Du bist nicht angemeldet.

vobe49

Registrierter Benutzer

  • »vobe49« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Dabei seit: 12. Juli 2011

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 20. März 2020, 17:49

Videostabilisierung und -bearbeitung mit der neuen Mercalli V5 Suite - hier - for MAGIX

vobe49schrieb am 19.03.2020 um 17:45 Uhr

Zum neuen ProDAD Angebot Mercalli V5 und Zusatzprogramme


Das folgende Thema könnte für viele User interessant sein für die Kaufentscheidung.
ProDad bietet gegenwärtig die Mercalli V5 Suite for Magix - Echtzeit-Videostabilisierung und Bildoptimierung an. Ich habe beim Consumerservice von ProDAD angefragt, ob das (deutlich preiswertere) Upgrade von Mercalli V5 sich auch verwenden lässt, wenn man die Version V4 mit ProX zusammen erworben hat. Hier die Antwort, die schon am nächsten Tag kam:
Ja, Sie können auf Mercalli V5 for MAGIX upgraden und nutzen. Sie erhalten 2 weitere Plugins (Mercalli RT und Picture Enhanzr RT) zur Echtzeitbearbeitung.
Daraufhin habe ich das ProDAD- Einführungsangebot angenommen und das Paket gekauft. Was ich sehr gut finde: Bei der Installation bindet sich Mercalli V5 mit allen Zusatzprogrammen selbstständig in ProX gleich mit ein. Allerdings verschwindet Mercalli V4 unter "Effekte", wogegen das bei mir dort immer noch aufgeführte Mercalli V2 stehen bleibt.
Zwischenzeitlich habe ich das neue ProDAD-Paket an den Videoclips meines bereits fertig gestellten aktuellen 15 min-Urlaubsvideos etwas intensiver getestet. Da das an vielen unterschiedlichen Video-Clips und Videoclips von unterschiedlichen Kameras geschah, kann ich zwischenzeitlich besser einschätzen, wie die einzelnen ProDAD-Anwendungen funktionieren und wirken.
So viel schon mal: Mercalli RT wirkt sehr gut. Die Stabilisierung von Videoclips, die ohne Stativ aus der Hand aufgenommen worden sind, ist perfekt; bei den meisten sieht die Aufnahme aus, als hätte die Kamera auf einem Stativ gestanden. Allerdings sind meine Videos nie allzu sehr verwackelt, weil ich versuche, mich bei der Aufnahme irgend wo mit der Schulter anzulehnen. Toll sind auch die sehr schön geglätteten Schwenks, und ich bin mir jetzt auch relativ sicher, dass die bei den Action-Cams, der Osmo Pocket oder beim Einsatz eines Gimbals im Video verbleibende leichte schwingende Lauf-Bewegung deutlich besser gemildert wird, als das mit Mercalli V4 hinzubekommen war. Bei einigen Clips ist das nahezu perfekt, bei anderen ist die Schwingung nicht ganz weg, aber hat weniger Amplitude. Wie auch bei Mercalli 4 ist die Stabilisierung im vorgegebenen Automatikmodus aus meiner Sicht am besten. Bei den Beispielen, wo ich an den Parametern im Menü geschraubt habe, kam nie etwas wirklich Besseres heraus.
Die sogenannte Echtzeitstabilisierung stabilisiert mit Sicherheit nicht so gut und ich werde sie wohl auch nicht weiter nutzen. Nach Anwendung des mitgelieferten CmosFixr ist eine Vorschau, bei der man das Ergebnis bewerten kann, nicht möglich. Da schafft mein PC nur eine extrem hakelnde Vorschau; man muss das Videoobjekt vorher rendern oder (bei 4k 50p) lieber gleich in Proxy schneiden.

Nun zum Picture Enhanzr RT : Hier können per Schieberegler eingestellt werden "Dynamic", "Helligkeit" und "Sättigung". Welche Effekte lassen sich hiermit erzielen: zum einen wirkt der Enhazr ein bisschen wie eine HDR-Funktion. Es gibt also Aufhellungen in zu dunklen Bildbereichen mit partieller Kontrast-Verstärkung. Das wird mit dem Dynamik-Regler eingestellt und es gibt zwei Tasten "normal" und "intensiv". Man kann dann noch die Farbsättigung und die Helligkeit anpassen. Die Wirkung erinnert mich etwas an die Bildbearbeitungssoftware "Dynamic Photo HDR" weil sie das Bild etwas "dramatischer" macht, was z. B. Wolkenstrukturen besser zur Wirkung kommen lässt. Nicht jeder Videoclip lässt sich damit verbessern, aber durchaus viele. Ein gelungenes Werkzeug ist der Picture Enhanzr auf jeden Fall.

Ich habe mal mit aktuellem Videomaterial einige Tests der Mercalli V5 Suite for MAGIX in einem kurzem Video zusammengefasst. Die Unterwasseraufnahmen wurden bei recht bewegtem Wasser aufgenommen, daher ist die Stabilisierung nicht besonders stark.


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

wabu

Social Bookmarks