Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

cailenc

Registrierter Benutzer

  • »cailenc« ist männlich
  • »cailenc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 16. August 2019

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 8. September 2019, 11:57

Gerendertes Video ruckelt minimal jede Sekunde ( Sony Vegas Pro 14 )

Moin!

Ich wollte gestern ein wenig saubere Kamerafahrten üben und habe ein wenig gefilmt.

Sony A7 III @ 4k(25fps)
Die Ursprungaufnahmen sind einwandfrei flüssig ( für einen Amateur :P ), nachdem ich es aber in Sony Vegas gerendert habe, gibt's exakt jede Sekunde einen minimalen Ruckler. Fällt bei sauberen Kamerafahrten halt besonders auf. Aufgenommen @25fps, Videoausgabe ist 24fps ( Soll ja so sagt man wichtig für den Cinema-Look sein ;) ) Meiner Theorie nach erklärt sich das ruckeln einfach dadurch, dass der 25te Frame einfach ausgelassen wird, statt das irgendwie zu kompensieren. Hab' jetzt allerdings schon die meisten Settings durchprobiert, die mir da relevant scheinen. Kann mir evtl. jemand erklären, welche Option bei den Rendersettings von Vegas wichtig ist, damit das Video flüssig bei 24fps läuft? Macht meine Theorie überhaupt Sinn oder such ich am falschen Ort? :S Google- und Forensuche ergab leider nichts. Da ich Anfänger bin, fällts mir aber auch schwer da vernünftige Schlagworte zu finden, besonders im Englischen.


Gruß
*edit*
Bei 25fps gerendert ist das Problem nicht mehr zu sehen. Also meine Theorie macht scheinbar schonmal Sinn, aber die Lösung kam mir bisher noch nicht. Geht das überhaupt, 25fps auf 24fps flüssig runterzurechnen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cailenc« (8. September 2019, 12:19)


EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 686

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 176

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 8. September 2019, 13:23

Deine Theorie ist exakt richtig und deine Lösung auch!

Was diese Framerate-Geschichte angeht: Oberste Regel lautet: Du ändert die Framerate in der Nachbearbeitung nicht, außer für Slowmotion. Wenn du also in 25p gefilmt hast wird auch in 25p gerendert, genau deswegen. (Das ist übrigens auch allgemein die richtige Entscheidung. Kann ein paar Probleme beim Lichtflackern ersparen und den Unterschied 24 vs. 25fps sieht kein Mensch).

Zu deiner letzten Frage: Ja, durch langsamer laufen lassen. Das ist tatsächlich die einzige praktikable und auch genutzte Lösung aber natürlich offensichtlich nur ein Notnagel. Alleine schon weil sich die Tonhöhe des kompletten Films leicht ändert.

cailenc

Registrierter Benutzer

  • »cailenc« ist männlich
  • »cailenc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 16. August 2019

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 9. September 2019, 08:50

Herzlichsten Dank für die Antwort. Bleibt mir denn ja wohl auch nichts anderes übrig, da mir die Kamera keine Option für 24fps anbietet - und wie du schon sagst, wer merkts...außer Leute, die in die Dateidetails reinschauen :P Hauptsache es ist gelöst. Hab Dank!

Verwendete Tags

gerendert, Ruckeln, sony, Vegas, video

Social Bookmarks