Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Ruben77

Registrierter Benutzer

  • »Ruben77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 11. Februar 2019

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 11. Februar 2019, 06:49

Motive (Personen) mit Premiere Elements klonen

Hallo erstmal, ich bin neu hier und möchte mich für die prompte Aufnahmen bedanken.

Ich habe vor, ein und dieselbe Person in einem Video in der identischen Szene doppelt erscheinen zu lassen, also einen sog. Doppelgänger oder Klon-effekt einzusetzen. Nun gibt es Youtube-Videos, die diesen scheinbar recht unkompliziert anzuwendenden Effekt demonstrieren. Die ich gefunden habe, sind vermutlich von amerikanischen Youtuber produziert worden. Der dort zum Einsatz kommende Effekt wird "Four / Eight Point Garbage Matte (?)" bezeichnet.




Zumindest in der Premiere Elements, Vers. 14, gibt es einen sehr ähnlich klingenden Effekt, und zwar die "Vier / Acht Punkte Korrkektur-Maske". Als ich den Effekt dem Video gemäß anwenden wollte, stellte sich heraus, dass man zwar einen Video-Track in einen anderen einfügen kann. Ich hatte allerdings nur die Möglichkeit, den einzufügenden Track zu verkleinern und seine geometrischen Ausdehnungen (trapezförmig oder so) zu verändern, ein passgenaus Zuschneiden, z.B. einen der zusammenzufügenden Tracks quasi zu halbieren, sodass sie dann einen neuen Track mit dem Doppelgänger bilden, war bislang nicht möglich. Gibt´s diese Möglichkeit nur mit der Premiere Vollversion oder ist das vielleicht irgendein AddOn, das ich laden müsste?

In der Hoffnung, mein Problem verständlich ausgedrückt zu haben, wäre ich für Tipps dankbar,
Gruß
Michael

Harry

Registrierter Benutzer

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 239

Dabei seit: 4. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 11. Februar 2019, 08:15

Hallo Michael,
du braucht hierfür keine Vollversion von irgendetwas oder irgendeinen anderen Effekt.
Die "Programmierer" von Adobe PE haben hier mal wieder etwas vermurkst.
In früheren Versionen sah man die "Punkte" auch, wenn diese außerhalb lagen.
Zudem änderten sie die Linienfarbe nach "Hellblau" ...
Am besten du deaktivierst erst einmal die "Bewegung" Da braucht es keine Vollversion oder irgendein andere Effekt.
Die "Programmierer" von PE :thumbdown: haben hier mal wieder etwas vermurkst.

In früheren Versionen sah man die "Einstellpunkte" auch, wenn diese außerhalb lagen.
Zudem änderten sie die Linienfarbe nach "Hellblau" ... :rolleyes:

Am besten du deaktivierst erst einmal die Bewegung für den überlagernden Clip, damit nicht ständig die "Bewegungseinstellungen" im Monitor erscheint.
Dann die Korrekturmaske auf den Clip
Hier wird der Murks sichtbar!

Da die Korrekturmasken (8 u. 16) schon voreingestellt sind, sind einige "Punkte" die außerhalb des Monitors liegen, nicht sichtbar!
Hier heißt es erst einmal den Effekt zurückzustellen.

Wenn du dann die Einstellpunkte (4, 8 o. 16) nicht siehst, dann einfach den Effekt (zugewiesene Effekte > Korrekturmaske) noch einmal anklicken.
Gruß Harry

Ruben77

Registrierter Benutzer

  • »Ruben77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 11. Februar 2019

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. Februar 2019, 21:58

Hallo Harry, vielen Dank für deinen Tipp, der leider nicht funktioniert, zumindest nicht so, wie ich ihn verstanden bzw. angewendet habe. Ich habe drei Screenshots angehängt, mit denen ich versuche dir zu zeigen, was ich da versucht habe und was dann aus den zu überlagernden Tracks wurde. Vielleicht kannst du sie dir anschauen und mir mitteilen, wo der Fehler liegt.

Ulkiger Weise habe ich es bei den ersten Versuchen mehr zufällig zweimal geschafft, die vier bzw. acht Punkte so wie in den Tutorials erscheinen zu lassen. Als ich dann versuchte, mit den Punkten das Bild "zurecht zu schneiden", verschwanden diese Punkte auch prompt und ließen sich nicht wieder aktivieren.

Gruß
Michael
»Ruben77« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ruben77« (13. Februar 2019, 22:10)


Harry

Registrierter Benutzer

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 239

Dabei seit: 4. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 14. Februar 2019, 12:09

Hallo Michael,
das mit der "Bewegung" deaktivieren funktioniert so nicht wie ich es oben beschrieben habe. Mein Fehler.


Um zu verhindern, das die runden Kreise verschwinden und wieder die Quadrate erscheinen, musst du sehr genau aufpassen, wo du hin klickst!
Hier ein paar Tipps:
Sobald du die Punkte im Monitor siehst, darfst du nicht mehr in das Effekte-Feld klicken!
Sollten dabei aber der Effekt "zugeklappt" sein, dann nur direkt auf das Dreieck klicken! Sonst wird der Effekt wieder deaktiviert.
Auch da, wo man die Werte manuell einstellen kann, heißt es aufpassen. Hier ein bisschen neben die Werte klicken und schon ist der Effekt wieder deaktiviert.
D. h. dann wieder den Effekt aktivieren...
Wenn du einen Wert eingestellt hast, nicht einfach irgendwohin klicken, sondern die ENTER-Taste auf der Tastatur verwenden.
Gruß Harry

Ruben77

Registrierter Benutzer

  • »Ruben77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 11. Februar 2019

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 14. Februar 2019, 21:07

Hallo Harry, noch vielen Dank für deinen Tipp, es will aber einfach nicht funktionieren. Wie das so bei Nichtprofis ist, habe ich auch keine Ahnung, wie ich es gestern hinbekommen habe, dass plötzlich mal die Kreise erschienen, die es ermöglichen müssten, den Track "zuzuschneiden". Nach wie vor wird der Track rechteckig umrahmt, der Rahmen ist durch kleine blaue Quadrate markiert, mit denen man das Bild / den Track durch Ziehen mit gedrückter Maustaste proportional verkleinern kann, mehr aber auch nicht. :cursing:

Harry

Registrierter Benutzer

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 239

Dabei seit: 4. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 15. Februar 2019, 12:22

Eventl. hilft dir ein Bild weiter.
Da habe ich ungefähr die Bereiche markiert, wo was und wie funktioniert.
Wenn das nicht hilft, würde ich die angewandten Effekte (Bewegung und Korrekturmaske) zurücksetzen.
»Harry« hat folgendes Bild angehängt:
  • 8_punkte_001.jpg
Gruß Harry

Ruben77

Registrierter Benutzer

  • »Ruben77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 11. Februar 2019

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 15. Februar 2019, 17:49

Uff! 1000Dank, so geht´s!!
Gruß
Michael