ich kann nur für Magix-Programme sprechen. Dort sollte das prinzipiell dem Multicam-Modus zu bewerkstelligen sein. Ich denke, dass es etwas ähnliches auch in Premiere gibt.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

MaxKra

Rockstar2

Super-Moderator

  • »Rockstar2« ist männlich

Beiträge: 519

Dabei seit: 14. Juli 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 159

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 4. April 2020, 12:08

Moin MaxKra,

und willkommen im Forum.

Was du suchst nennt sich Multicam Schnitt.

Wenn du mit "Adobe Premiere 11" Adobe Premiere Elements meinst, dann muss ich dich enttäuschen. Ein natives Multicam Schneiden geht mit dem Programm nicht. Aber ich würde dir ein Workaround empfehlen, der sehr einfach umzusetzen ist:

- "Synce" alle deine Videos ( Hauptspur des Umzugs auf Video-Spur 1 / zweite Kamera auf Spur 2 / u.s.w.)
- Die Videos ab Videospur 2 und aufwärts machst du jetzt einfach kleiner und legst es dir in eine der Ecke des Vorschaubildes und kannst so die weiteren Videospuren sehen.

Wenn du mit deinem Schnitt fertig bist, änderst du die Größen wieder auf Vollbild.

Die Profivariante von Adobe Premiere: Premiere Pro kann natives Mulitcam Schneiden. Da hast du dann mehrere Vorschaumonitore, wo du einfach per Maus das Video anklickst, was du gerne jetzt schneiden willst.

Liebe Grüße
Rockstar

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

MaxKra

MaxKra

Registrierter Benutzer

  • »MaxKra« ist männlich
  • »MaxKra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 4. April 2020

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 4. April 2020, 12:55

Hallo Matthes, hallo Rockstar2,

vielen Dank für euere schnellen Antworten. Mir hat schon geholfen, dass ich nach einem
anderen Begriff suchen kann/muß. Stichwort "Multicam-Modus". Nachdem
habe ich gesucht und ein Video gefunden, das mir zeigt, wie ich das Problem
lösen kann. (Wie der Tipp von Rockstar2)


Die Profivariante von Adobe kommt für mich nicht in Frage. Das Thema Videobearbeitung
kommt bei mir nur ab zu vor. Mal mehr mal weniger. Darum möchte ich ein
Programm kaufen und nicht Miete/Nutzung zahlen, wenn Monate bei mir kein Video
geschnitten wird.


Magix stand bei mir schon auf der Liste. Jetzt schaue ich mir das mal genauer an.

Nochmals Danke für eure Hilfe. Sollte ich noch Fragen habe melde ich mich wieder... :)
Bis dann

Max

Schloime

Registrierter Benutzer

  • »Schloime« ist männlich

Beiträge: 102

Dabei seit: 8. April 2014

Wohnort: Raum Augsburg

Hilfreich-Bewertungen: 17

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 4. April 2020, 12:58

Kostenlos und ziemlich professionell ist auch DaVinci Resolve. Gibt auch genügend Leute hier, die bei ersten Fragen aushelfen könnten.
(Auf der Seite von Blackmagic Design gibt es zwei Versionen: "Studio" kostet Geld, ohne den Zusatz Studio ist es die kostenlose Version)
Das Ding braucht aber einen halbwegs vernünftigen Rechner.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

MaxKra

vobe49

Registrierter Benutzer

Beiträge: 215

Dabei seit: 12. Juli 2011

Hilfreich-Bewertungen: 33

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 4. April 2020, 18:43

Wenn du nicht so oft schneidest, reicht dir vielleicht eine etwas ältere Version vom MAGIX Video de Luxe aus. Die Version 16 beherrscht schon den Multicam-Schnitt. Sie dir aber unbeding mal das Tutorial an:

und denke dran: mit einem Videoschnittprogramm wird man in 5 Minuten nicht klar kommen; da muss man sich schon etwas länger einarbeiten.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

MaxKra

MaxKra

Registrierter Benutzer

  • »MaxKra« ist männlich
  • »MaxKra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 4. April 2020

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 4. April 2020, 20:58

Kostenlos und ziemlich professionell ist auch DaVinci Resolve. Gibt auch genügend Leute hier, die bei ersten Fragen aushelfen könnten.
(Auf der Seite von Blackmagic Design gibt es zwei Versionen: "Studio" kostet Geld, ohne den Zusatz Studio ist es die kostenlose Version)
Das Ding braucht aber einen halbwegs vernünftigen Rechner.


Hallo Schloime,


ich habe mir die Seite angeschaut. Ich mag solche Seiten nicht. ???? Viele Bilder, wenig Information. Es wäre für mich interessant gewesen, was für Spezifikationen der Rechner haben sollte. Oder ich habe das alles übersehen. Außerdem wäre eine Auflistung der Unterschiede von der kostenfreien und der Bezahlversion schön gewesen. Wobei der Preis für so ein mächtiges Programm ja mehr als günstig ist. Für mich wäre noch wichtig gewesen, ob es eine deutschsprachige Version davon gibt.
Ich habe da so ein Einsteigervideo angeschaut. Für mich als Laie, ist der Einarbeitungsaufwand dann wahrscheinlich doch zu groß. Aber dennoch vielen Dank für den Tipp. Ich kannte weder die Firma noch das Produkt. Wenn ich irgendwann mal zu viel Zeit habe, werde ich mir die kostenfreie Version mal genauer anschauen. Man(n) wächst ja mit seinen Aufgaben….
Bis dann

Max

MaxKra

Registrierter Benutzer

  • »MaxKra« ist männlich
  • »MaxKra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 4. April 2020

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 5. April 2020, 08:48

Hallo vobe49,

danke für den Tipp. In Richtung Magix habe ich auch schon gedacht. Genau die Funktion habe ich gesucht, bzw. vor meinem letzten Film gebraucht. :(
Ich arbeite mit Adobe Premiere Elements 11 und das Programm einigermaßen im Griff. Und die Oberfläche vom Magix ist dem so unähnlich nicht. Video Pro X liegt preislich bei dem DaVinci Programm das Schloime vorgeschlagen hat.

Jetzt werde ich mich noch weiter informieren. Bis zum nächsten Projekt ist dann ja noch Zeit. :thumbup:
Bis dann

Max

Schloime

Registrierter Benutzer

  • »Schloime« ist männlich

Beiträge: 102

Dabei seit: 8. April 2014

Wohnort: Raum Augsburg

Hilfreich-Bewertungen: 17

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 5. April 2020, 12:40

Tut mir leid, aber bei Deiner Antwort ist mir der eine oder andere Kragen geplatzt...

Zitat

Ich mag solche Seiten nicht.

Blackmagic Design stattet ja auch nur Hollywood und andere professionelle Studios aus. Die Seite ist halt nicht mit "Jimdo" oder sowas gemacht. Der relativ günstige Preis für die Software kommt daher, dass die Firma vor allem vom Hardwareverkauf lebt (Kameras, Studiotechnik, Aufzeichnung, Filmscanner). Das Programm läuft aber auch ohne jegliche Blackmagic Hardware.

Zitat

Viele Bilder, wenig Information.

Wenn man auf "Produkte -> DaVinci Resolve -> mehr lesen" klickt, kommt seitenweise informativer Text.

Zitat

Außerdem wäre eine Auflistung der Unterschiede von der kostenfreien und der Bezahlversion schön gewesen

Sobald man auf "Herunterladen" klickt, kann man zwischen der kostenlosen und der Bezahl-Version wählen. Dort ist aufgelistet, wo die Unterschiede liegen.

Zitat

Es wäre für mich interessant gewesen, was für Spezifikationen der Rechner haben sollte

Geb ich zu, da muss man kurz suchen. Auf der Seite "Support -> DaVinci" ist ein dreispaltiges Fenster mit Downloads, Support-Hinweisen und News. Bei den Hinweisen ist der dritte Eintrag der "Konfigurationsleitfaden" zwar noch für 15, aber an den Hardwareanforderungen hat sich nichts geändert.

Zitat

Oder ich habe das alles übersehen

Sieht so aus...

Zitat

ob es eine deutschsprachige Version davon gibt

Das kann ich so beantworten, leider nein.

Zitat

Wenn ich irgendwann mal zu viel Zeit habe

Dann lass es... das Programm macht nur Spaß, wenn man sich eingehend damit beschäftigt.

Schönen Gruss

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 343

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1212

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 5. April 2020, 21:13

Ruhig Blut ;)

Resolve ist ne Klasse Software, aber wer nur hin und wieder mal auf die Schnelle was zusammen schneiden will wird sich mit der Einarbeitung schwer tun. Und die Abneigung gegen die BM Seite kann ich durchaus nachvollziehen, ich finde die auch oft sehr werblich und wenig informativ. Das gilt auch für die Handbücher (Ich habe diverse Hardware von denen, die Handbücher sind echt anstrengend).

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

MaxKra

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 1 058

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 173

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 5. April 2020, 22:53


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

MaxKra

MaxKra

Registrierter Benutzer

  • »MaxKra« ist männlich
  • »MaxKra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 4. April 2020

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 7. April 2020, 11:02

Ruhig Blut ;)

Resolve ist ne Klasse Software, aber wer nur hin und wieder mal auf die Schnelle was zusammen schneiden will wird sich mit der Einarbeitung schwer tun. Und die Abneigung gegen die BM Seite kann ich durchaus nachvollziehen, ich finde die auch oft sehr werblich und wenig informativ. Das gilt auch für die Handbücher (Ich habe diverse Hardware von denen, die Handbücher sind echt anstrengend).


Hallo joey23,

Das das eine klasse Software ist kann nicht bestätigen, noch widerlegen. Ich kenne sie nicht. Aber wenn man liest für welche Filme sie verwendet wurde, kann sie so schlecht nicht sein.

Ich habe ja nicht explizit gegen die Seite von Blackmagic Design geschrieben - ich schrieb Seiten (plural). :!:

Das gilt für fast alle Seiten die so zu finden sind. Das „Problem“ findet man auch bei den Tageszeitungen. Eine Doppelseite mit ein paar Bildern und Grafiken, wenig Text. So bekommt man eine Zeitung auch voll. Ich kenn das noch von früher ™ anders. Aber das ist wohl ein Generationenproblem, oder einfach mein Problem. :rolleyes:

Das eine Firmenseite werblich ist liegt wohl in der Natur der Sache und ist auch nicht das was mich stört. Klar ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Aber das muss ich in diesem Forum nicht extra erwähnen. Aber gute Texte und eine klare Struktur schaden auch nichts.

Z.B. Schloime hat mir beschrieben wo die Spezifikationen stehen sollen. Trotz seiner Anleitung habe ich sie bis jetzt nicht gefunden. Der Supportlink findet sich ganz unten. Also erst mal lange nach unten gescrollt. Stichwort Usability, da ist noch viel Luft nach oben.

Ich hoffe er hat noch Ersatzkrägen. ;) Ich wollte nichts gegen die Firma oder ihr(e) Prokukt(e) schreiben. Habe ich auch nicht! Nur gibt es halt Seiten auf denen man Informationen leichter findet. Und keine 90% der Fläche des Monitors mit einem Bild ausgefüllt ist. Da ist der (mein) Erkenntnisgewinn gleich Null. Aber das ist wohl ein Thema das ins Forum Webdesign gehört.

Unabhängig von dem Off-Topic Thema hier, möchte ich michnochmals bei allen bedanken, die mich auf den rechten Weg geführt haben. :thumbup:
Ich wünsche allen Lesern hier im vorhinein schöne Ostern.
Bis dann

Max

Tiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 527

Dabei seit: 7. August 2016

Hilfreich-Bewertungen: 131

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 10. April 2020, 16:04

Nur gibt es halt Seiten auf denen man Informationen leichter findet. Und keine 90% der Fläche des Monitors mit einem Bild ausgefüllt ist. Da ist der (mein) Erkenntnisgewinn gleich Null.

Da du wie du selbst schreibst gerade aus Null Erkenntnis heraus über ein Produkt urteilst, möchte ich doch nochmal eine kurze Nachhilfe in Sachen Davinci Resolve Webseite geben. Daß man da keine Informationen findet ist schlicht nicht wahr. Es lesen bestimmt noch mehr Leute hier mit, die nach diesem Verriss die Seite vielleicht gar nicht mehr anklicken. Diese möchte ich ermutigen, es dennoch zu tun. Fakt ist, es gibt dort jede Menge echte Informationen zu dem Produkt, man muss nur etwas scrollen und lesen. Am Ende jeder Seite gibt es einen "Next Page" Link, wo es zum nächsten Thema weiter geht. Wer Seiten überspringen will, findet oben eine Navigationsleiste. Wer alle Seiten durch hat und immernoch weitere Informationen benötigt, findet auf der letzten Seite das komplette (kostenfreie) Trainingsangebot bis hin zu (ebenfalls kostenfreien) Zertifizierungsmöglichkeiten verlinkt. Ich habe beim besten Willen kennen Plan, welche zusätzlichen Informationen du noch benötigst...

Hier beginnt die Reise in die Welt von Davinci Resolve:

https://www.blackmagicdesign.com/products/davinciresolve/


Wer die Features kurz und bündig will und einen Vergleich der bezahlten zur freien Version sucht, wird hier fündig (Leider noch auf Stand von Version 15):

https://documents.blackmagicdesign.com/S…_Comparison.pdf

Dies ist für alle, die bereit sind, sich mit Davinci Resolve zu beschäftigen. MaxKra wünsche ich viel Spaß und Erfolg mit Magix. Das schöne an dieser Welt ist, daß sie für jeden etwas passendes zu bieten hat. Wäre ja auch langweilig, wenn alle nur noch Ferrari fahren :)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

MaxKra, joey23

Schloime

Registrierter Benutzer

  • »Schloime« ist männlich

Beiträge: 102

Dabei seit: 8. April 2014

Wohnort: Raum Augsburg

Hilfreich-Bewertungen: 17

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 10. April 2020, 17:21

@ Tiger: Danke schön... :)

MaxKra

Registrierter Benutzer

  • »MaxKra« ist männlich
  • »MaxKra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 4. April 2020

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 10. April 2020, 20:15

Hallo Tiger,

der Tiger zeigt Zähne, dann hole ich meine Dritten raus… :D

schön, dass Du Dir die Zeit genommen hast zu schreiben. Dann will ich Dir ebenfalls antworten. Da heute Karfreitag ist habe ich dann doch die Hoffnung, dass das Thema an Ostern durch ist. Um ehrlich zu sein, ich komme mir hier vor wie in versteckter Amateurfim-Kamera.

Zitat von »MaxKra«
Nur gibt es halt Seiten auf denen man Informationen leichter findet. Und keine 90% der Fläche des Monitors mit einem Bild ausgefüllt ist. Da ist der (mein) Erkenntnisgewinn gleich Null.

Da du wie du selbst schreibst gerade aus Null Erkenntnis heraus über ein Produkt urteilst, möchte ich doch nochmal eine kurze Nachhilfe in Sachen Davinci Resolve Webseite geben.

Hier ist der erste Fehler. Du schreibst, dass ich über ein Produkt urteile. Das stimmt nicht. Ich habe schon Joey23 geschrieben, und jetzt zitiere ich mich selber: „Dass das eine klasse Software ist kann nicht bestätigen, noch widerlegen. Ich kenne sie nicht.“ Ich betone – ich kenne dieses Produkt nicht! Ich habe auch keine Stelle in meinen Beiträgen gefunden, in denen ich das behauptet hätte. Lasse mich da aber gerne korregieren.
Daß man da keine Informationen findet ist schlicht nicht wahr.

Auch diese Aussage ist nicht korrekt. Ich habe geschrieben viele Bilder, wenig Informationen. Ich schrieb nicht „keine“. Der ungleiche prozentuale Anteil von Bildern zu Text ist doch gegeben, oder?
Es lesen bestimmt noch mehr Leute hier mit, die nach diesem Verriss die Seite vielleicht gar nicht mehr anklicken. Diese möchte ich ermutigen, es dennoch zu tun.

Das ist kein Verriss, das ist meine persönliche Meinung. Und auch gilt, was ich schon geschrieben habe, nicht gegen BMD, sondern gegen Seiten dieser Art allgemein. Ich habe versucht ein Gegenbeispiel solcher Seiten zu finden. Im kommerziellen Bereich sind die alle mit mehr oder weniger so großen Bildern versehen. Selbst Finanzbehörden! Eine habe ich gefunden, die dem in etwa entspricht, was ich für übersichtlich halte. Eine Firma habe ich gefunden. Ich weiß aber nicht ob es korrekt ist, hier aus dem Zusammenhang fremde Seiten zu verlinken.
Fakt ist, es gibt dort jede Menge echte Informationen zu dem Produkt, man muss nur etwas scrollen und lesen.

Genau jetzt sind wir beim Thema. Usability - wenn ich erst 7 Km scrollen muß um an Informationen zu kommen. Die Begriffe die unter dem Bild von DaVinci 16 stehen konnte ich erst später einordnen. Als ich die zum ersten Mal sah dachte ich es seien andere Produkte. Stell Dich mal einen Schritt neben Dich und schaue die Startseite an. Und Du bist nicht vom Fach, und vielleicht auch nicht zu 100% des Englischen mächtig. Kannst Du da was damit anfangen? Ich bin halt ein Freund der klassischen Website. Oben Menü evtl. mit Untermenüs, evtl. links nochmals ein Menü und dann noch ein Footer. Und in der Mitte viel Platz für Text, gerne auch mit einem Bild. :)
Ich habe beim besten Willen kennen Plan, welche zusätzlichen Informationen du noch benötigst...

Diese Infos mögen alle da sein, aber ich bin es, zumindest von früher ™, gewohnt schneller an die Informationen zu kommen. Wie gesagt mir ist schon klar, dass Webseiten heute anders aufgebaut sind – meiner Meinung nach sind sie aber nicht besser.
Hier beginnt die Reise in die Welt von Davinci Resolve:
https://www.blackmagicdesign.com/products/davinciresolve/

Da kommt man erst hin, wenn man nach dem Begriff Blackmagic Design mit DaVince Resolve googlet. Wenn man nur nach Blackmagic googlet kommt man bei https://www.blackmagicdesign.com/ raus, klickt auf Produkte und landest im Nirwana. Für euch Fachleute mag das leichter einzuordnen sein, der den einen oder andern Begriff schon mal gehört.
Wer die Features kurz und bündig will und einen Vergleich der bezahlten zur freien Version sucht, wird hier fündig (Leider noch auf Stand von Version 15):
https://documents.blackmagicdesign.com/S…_Comparison.pdf

Genau so ein Teil hätte ich mir auf der Hauptseite gewünscht. Aber wie Du ja siehst ist das ja auf einer Subdomain ausgelagert.
Dies ist für alle, die bereit sind, sich mit Davinci Resolve zu beschäftigen.

Das macht sicherlich für viele Sinn, die das Filmen als Hobby/Beruf haben. Und dementsprechende Ausrüstung etc.
MaxKra wünsche ich viel Spaß und Erfolg mit Magix.

Ja vielen Dank. Ich denke, dass das meinen Ansprüchen doch etwas näherkommt. Zumal die Bedienoberfläche dann auch in Deutsch ist.
Das schöne an dieser Welt ist, daß sie für jeden etwas passendes zu bieten hat. Wäre ja auch langweilig, wenn alle nur noch Ferrari fahren :)

Darum hat meine Frau einen Porsche. 2 Rote daheim wären doch zu viel.

Von meiner Seite, denke ich, ist jetzt EoD und wünsche allen Lesern diese Threads enormen Erkenntnisgewinn und schöne Ostern.
Bis dann

Max

Tiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 527

Dabei seit: 7. August 2016

Hilfreich-Bewertungen: 131

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 11. April 2020, 00:44

@MaxKra, warum machst du dir so eine Mühe, so viel Text zu schreiben? Wir haben dich doch bereits verstanden, dir gefällt die Webseite nicht, du fühlst dich bei BMD nicht wohl und du möchtest mit Magix arbeiten, das ist absolut in Ordnung so, passt doch alles :)

Du bist einfach nicht in der Zielgruppe von Blackmagicdesign, deshalb fühlst du dich da nicht zuhause. Das ist nichts schlimmes und deshalb muss man sich auch nicht aufregen. Die Produkte von BMD richten sich vorrangig an professionelle Nutzer, denen naturgemäß die verwendeten Begriffe vertraut sind und die beruflich bedingt in der Regel zumidest das nötige Fach-Englisch drauf haben, um so eine Software zu bedienen und auch die Webseite zu verstehen (wobei es diese auch auf deutsch gibt). Auf diesen Markt konzentriert sich der Hersteller logischerweise. Ursprünglich war Resolve eine reine Color Grading Anwendung und nur für große Studios bezahlbar. Mittlerweile ist die Software auch als Editor einsetzbar und es gibt sogar eine kostenlose Version. Seit dem lockt die Software auch Semi-Profis und Hobbyisten an, die hohe Ansprüche haben und gerne mit einem Profi Werkzeug arbeiten möchten. Primäre Zielgruppe sind aber weiterhin professionelle Studios und Broadcaster, die dicke Rechner und in der Regel auch haufenweise BMD Hardware im Einsatz haben. Für dich passt das nicht aber für viele andere. Ich könnte mir z.B. nicht vorstellen, mit Magix o.ä. zu arbeiten, so gehen die Geschmäcker und Ansprüche auseinander. Das wollte ich klarstellen, nicht mehr und nicht weniger.

Vergiss einfach das Thema und setz dich an dein Projekt. Lass uns daran teilhaben, wenn es fertig ist, dafür ist das Forum da :thumbup:

Verwendete Tags

Vorschaufenster

Social Bookmarks