Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

cekic

Registrierter Benutzer

  • »cekic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Dabei seit: 8. Juni 2016

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 13. Juni 2016, 13:37

Clips Sync richtig machen in FCPX?

Hi,habe jezt am We eine Privatefeier gefilmt.Habe den Externen Ton über meine Daw aufgenommen.Die kamera lief die ganze zeit.Habe dann noch im Take auf der sogenanten Bühne 1 Mal in die Handgeklatscht.Jezt meine frage ist bekomme ich schwierigkeiten beim Clip sync da mein klatschen nicht laut genug war?Oder gibt es noch Alternativen das nachträglich zu sync machen?Danke

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 393

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1223

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 13. Juni 2016, 14:19

Wie soll man das beurteilen, ohne dein Material zu kennen?! Probier es doch einfach aus. Wenn das Klatschen zu leise war, musst du es eben einmal richtig per Hand hinfummeln.

cekic

Registrierter Benutzer

  • »cekic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Dabei seit: 8. Juni 2016

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 13. Juni 2016, 15:42

Das stimmt,aber musste grad noch was feststellen.Nach anschauen des Materials ist mir aufgefallen das der gedrehte Clip nur 30 min war obwohl ich aber über 2 stunden gefilmt habe.Wie ist das den möglich?Is jezt mein kompleter Cilp weg?Danke

tevauloser

unregistriert

4

Montag, 13. Juni 2016, 15:53

Ja, das passiert mit einer Fotokamera als Filmkamera. Aus zolltechnischen Gründen sind die auf 29 Minuten Aufnahmezeit begrenzt. Ausser man stellt zwischendurch mal kurz ab, dann geht der Zähler wieder auf Null. Ist sowieso besser, wenn man mehrere kürzere Clips hat ;)

cekic

Registrierter Benutzer

  • »cekic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Dabei seit: 8. Juni 2016

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 13. Juni 2016, 15:56

Das wusste ich ja garnicht.Gibt es den ne möglichkeit das zu lösen oder muss mann jedes mal stopen?Danke

LennO

Registrierter Benutzer

Beiträge: 382

Dabei seit: 3. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 13. Juni 2016, 16:31

Das wusste ich ja garnicht.Gibt es den ne möglichkeit das zu lösen oder muss mann jedes mal stopen?Danke


Nein, da musst du stoppen … oder alle halbe Stunde hin und wieder auslösen nachdem die Kamera abegschaltet hat. Die Dinger wollen (wegen Steuern darauf) nicht als Camcorder gelten und stoppen daher nach 29.

Was das syncen betrifft. Manuelles syncen ist wirklich nicht schwer, nur aufwendig daher macht es die Klappe/Klatschen ein bisschen einfacher, aber du kannst genauso auf nen Schlagzeugschlag selber syncen oder auf ein Wort des Sängers etc. Zieh beide Clips in die timeline und schieb das Audio so lange zurecht bis es zum Video passt. In-Point im Audio und Video setzen bevor du sie reinziehst, eben bei besagtem Wort oder ähnlichem, hilft dir ja erstmal die beiden schonmal ungefähr am selben Anfangspunkt zu haben, und dann sinds meist nur ein paar Frames vor/zurück. Dann einfach nochmal am Ende hören ob es weiterhin in sync ist und nen zusammengesetzten Clip erstellen. Fertig.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

cekic